26.05.2016 01:10 neuartiges konzertformat

Song Conversation der Ludwigsburger Schlossfestspiele wird beim englischen Brighton Festival wiederholt

Laurie Anderson bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Intendant Thomas Wördehoff hat dieses Konzertformat konzipiert, Laurie Anderson © Tim Knox

Von: GFDK - Verena Bierl

Die letztjährige Song Conversation der Ludwigsburger Schlossfestspiele mit Laurie Anderson, Nik Bärtsch und Eivind Aarset wird am kommenden Dienstag, 17. Mai 2016 beim englischen Brighton Festival wiederholt.

Das renommierte Brighton Festival wird in seinem 50. Jahr von Laurie Anderson als »Guest Director« kuratiert und die Produktion Song Conversation zählt zu den Höhepunkten des diesjährigen Programms. Die amerikanische Musikerin und Performance-Künstlerin bezeichnet die Song Conversation mit dem Schweizer Pianisten und dem norwegischen Gitarristen als ihre »most perfect collaboration«.

In diesem Jahr begegnen sich in der siebten Ausgabe der Song Conversation mit Judith Holofernes, Gisbert zu Knyphausen und Robert Gwisdek alias Käptn Peng drei deutsche Musiker, die ebenfalls erstmals miteinander auf der Bühne stehen. Für das Konzert in der Karlskaserne Ludwigsburg (19.6.) sind noch Restkarten erhältlich. Der Termin im Kunstmuseum Stuttgart (18.6.) ist bereits ausverkauft.

Intendant Thomas Wördehoff hat dieses Konzertformat 2010 konzipiert und seitdem Musiker wie Brad Mehldau, Gianmaria Testa, Dhafer Youssef, Michael Wollny, Till Brönner und Rebekka Bakken dazu eingeladen, mit ungewöhnlichen musikalischen Partnern in einen Dialog zu treten.

Die Ludwigsburger Schlossfestpiele finden vom 29. April bis 23. Juli 2016 statt.