05.11.2012 08:49 SONNTAG / 11. NOVEMBER 2012 / 15:00 Uhr

Peter Fessler und Alfonso Garrido - Percussion - Die Eminenz des deutschen Jazzgesanges meldet sich in Dresden mit seinem Programm Fly! zurück

James Morrison, John McLaughlin, Richard Gaillano, Chris Barber, Joscho Stephan, Klazz Brothers und David Orlowsky kann man aus nächster Nähe belauschen, ja sogar meist direkt ‚auf die Finger sehen‘ - ein einmalig intensives Konzerterlebnis.

Peter Fessler Foto:Promo

Von: GFDK - Jazztage Dresden

Geradezu fesslertypisch ist jeder Song mit Melodiegirlanden durchzogen, aber nicht in jedem Song wird in Jazz-Manier improvisiert. Beim genauen Hinhören bemerkt dann auch der Nichtjazzhörer die traumwandlerisch-sichere und berührende Phrasierung jedes einzelnen Wortes. Und wieder, wie bei allen vorhergehenden Alben, wird der Hörer in Fesslers Klangkosmos hineingesogen.


Ohne Vordergründigkeit präsentiert sich der Sänger, mit deutsch-kanadischen Wurzeln, als erfahrener Könner seines Fachs, und kann nunmehr seit diesem Jahr auf eine 30-jährige Karriere zurück blicken. Völlig entspannt, wie in leichtem Flug, changiert er zwischen den musikalischen Welten.


Bei Fessler als Brasilien-Kenner und -Liebhaber ist es nicht verwunderlich, dass sein Programm ganz im Zeichen lateinamerikanischer Musik steht. In geradezu altmeisterlicher Manier schwingen da Erinnerungen an Joao Gilberto, Tom Jobim und andere Bossa Nova Meisterklassiker mit im Raum. Das ist pure Absicht bei Fessler. Mittlerweile ist er seine eigene künstlerische Kategorie geworden, die er selbst „Fesperanto“ nennt. Der Name setzt sich aus Fessler und Esperanto zusammen, wie ein erst spät gefundener Künstlername.

Preise

Vollpreis: 34 €

Ermäßigt: 29 €

Abendkasse: + 5 €

Karten kaufen

Jazztage Dresden

SONNTAG / 11. NOVEMBER 2012 / 15:00 Uhr

Spielstätte Societaetstheater