28.05.2013 09:00 4. bis 14. Juli 2013 Open-Air-Feeling pur!

10 Jahre Musikfestival MOON AND STARS! Internationales Staraufgebot auf dem Piazza Grande Locarno

Moon and Stars 2013 feiert zehnjaehriges Jubliaeum

Bild 1+2: Moon and Stars Festivalatmosphäre Quelle: Good News Productions AG

Moon and Stars ist ein international rennomiertes Musikfestival in der Schweiz

Amy MacDonald performt zauberhafte Folkmusik aus Schottland

Bild 3: Amy MacDonald Quelle: Good News Productions AG

Martin Gore, Dave Gahan und Andy Fletscher musizieren nun zusammen 33 Jahre als Band Depeche Mode

Bild 4: Depeche Mode Quelle: Good News Productions AG

Die Toten Hosen sind Deutschlands erfolgreichste Rockband am Moon and Stars

Bild 5: Die Toten Hosen Quelle: Good News Productions AG

Green Day sind die Helden des American Punk

Bild 6: Green Day Quelle: Good News Productions AG

Carlos Santana ist eine lebende Legende der zeitgenössischen internationalen Musikszene

Bild 7: Santana Quelle: Good News Productions AG

Glen Hansard ist nicht nur Gitarrist und Saenger der Band The Frames sondern auch Solo sehr erfolgreich unterwegs

Bild 8: Glen Hansard Quelle: Good News Productions AG

Zucchero ist ein erfolgreicher italienischer Saenger

Bild 9: Zucchero Quelle: Good News Productions AG

ZZ Top sind Koenige des Bluesrock

Bild 10: ZZ Top Quelle: Good News Productions AG

Von: GFDK - Good News - 10 Bilder

Zum zehnjährigen Jubiläum des international renommierten Musikfestivals «Moon and Stars» werden die grössten Stars aus vergangenen Dekaden sowie die besten Künstler der Gegenwart das Programm zu etwas ganz besonderem gestalten. Sieben der Künstler waren bereits einmal zu Gast am «Moon and Stars» und feiern mit drei neuen Acts das zehnjährige Bestehen des Festivals. Vom 4. Juli bis 14. Juli 2013 wird die Piazza Grande in Locarno erneut zur einmaligen Kulisse des «Moon and Stars».

Festival in der Schweiz

Donnerstag, 4. Juli 2013, 20.30 Uhr

ZZ Top: Die Könige des Bluesrock zurück in der Schweiz

«Gimme All Your Lovin’», «Legs» oder «Sharp Dressed Man» – bei diesen Songtiteln wird es jedem ZZ Top-Fan warm ums Herz. Denn was das US-Bluesrock-Trio aus Houston, Texas seit Jahren unermüdlich produziert und erfolgreich an Mann und Frau bringt, ist nichts anderes als genial. Die langen Rauschebärte, Trenchcoats, Sonnenbrillen und Cowboyhüte haben gewiss einen beachtlichen Teil zum Riesenerfolg von ZZ Top beigetragen. Auch ihre unvergesslichen Videos mit schnellen Autos und sexy Frauen in den goldenen 80er Jahren sind noch in bester Erinnerung. Auch heute beherrschen sie ihr Handwerk noch perfekt und stellen ihre Wandlungsfähigkeit immer wieder von Neuem unter Beweis. Wie auf ihrem neusten Werk «La Futura» (2012) deutlich zu hören ist. Nicht von ungefähr haben ZZ Top vier Jahrzehnte im Musikbusiness mit solch grossem Erfolg überlebt. Die Könige des Bluesrock spielen diesen Sommer endlich wieder in der Schweiz. Nach ihrem fulminanten Auftritt 2010 werden Billy, Dusty und Frank am «Moon and Stars» 2013 die Piazza Grande in Locarno erneut rocken, was das Zeug hält.

Special Guest: Krokus

Eine der bekanntesten Rockbands der Schweiz, Krokus, rockt seit nunmehr 40 Jahren. Die Band um Sänger Marc Storace gehörte in den 80er Jahren zu den erfolgreichsten und angesagtesten Bands im Rockzirkus. Unvergessliche Tourneen auf der ganzen Welt, unter anderem mit Rockgrössen wie AC/DC und Van Halen, zementierten ihren Ruf als eine unglaublich starke und schnörkellose Live- Band. Heute sind Krokus in der Originalformation plus Gitarrist Mandy Meyer zurück im Geschäft. Mit ihrem soeben erschienenen neuen Album «Dirty Dynamite», beweisen die Schweizer Hardrocker aufs Neue, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Zusammen mit den neuen Songs sowie Hits aus der Vergangenheit wie «Bedside Radio» oder «Tokyo Nights» freuen sich die Solothurner auf einen unvergesslichen und energiegeladenen Abend am diesjährigen «Moon and Stars».

Freitag, 5. Juli 2013, 20.30 Uhr

Amy Macdonald: Zauberhafte Folkmusik aus Schottland

Die 26 jährige Schottin, die sich im Alter von zwölf Jahren selber das Gitarrespielen beibrachte, kann auf eine beispielhafte Karriere zurückblicken. Mit 15 wurde sie bei einem Schulwettbewerb entdeckt und begann in kleinen Pubs und Kaffeehäusern in ihrer Heimatstadt Glasgow zu spielen. Nach genau so einem Gig schrieb der talentierte Teenager ihren Hit «This Is The Life». Ein halbes Jahr später hatte Amy nicht nur einen Manager sondern auch eine Plattenvertrag unter Dach und Fach. Mittlerweile kann die Singer-/Songwriterin drei sehr erfolgreiche Alben ihr Eigen nennen und spielte vor mehr als 1 Million Fans auf der ganzen Welt. «Life In A Beautiful Light», ihr neustes Werk, erreichte Platz 2 der Schweizer Charts. Die wunderbare erste Singleauskopplung «Slow It Down» ist ein weiterer Beweis, dass Amy Macdonald ein Ausnahmetalent ist. Trotz des internationalen Erfolges bleibt die Schottin immer noch das Mädchen von nebenan und erhält sich so die Nähe zu ihren Fans. Ihre glasklare Stimme sowie die eingängigen Melodien und berührenden Texte ihrer Songs begeistern Menschen jeden Alters.

Special Guest: Glen Hansard

Der smarte Ire ist nicht nur Gitarrist und Sänger der Band «The Frames» sondern auch Solo sehr erfolgreich unterwegs. Neben seiner Musikkarriere konnte man den Barden auch als Schauspieler bewundern. Vor allem im Musikfilm «Once» brillierte Glen Hansard als Schauspieler wie auch als Musiker. Der Titelsong «Falling Slowly» gewann 2008 sogar den Oscar als bester Song. Zusammen mit Amy Mcdonald verspricht es ein Abend zum Schwelgen zu werden, auch noch lange nach Ende des Konzertes. Samstag, 6. Juli 2013, 20.30 Uhr

Die Toten Hosen: Deutschlands erfolgreichste Rockband am «Moon and Stars»!

Seit mehr als 30 Jahren setzen Die Toten Hosen mittlerweile neue Massstäbe in der Musikszene. Sie haben es geschafft, die Punkmusik salonfähig zu machen und werden sogar regelmässig am Radio gespielt. Dabei sind sie sich und ihrer Heimatstadt Düsseldorf über die Jahre immer treu geblieben. 1982 spielte die Band um Frontmann Campino ihre erste kleine Deutschlandtournee. Bereits zwei Jahre später wurden sie vom legendären BBC Moderator John Peel nach London eingeladen, woraus die «John Peel Session» resultierte. Den endgültigen Durchbruch gelang den Toten Hosen schliesslich 1988 mit der LP «Ein Kleines Bisschen Horrorschau», auf der auch die Single «Hier Kommt Alex» zu finden ist. Während es andere deutsche Bands nie über die Grenzen des deutschsprachigen Raums hinausgeschafft haben, füllen Die Toten Hosen weltweit die grössten Stadien. Mit ihrem aktuellen Album «Ballast Der Republik» erstürmten Campino, Andi, Kuddel, Breiti und Vom erneut den Spitzenplatz in den Charts und gewannen beim Swiss Music Award den Preis für das «Beste Album Pop Rock International». Die erste Singleauskopplung «Tage Wie Diese» avancierte bereits kurz nach der Veröffentlichung zur neuen Hymne für alle Hosen Fans. Nach zwei ausverkauften Hallenkonzerten 2012 beehren die Rocker dieses Jahr zum ersten Mal das «Moon and Stars» in Locarno.

