14.11.2014 09:00 Ersatz für pausierende Christine Schäfer

Sopranistin Regine Hangler wird am 5. Mai 2015 in der Philharmonie Berlin zur "Daphne"

Regine Hangler gibt Konzert in Berlin

Regine Hangler ist seit 2010 als Solistin am Stephansdom, in der Augustinerkirche und in der Jesuitenkirche in Wien tätig. © Fotografie Gutschi

Von: GFDK - Christina Gembaczka

Die österreichische Sopranistin Regine Hangler übernimmt die Titelrolle in Richard Strauss‘ „Daphne“ bei der konzertanten Aufführung von Marek Janowski und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin am 5. Mai 2015 um 20 Uhr in der Philharmonie Berlin.

Die urspünglich engagierte Christine Schäfer legt bis zum Ende der laufenden Spielzeit aus persönlichen Gründen ein „Sabbatical“ ein. Wie Christine Schäfers Agentur Augstein & Hahn mitteilte, braucht die Sopranistin nach 25 Jahren im internationalen Musikbetrieb eine Auszeit, um ihr künstlerisches und privates Leben neu zu strukturieren.

Konzert in Deutschland

Regine Hangler wird die Rolle der Daphne im Mai und Juli 2015 auch in Cleveland und New York bei konzertanten Aufführungen mit dem Cleveland Orchestra unter Franz Welser-Möst singen. Die Sopranistin stammt aus Eferding in Oberösterreich und kam nach einem Violastudium in Linz eher zufällig zum Gesangsfach, das sie in Klagenfurt und Wien studierte und mit Auszeichnung abschloss.

Seit 2010 ist sie als Solistin am Stephansdom, in der Augustinerkirche und in der Jesuitenkirche in Wien tätig. Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie bislang außerdem nach Italien, Deutschland, Albanien, Ungarn, Slowenien, Japan und in die Niederlande. Regine Hangler ist seit der Spielzeit 2013/14 festes Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper und ist dort u.a. in „Elektra“, „Der Rosenkavalier“, „Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Parsifal“, „Aida“ und „Die Zauberflöte“ zu erleben. Zudem sind zukünftige Engagements im Rahmen der Salzburger Festspiele geplant.

Konzert in Berlin 

Konzertkarten zu 59 / 49 / 42 / 36 / 29 / 20 €
RSB-Besucherservice: 030 - 202 987 15, tickets@rsb-online.de

Pressekarten zur Berichterstattung erfragen Sie bitte bei Frau Gembaczka
unter 030 - 202 987 515 oder presse@rsb-online.de.

Dienstag, 05. Mai 2015, 20.00 Uhr

Philharmonie Berlin, Großer Saal
Marek Janowski, Leitung
Regine Hangler, Sopran (Daphne)
Daniela Denschlag, Alt (Gaea)
Daniel Behle, Tenor (Leukippos)
Stefan Vinke, Tenor (Apollo)
Sorin Coliban, Bass (Peneios)
Konstantin Wolff, Bariton (1. Schäfer) | Jeff Martin, Tenor (2. Schäfer)
Axel Scheidig, Bass (3. Schäfer) | Georg Witt, Bass (4. Schäfer)
Sophie Klußmann, Sopran (1. Magd) | Gala El Hadidi, Mezzosopran (2. Magd)
Herren des Rundfunkchores Berlin | Rustam Samedov, Choreinstudierung
 
Richard Strauss
„Daphne" - Bukolische Tragödie in einem Aufzug op. 82

18.45 Uhr, Südfoyer : Einführung von Steffen Georgi
Konzert mit kulturradio vom rbb

Karten zu 59 / 49 / 42 / 36 / 29 / 20 €
RSB-Besucherservice
Telefon 030 - 202 987 15, tickets@rsb-online.de
Charlottenstr. 56, 10117 Berlin
Mo-Fr 9-18 Uhr, Fax 030 – 202 987 29




Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christina Gembaczka
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
presse@rsb-online.de