27.07.2013 08:30 26. Juli bis 4. August 2013

Waldhaus Konzerte Flims - Das Festival an der Rheinschlucht bietet Rundumgenuss und Stargäste

Jugendstilsaal

Der mythische Ort und seine faszinierende Naturkulisse ist immer wieder auch Inspirationsquelle für viele Programmpunkte des Festivals. Bild 1-2 (c) Waldhaus Konzerte Flims

Caumasee
Von: GFDK - Goldmann Public Relations - 2 Bilder

Die 2010 gegründeten, sommerlichen Waldhaus Konzerte Flims mit ihrem kammermusikalischen Schwerpunkt gehören mit zwei weiteren Festivals in Graubünden zum Klassiksommer Flims.

Sie wurden initiiert von Marcus Bosch, der neun Jahre lang die Kammerphilharmonie Graubünden geleitet hat. Heute wirkt er als internationaler Dirigent bei zahlreichen großen Orchestern und ist GMD an der Oper des Staatstheater Nürnberg, aktuell: Bosch eröffnet mit York Höllers „Der Meister und Margarita" am 14. September die neue Saison der Hamburgischen Staatsoper. In Flims ist Marcus Bosch künstlerischer Leiter und einer der Hauptprotagonisten des jungen Festivals an der Rheinschlucht. Der mythische Ort und seine faszinierende Naturkulisse ist immer wieder auch Inspirationsquelle für viele Programmpunkte des Festivals.

Festival-Programm 2013

So steht beim Eröffnungskonzert am 25. Juli 2013 auch die Rheinische, die 3. Sinfonie von Robert Schumann auf dem Programm. Zum Festivalstart spielen der erst 25jährige Ausnahme-Pianist Joseph Moog (Nachwuchskünstler des Jahres 2012, International Classical Music Awards) und die Cappella Aquileia unter Marcus Bosch.

Weitere Highlights werden sein: das BACH-FEST I am Sonntag, den 28. Juli mit Isabelle Faust (Violine) und dem in Südafrika geborenen Musiker Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier) und das BACH-FEST II mit einem Solokonzert des niederländischen Cellisten Pieter Wispelwey am Samstag, den 3. August, der eine Auswahl aus den Suiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach (BWV 1007– 1012) spielt. Mit Spannung erwartet werden die Konzerte mit dem Gringolts Quartett (gegründet 2008 auf Schloss Elmau), das bekannt ist für seine exzellenten Instrumentalisten um Ilya Gringolts (Preisträger des Paganini Wettbewerbs), einen glasklaren Klang und seine sehr facettenreiche Interpretationen. Zu hören sein werden am 30. Juli in Flims u.a. Werke von Robert Schumann und Johannes Brahms. Der zweite kammermusikalische Höhepunkt ist ein Konzertabend im
Jugendstilsaal mit dem ATOS Klaviertrio, gespielt werden Werke von Joseph Haydn und ein Schlüsselwerk von Felix Mendelssohn-Bartholdy, das Klaviertrio Nr.1 op 49, das das ATOS Trio bei CPO auf CD eingespielt hat (CS der Woche beim RBB, Berlin). Der Abend davor (Freitag, 2. August) ist den Orchesterliedern von Gustav Mahler gewidmet (Lieder eines fahrenden Gesellen, Kindertotenlieder und eine Auswahl aus Des Knaben Wunderhorn), es singen der Berliner Bariton Roman Trekel, der in diesem Sommer u.a. auch an der Met in New York und bei den Salzburger Festspielen gastiert, die Mezzosopranistin Maria Riccarda Wesseling und die junge Sopranistin Michaela Maria Mayer. Zu den Besonderheiten des Schweizer Alpen-Festivals zählen u.a. zwei besondere Konzertformate: RUINAULTA – Über der Rheinschlucht, ein FrühstücksÜberraschungskonzert unter freiem Himmel in der Rheinschlucht (mit Gipfeli und
Kaffee) am 30. Juli und das Diner Spectacle unter der Leitung von Marcus Bosch, der an diesem Abend mit seinen Festivalkünstlern ein Überraschungskonzert parallel zu einem Galadiner bestreitet (31. Juli 2013).

 

Waldhaus Konzerte Flims

26. Juli bis 4. August 2013

Informationen & das vollständige Programm

unter www.waldhauskonzerte-flims.ch

 

Goldmann Public Relations
Daniela Goldmann, Friedrich von Plettenberg
Bruderstr. 5, 80538 München

Email: fvplettenberg@remove-this.goldmannpr.de