Special Guest: tba

 Sonntag, 7. Juli 2013, 20.30 Uhr

An evening with… Santana: Ein Abend mit dem Grossmeister der Gitarrensoli

Carlos Santana ist eine lebende Legende der zeitgenössischen internationalen Musikszene. Bereits seit 1969 geniesst der in Mexiko geborene Musiker einen Erfolg nach dem anderen. Songs wie «Oye Como Va», «Samba Pa Ti» oder «Black Magic Woman» waren in den Siebzigerjahren bereits schon Superhits, die heute Kult-Status geniessen. Jedermann kennt und liebt sie. Doch Carlos Santana ruht sich niemals auf seinen Lorbeeren aus. Er sucht stets nach neuen musikalischen Ausdrucksformen. Nach ein paar ruhigen Jahren gelang ihm 1999 eines der grössten «Comebacks» der Rockgeschichte: Mit dem Album «Supernatural» schaffte er im Jahr 2000 das, was zuvor nur Michael Jackson mit «Thriller» erreicht hatte: Carlos Santana wurde mit acht Grammy-Awards ausgezeichnet. Seit diesem überwaÅNltigenden Erfolg hat Santana einige weitere erstklassige Alben veröffentlicht, wie das aktuelle Werk «Shape Shifter», welches im Mai 2012 erschienen ist. Am «Moon and Stars» 2013 wird er seine Fans einen ganzen Abend lang mit seinem aussergewöhnlichen Können in den Bann ziehen. Montag, 8. Juli 2013, 20.30 Uhr

Green Day: Die Helden des American Punk zum ersten Mal auf der Piazza Grande

Seit Green Day mit «Dookie» 1994 der Durchbruch gelang, schaffen es die drei Kalifornier immer wieder aufs Neue sowohl ihre alten Fans zu begeistern, wie auch neue dazuzugewinnen. Nachdem es länger ruhig um die Band war, gelang Green Day mit «American Idiot» 2004 ein fulminantes Comeback. Das Album wurde später in eine Broadway Show adaptiert, für welche die Band einen Tony Award erhielt. Immer wieder prangern Billie Joe Armstrong, Mike Dirt und Tré Cool soziale Missstände an und hinterfragen politische Entscheide. Dass sie dies auf sehr ansprechende Weise tun, beweisen die 5 Grammys, die Green Day bis dato erhalten haben. Doch trotz ihrem Mainstream Erfolg lassen sich die Punkrocker nichts vorsagen. So sollten sie ihre Texte auf der Platte «21st Century Breakdown» umschreiben, da sich Wal-Mart weigerte, die Scheibe aufgrund von nicht jugendfreier Texte zu verkaufen. Die Band liess davon jedoch nicht einschüchtern. Ihre Live Auftritte sind nicht minder legendär. Da werden schon mal Gitarren kaputt geschlagen und über die Bühne getobt. Definitiv eine Band, die man einmal gesehen haben sollte.

