16.10.2013 09:11 „Das junge Lunchkonzert“ mit Nuron Mukumi

Nuron Mukumi - Nachwuchspianist gibt sein Debüt im hr-Sendesaal

Zu Gast beim Lunchkonzert: Nachwuchspianist Nuron Mukumi.

Zu Gast beim Lunchkonzert: Nachwuchspianist Nuron Mukumi - Foto: hr/Lev Natochenny

Von: GFDK - Hanni Warnke

Seit der letzen Saison geben die Lunchkonzerte talentierten Musikern unter 20 Jahren eine Auftrittsmöglichkeit unter dem Motto „Das junge Lunchkonzert“. In dieser Spielzeit ist der 1996 in Usbekistan geborene Nachwuchspianist Nuron Mukumi zu Gast im hr-Sendesaal und spielt am Sonntag, 3. November, um 11 Uhr Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Modest Mussorgsky.

Im Anschluss lädt der hr-Küchenchef zum Lunchbuffet und serviert „Kreatives von jungen Köchen“. Eine Aufnahme des Konzerts wird am Donnerstag, 28. November, um 20.05 Uhr in hr2-kultur gesendet.

Nuron Mukumi begann seinen Klavierunterricht bereits im Alter von sechs Jahren am Uspensky Institut. Schon sehr früh gewann er verschiedene internationale Wettbewerbe, woraufhin er Stipendien von bedeutenden Londoner Musikinstitutionen erhielt. 2006 wurde Nuron Jungstudent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

Mit Mozarts a-Moll-Sonate eröffnet Nuron seine Premiere im hr-Sendesaal. Sie stammt aus dem Jahr 1778 – dem Jahr, in dem Mozarts Mutter starb – und erscheint dunkel, ernsthaft und sowohl emotional als auch technisch anspruchsvoll. Anschließend ist Beethovens berühmte „Appassionata“ zu hören. Radikal, eruptiv und augenscheinlich nur mühsam in der formalen Begrenzung gehalten, stellt die Sonate besondere Herausforderungen an die pianistische Umsetzung.

Mussorgskys Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“aus dem Jahr 1874 schließt das Konzert ab. Die einzelnen musikalischen Abschnitte beschreiben die unterschiedlichen Gemälde und Zeichnungen des kurz zuvor verstorbenen Malers Viktor Hartmann, jeweils verbunden durch die so genannte Promenade, die das Schreiten des imaginären Betrachters von Bild zu Bild schildert.

Konzertkarten für 18 Euro (mit Lunch 52 Euro) gibt es beim hr-Ticketcenter (Telefon 069/155-2000), an Vorverkaufsstellen und – soweit noch vorhanden – an der Tageskasse.

hanni.warnke@remove-this.hr.de

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft