10.07.2013 08:57 19. - 27. Juli 2013, Luzern

BLUE BALLS - Das Musik- und Kunst-Festival der Entdeckungen in Luzern

Blue Balls Festivalatmosphaere

Das Blue Balls Festival legt Wert darauf, die interessantesten Künstler der Welt zu verpflichten, egal wie bekannt sie in der großen Masse sind. Bild 1+2: Blue Balls Festivalatmosphäre Quelle: Blue Balls Music

Das Blue Balls Festival ist ein enommiertes Musik- und Kunst-Festival der Schweiz
Von: GFDK - Blue Balls Music - 2 Bilder

100 000 Besucher. 120 Events. 9 Tage. Das Blue Balls Festival in Luzern ist eines der grössten und renommiertesten Musik- und Kunst-Festivals der Schweiz. Pop-, Blues-, Rock-, Jazz-, Soul-, Funk- und World-Konzerte treffen auf Fotografie, Kunst, Video, Film und Talks – eingebettet in die einmalige Landschaft rund um das Luzerner Seebecken. Die Atmosphäre zwischen KKL mit seiner hervorragenden Akustik, dem Pavillon Open-Air und den Late- Night-Shows im Hotel Schweizerhof ist einzigartig.

Während sich im KKL die grossen Namen und die vielversprechendsten internationalen Newcomer aneinander reihen, können beim Pavillon die Stars von Morgen entdeckt werden. Auf den Terrassen wird Video-Kunst und Fotografie präsentiert und auf dem Areal Kunstwerke geschaffen. Abgerundet wird das Festival durch die Talkshow ‚Meet the Artists’ und die Kinopremiere der Musik-Dokumentation ‚Sound City’.

Festival in der Schweiz

Während sich andere Festivals darauf konzentrieren, die grössten verfügbaren Namen zu verpflichten, legt das Blue Balls Festival Wert darauf die interessantesten Künstler der Welt zu verpflichten, egal wie bekannt sie in der grossen Masse sind. Es zählt Qualität und nicht Quantität: Von den Headlinern im KKL über die Acts auf den kleinen Bühnen bis hin zu den bildenden Künstlern und den Video-Artisten. Die vielversprechensten Newcomer teilen sich die Stage mit den attraktivsten Acts der letzten Jahre.

Laura Mvula, Blue Balls Face 13.

Statt einen etablierten Star auf dem Plakat zu präsentieren, gibt das Blue Balls jedes Jahr einem Newcomer dieses Forum. In diesem Jahr Laura Mvula: Für die renommierte BBC gehört sie zu den Shootingstars 2013, die englischen Kritiker lieben sie und nominierten sie für einen Brit-Award. Und so braucht es bei Laura Mvula nicht viel Mut, ihr eine grosse Karriere zu prophezeien: Auf den Spuren von Nina Simone vermengt die 26-Jährige Soul und Klassik mit ihren afrikanischen Wurzeln. Das Resultat: Ein faszinierender Sound, getragen von einer einzigartigen, rauen und doch weichen Stimme. Laura Mvula ist das Blue Balls Face 2013 und spielt am Festival ihr erstes Schweizer Konzert.

Musik.

Auf den Hauptbühnen des KKL werden diverse exklusive Shows präsentiert, darunter Michael Kiwanuka, Peter Doherty, Elvis Costello, Damien Rice, James Morrison, Hot Chip, Bush, John Legend, Tricky, Alex Clare, Devendra Banhart, Alt-J, Tindersticks, Patrick Wolf, Ane Brun, Laura Mvula, Post War Years und BOY. Weitere Höhepunkte: Zaz, Söhne Mann- heims, Skunk Anansie, Morcheeba, Jamie Lidell, Josh Kumra, Cody Chesnutt, Fenech-Soler oder Two Gallants. Infos, Videos, Links und Programmübersicht: www.blueballs.ch.

Auf der Pavillon-Bühne und im Schweizerhof treten vielversprechende nationale oder inter- nationale Acts auf, einige davon haben das Potential, in den nächsten Jahren zu KKL-Acts zu werden: Wie etwa Trixie Whitley, Dry the River oder Jonathan Wilson. Auch Schweizer Acts, die schon über die Landesgrenzen für Aufsehen gesorgt haben, spielen hier unter freiem Himmel: So wie Mama Rosin oder Evelinn Trouble.

Fotografie.

Die Ostschweiz ist seine Homebase. Dahin kehrt er immer wieder von seinen Reisen zurück. Auf diesen entdeckt Georg Gatsas für seine fotografischen Serien immer wieder Künstler, er lernt sie kennen und portraitiert sie. Dabei nähert sich Gatsas nicht als Fotograf, sondern als interessierter Fan. Als Freund. Er schafft es einen Moment einzufangen, und dieser Moment ist bei den Künstlern oft kurz bevor sie vor dem Durchbruch stehen. So hatte er Jamie XX schon 2009 vor der Kamera, Devendra Banhart im Jahr 2003 und aktuell das Blue Balls Face Laura Mvula. Diese Portraits zeigt das Blue Balls Festival zusammen mit Gatsas- Fotografien von einflussreichen Musikpionieren wie Genesis P-Orridge oder Tricky-Mentor Mark Stewart.

Kunst.

Das Luzerner Seebecken wird neun Tage zu einem Biotop kreativen Schaffens. Auf den Bühnen der KKL Plaza und des Pavillons werden ab 22 Uhr internationale und nationale Künstler jeden Tag aufs Neue einmalige Kunstwerke schaffen. Es entstehen 18 Leinwände von Künstlern wie Hunto, Darkam, Reeps One, Pius Portmann, Malik, Jelena Djuric oder Shark. Die Kunst-Events werden dokumentiert und sind am nächsten Tag auf www.blueballs.ch zu sehen. Die Kunstwerke können gekauft werden. Interessenten schreiben bitte an info@ blueballs.ch. Partner: Royal Talens Künstlerfarben, www.talens.com.

Video.

Bewegliche Projektionen, digitales Graffiti, Live-Painting, iPad-Animationen, audiovisuelle Liveperformance, Video-Mapping: All diese Kunstformen, die sonst für mehrere Künstler- Biografien reichen würden, vereinen Ygor Marotta und Ceci Soloaga als Vjsuave zu unver- gleichlichen New-Media-Installationen. Vjsuave kommunizieren mittels Licht: Ihre Perfor- mances sind mitreissend und warmherzig und haben einen ganz eigenen Stil – von Hand gezeichnet und gemalt, digital animiert und in ihrer Heimatstadt São Paolo auf Fassaden projiziert. Für das Blue Balls Festival haben die Südamerikaner eigens eine siebenstündige Performance produziert.

Film.

Im KKL Auditorium läuft die Schweizer Kinopremiere des Films ‚Sound City’. Dieser doku- mentiert die Geschichte und den Niedergang des gleichnamigen legendären Studios, in dem Grössen wie Nirvana, Neil Young, Metallica, Red Hot Chili Peppers oder Johnny Cash ihre Platten aufgenommen haben. ‚Sound City’ feiert am Blue Balls Festival seine Schweizer Kinopremiere. Directed by: Dave Grohl, USA 2013 / 2012, 108 min. Täglich 22 – 23.30 Uhr mit tagesgültigem Ticket oder Festival-Pin.

Talkshow.

Im KKL Auditorium erwartet die Besucher die Talkshow ‚Meet the Artists’. Jeden Tag zwischen 19 und 20 Uhr treffen sich Musiker, Künstler und weitere Gäste zu Gesprächen und Sessions. Wer an den Talks teilnimmt, ist jeden Tag eine Überraschung, nur der Mode- rator ist immer derselbe: Hannes Hug. In dieser Stunde werden täglich auch Tickets für die Konzerte des Abends verlost. Wer schon da war? Everlast, James Morrison, Macy Gray, Morcheeba unter vielen anderen. Tickets für die Talkshow sind via www.blueballs.ch erhältlich.

Infos.

Die Festivalorte KKL, Pavillon und Schweizerhof liegen rund um das Luzerner Seebecken und sind fünf Minuten zu Fuss voneinander entfernt. Ebenso der Bahnhof und die Park- häuser. Für Hotelreservationen zu tagesaktuellen Preisen bitte Luzern Tourismus kontak- tieren oder auf der Internetseite www.luzern.com online buchen. Luzern Tourismus, Telefon 041 227 17 27, Fax 041 227 17 20, E-Mail hotels@luzern.com. Weitere Infos: www.blueballs.ch

Tickets.

Tickets gibt es bei allen Ticketcorner-Verkaufsstellen (SBB, Post usw.), Telefon 0900 800 800 (CHF 1.19/MIN aufs Festnetz), Internet www.ticketcorner.com, www.blueballs.ch. Ticket- Preise: CHF 50.– bis 125.– (Vorverkauf und Abendkasse). Ein Ticket für ein Konzert im KKL ist an diesem Tag auch gültig für KKL Plaza-Konzerte, Seebar-Konzerte, Foto-Expo, Kunst, Video-Lounge, Film, Pavillon-Konzerte, Schweizerhof-Konzerte und Boatshuttle.

Festival-Pin.

Besucher, die kein tagesgültiges Konzert-Ticket haben, unterstützen das Festival durch den Kauf des Festival-Pins im Wert von CHF 20.–. Diese werden auf dem Areal von Festival-Pin- Verkäufern oder an der Abendkasse verkauft. Der Festival-Pin ist neun Tage gültig für: KKL Plaza-Konzerte, KKL Seebar-Konzerte, Video-Lounge, Foto-Expo, Film, Pavillon-Konzerte, Schweizerhof-Konzerte und Boatshuttle.

Special Thanks.

AXA Winterthur, Heineken, Trojka Energy, smart, 20 Minuten, Das Magazin, Radio SRF 3, MTV, Stadt Luzern, Kanton Luzern, Swissloss, Luzern Tourismus, RKK Luzern, DANNE- MANN – El noble cigarro, Dettling & Marmot AG, Coca-Cola AG, Pacovis AG, Talens AG, KKL Luzern, Hotel Schweizerhof, Andreas Messerli AG, Hunziker AG, Habegger AG, Maréchaux Elektro AG, Reinhold Werbeagentur AG, Setaprint AG, Sunflor AG, Studio Acher- mann GmbH, Yamaha Music Europe GmbH, Radio Pilatus, Radio Sunshine, Neue Luzerner Zeitung, Reagenz.

 

 

Blue Balls Music
Weinbergstrasse 31
CH-8021 Zürich
www.blueballs.ch

Weiterführende Links:
www.blueballs.ch