Special Guest: tba

Dienstag, 9. Juli 2013, 20.30 Uhr

Depeche Mode: Elekro-Pop von höchster Qualität

Ganze 33 Jahre musizieren Martin Gore, Dave Gahan und Andy Fletscher nun zusammen unter dem Namen Depeche Mode. Obschon die Bandgeschichte nicht immer ganz gradlinig verlief, legen die drei immer noch eine Kreativität und Entschlossenheit an den Tag, die seit Beginn ihrer Karriere bezeichnend für Depeche Mode ist. Jedes ihrer Alben erreichte die Top 10 und die Band verkaufte weltweit über 100 Millionen Alben. Ihr mittlerweile 13. Studioalbum «Delta Machine» lässt nichts von der Energie ihrer frühen Platten wie «Violator» oder «Songs Of Faith And Devotion» vermissen. Schrieb früher vor allem Martin Gore die Texte, bringt sich immer mehr auch Frontmann Dave Gahan in den Schreibprozess ein und steuerte ganze fünf Songs zu den insgesamt 13 des neuen Albums bei. Die Fans dürfen sich auf vom Delta-Blues inspirierte Songs in gewohnter Deche Mode Manier freuen. Auf ihrer «The Delta Machine Tour» beehren die drei Briten auch das «Moon and Stars» 2013 und werden mit ihrer spektakulären Show das Publikum begeistern.

Special Guest: tba

Mittwoch, 10. Juli 2013, 20.30 Uhr

Zucchero: Die Lebensfreude Kubas auf italienisch

Adelmo Fornaciari, besser bekannt als Zucchero, ist auch in der Schweiz ein Superstar erster Güte. Seit dem durchschlagenden Erfolg des Albums «Oro, Incenso E Birra» aus dem Jahr 1989 hat Zucchero auch ausserhalb seiner Heimat Italien ein treues und stetig wachsendes Publikum für sich gewonnen. Nebst seinen eigenen sehr erfolgreichen Songs hat der aus der Emilia-Romagna stammende Pop-Star vor allem auf dem internationalen Parkett mit Duetten reüssiert: Paul Young, Miles Davis, Sting, Sheryl Crow sowie Luciano Pavarotti zählen zum exklusiven Kreis von hochkarätigen SängerInnen, die mit Zucchero sowohl im Studio als auch live auf der Bühne das Mikrofon teilten. Mit seinem einzigartigen Charme und seiner aussergewöhnlichen Stimme begeistert Zucchero jedes Publikum. Für seinen neusten Geniestreich «La Sésion Cubana» reiste Zucchero nach Kuba, wo er auch gleich das komplette Album einspielte. Wieder einmal schafft es der Italiener Blues, Soul und Gospel in eine überraschende und frische Form zu verpacken – einfach unverwechselbar Zucchero. Das zeigt auch der Doppel Platin Status, den das Album in Italien erreichte. In Locarno gibt Zucchero mit 16 Musikern, welche zum Teil sogar aus Kuba anreisen, ein Konzert, das ganz bestimmt zu einem unvergesslichen Erlebnis der Extraklasse werden wird.

Special Guest: tba

Donnerstag, 11. Juli 2013, 20.30 Uhr

An evening with… Mark Knopfler: Das stille Genie mit allen alten und neuen Hits

Mit Dire Straits erreichte der in Glasgow geborene Sänger, Gitarrist und Songwriter Mark Knopfler alles, was im Musikgeschäft zu erreichen ist. Mit Hit-Alben wie «Brothers In Arms» oder dem letzten Dire Straits-Werk «On Every Street» gingen Knopfler und seine damaligen Mitstreiter in die Annalen der Rockgeschichte ein. Nach dem Aus der Übergruppe konzentrierte sich der stille Brite auf seine Solokarriere. Mit der Veröffentlichung von «Golden Heart» gelang ihm 1996 der grosse Wurf. Seine Geduld und Ausdauer hatte sich gelohnt: Mark Knopfler ist auch nach Dire Straits ein äusserst erfolgreicher Musiker. Ende September 2012 gab Knopfler sein mittlerweile achtes Solo-Album «Privateering» heraus. 20 neue Songs in Form eines Doppelalbums zeigen seine unbändige Lust, grossartige Songs zu komponieren, die unter die Haut gehen. Knopfler, der in seiner langjährigen Karriere für riesige Hits wie «Money For Nothing», «Sultans Of Swing» oder «Romeo And Juliet» sorgte, hat insgesamt mehr als 120 Millionen Alben verkauft. Zusammen mit seiner achtköpfigen Band geht er auch dieses Jahr wieder auf Tournee. Songs aus der Dire Straits-Ära sowie aus seinem riesigen Solo-Fundus werden am «Moon and Stars» 2013 zu bewundern sein.  Freitag, 12. Juli 2013, 20.30 Uhr

