02.02.2017 07:21 Carnegie Hall war ausverkauft

Standing Ovations für Bruckner Orchester in New York

Philip Glass in der ausverkauften Carnegie Hall

Am 31. Jänner feierte Philip Glass in der ausverkauften Carnegie Hall seinen 80. Geburtstag. © Tom Mesic

Von: Philip Brunnader und Marietta Tsoukalas

Perfekter Auftakt der bereits dritten USA-Tournee des Bruckner Orchesters Linz. Das Debüt des Bruckner Orchesters in der New Yorker Carnegie Hall zum 80. Geburtstag von Philip Glass wurde ein voller Erfolg.

Am 31. Jänner feierte Philip Glass in der ausverkauften Carnegie Hall seinen 80. Geburtstag. Das Bruckner Orchester Linz spielte unter der Leitung von Dennis Russell Davies die Uraufführung von Glass‘ 11. Sinfonie. Der gesamte Abend stand ganz im Zeichen von Philip Glass.

Konzert in New York

Vor der Uraufführung standen die New York-Premiere von Glass‘ Orchesterwerk „Days and Nights in Rocinha (uraufgeführt 1998 vom RSO Wien) und ebenfalls eine New York-Premiere „Ifé: Three Yorùbá Songs“ gesungen von der dreifachen Grammy-Gewinnerin Angélique Kidjjo auf dem Programm. Im Publikum fanden sich unter anderem Philip Glass‘ Wegbegleiter und Freunde Meryl Streep, Paul Simon und Richard Gere ein.