13.04.2012 07:29 Mit Debütalbum Moonfire auf Tournee

Boy & Bear: Australiens NeoFolk-Überraschung - Im April live in Berlin, Hamburg und Frankfurt

(c)MLK

Von: GFDK - MLK

Ihre Heimat Australien nahmen Boy & Bear im Sturm: Nachdem zahlreiche Radiosender ihre Songs auf höchste Rotation gesetzt hatten, eroberte ihr Debütalbum Moonfire Platz 2 der australischen Charts. Ende letzten Jahres gewann das Quintett auf Anhieb fünf ARIA-Awards und absolvierte eine umjubelte Tournee als Support von Mumford & Sons.

Auch bei ihren Europa-Konzerten im Vorprogramm von Laura Marling konnten sie die Fans restlos überzeugen. Nun kommen Boy & Bear zwischen dem 17. und 19. April für drei Headliner-Shows in Berlin, Hamburg und Frankfurt nach Deutschland.

Ursprünglich als Soloprojekt des Sängers, Gitarristen und Songwriters Dave Hosking geplant, stießen 2009 Bassist Jake Tarasenko und Sänger/Gitarrist Killian Gavin zu Boy & Bear. Für die Live-Umsetzung der ersten gemeinsam erarbeiteten Songs wurde das Line-up durch Tim Hart (Schlagzeug) und Jon Hart (Banjo/Mandoline) ergänzt.

Alle fünf Mitglieder hatten zuvor in eigenen Bands gespielt und verfügten über entsprechend große Erfahrung als Musiker. So klangen Boy & Bear von Anfang an wie eine Gruppe, die schon viele Jahre zusammen musiziert.

Ihre erste EP With Emperor Antarctica landete 2010 ohne jede Promotion auf Platz 63 der australischen Charts. Die prominente Radiostation Triple J erwies sich dabei als Karrierebeschleuniger: Fast alle Tracks der EP wurden regelmäßig auf dem Sender gespielt, zwei davon kamen sogar unter die Jahresbestenliste Triple Js Hottest 100 2010.

So war es keine Überraschung, als ihr mit Produzent Joe Chicarelli in Nashville aufgenommenes Debütalbum Moonfire 2011 die Nr. 2 der heimischen Hitlisten knackte. Boy & Bear bekamen fünf ARIA-Awards verliehen, unter anderem in den Kategorien Group of the Year und Breakthrough Artist. Im Jahrespoll von Triple J landete das Album an dritter Stelle  die höchste Platzierung aller Zeiten für einen Newcomer.

Nun ist die Band, die ihre Musik selbst als getriebenen Indie-Folk mit Choralgesängen beschreibt, auf dem besten Weg, auch Europa für sich zu gewinnen. Erste Medienberichte rühmen den außergewöhnlichen Satzgesang und die Dichte der Songs, die an die Fleet Foxes, Band of Horses oder Mumford & Sons erinnern.

Für die anstehenden Deutschland-Konzerte verspricht Dave Hoskin: ?Unsere Hörer können immer das Unerwartete erwarten?. Die Fans dürfen also gespannt sein.

Termine

17.04.2012 Di. Berlin / Roter Salon
18.04.2012 Mi. Hamburg / Molotow
19.04.2012 Do. Frankfurt / Zoom
Eventim Ticketshop http://www.eventim.de!

Links

boyandbear.com