Bryan Adams: Kanadas charismatischster Export

Bryan Adams gehört seit den frühen 80er Jahren zu den grössten Stars des Pop-Rock Zirkus. Nicht nur seine eigenen Platten erreichten regelmässig Spitzenplätze in den Charts rund um den Globus, er schrieb nebenbei auch noch Lieder für Stars wie Joe Cocker, Bonnie Tyler und steuerte zu unzähligen Filmen Titelsongs bei. Für sein überwaÅNltigendes musikalisches Lebenswerk hat er insgesamt 23 Awards erhalten und war über 90-mal nominiert. Er erhielt den «Order Of Canada» sowie den «Order Of British Columbia» und wurde als «Künstler Des Jahrzehnts» ausgezeichnet sowie in die kanadische «Hall Of Fame» aufgenommen. Neben seiner Musik arbeitet Bryan Adams auch sehr erfolgreich als Fotograf. Dabei bringt er auch immer wieder prominente Musiker vor seine Linse. Sein letztes Live-Album «Bare Bones» begeistert durch und durch mit akustischen Versionen seiner grössten Hits. Nun ist der Publikumsliebling zurück und wird zusammen mit seiner Band auf der Piazza Grande für ein unvergessliches Konzerterlebnis sorgen. Bandbesetzung: Bryan Adams – Gesang / Gitarre Keith Scott – Gitarre Mickey Curry – Schlagzeug Norm Fisher – Bass Gary Breit – Keyboard

Special Guest: tba

Sonntag, 14. Juli 2013, 20.30 Uhr

Neil Young & Crazy Horse: Epischer Sound in unvergleichlichem Ambiente

Neil Young hat eine bewegte Karriere hinter sich. Nicht nur auf Solopfaden hat der Kanadier unzählige Erfolge gefeiert. Auch mit Crosby, Stills, Nash & Young sowie seiner eigenen Band Crazy Horse heimste er viel Lob und Jubel ein. Der «Godfather Of Grunge», wie er sowohl von Kritikern als auch von Fans liebevoll genannt wird, hat im vergangenen Jahr mit der Ur-Besetzung von Crazy Horse ein brandneues Doppelalbum aufgenommen. Mit «Psychedelic Pill» betreten Neil Young und seine Weggefährten auch neues musikalisches Terrain. Die vielen musikalischen Facetten, die reine Macht des Klangs und die Grösse der Musik sind mit nichts zu vergleichen, was zurzeit auf dem internationalen Musikparkett zu finden ist. Zum ersten Mal kommen Neil Young & Crazy Horse im Rahmen des «Moon and Stars» 2013 nach Locarno. An diesem Abend werden der Meister «himself» sowie Poncho Sampedro, Billy Talbot und Schlagwerker Ralph Molina für eine musikalische Reise sorgen, die seinesgleichen sucht und unvergesslich bleiben wird. Das ist ein grosses Versprechen! Neil Young – Gesang / Gitarre Billy Talbot – Bass Frank Sampedro – Gitarre Ralph Molina – Schlagzeug

Special Guest: tba


Partner
Presenting Partner: Migros
Hauptpartner: Raiffeisen
Partner: Heineken, Axa Winterthur „Stop Tinnitus“, Schweizer Illustrierte
Stadt Locarno, Ente Turistico Lago Maggiore
Medienpartner: SAT.1, 20 Minuten, Rete Tre, Radio 24, Radio Argovia, Radio FM 1,
Radio Grischa, Radio Sunshine
Offizieller Fahrdienst: Audi/AMAG

Vorverkauf
Start Vorverkauf: Dienstag, 19. März 2013, 8 Uhr
Vorverkauf bei Ticketcorner unter der Nummer 0900 800 800 (CHF 1.19/min., Festnetztarif), übers
Internet: www.ticketcorner.com oder bei Die Schweizerische Post, Manor, SBB und Coop City, sowie
bei allen anderen Ticketcorner Verkaufsstellen.

Infos via www.moonandstars.ch oder www.goodnews.ch