28.12.2013 09:28 zwei international renommierte Gäste in Frankfurt

Nie ohne Cello - David Zinman und Truls Mørk sind gern gesehene Gäste in der Alten Oper

Nie ohne Cello: Truls Mørk in der Alten Oper Frankfurt

Nie ohne Cello: Truls Mørk Foto: hr/Virgin Cl./Morten Krogvold

Von: GFDK - Brigitte Schulz

Mit dem amerikanischen Dirigenten David Zinman und dem norwegischen Cellovirtuosen Truls Mørk kehren am Donnerstag, 16., und Freitag, 17. Januar 2014, 20 Uhr, gleich zwei international renommierte und gern gesehene Gäste zum hr-Sinfonieorchester zurück, die mit ihren Interpretationen schon in der Vergangenheit für außergewöhnliche Konzertabende gesorgt haben.

Gern gesehene Gäste in Frankfurt

Auf dem Programm in der Alten Oper Frankfurt stehen das Cellokonzert von Antonín Dvořák und die 1. Serenade von Johannes Brahms. Um 19 Uhr gibt es die Konzerteinführung „Musik im Gespräch“ im Großen Saal. hr2-kultur sendet das Konzert am Freitag live und als Wiederholung am Dienstag, 28. Januar, um 20.05 Uhr.

„Der Kerl hat mehr Ideen als wir alle. Aus seinen Abfällen könnte sich jeder andere die Hauptthemen zusammenklauben.“ Mit diesen Worten fasste Johannes Brahms einmal seine tiefe Bewunderung für Antonín Dvořák zusammen. Von dem außerordentlichen Können des befreundeten Tschechen zeugt nicht zuletzt dessen ausdrucksstarkes Cellokonzert – Dvořáks letztes großes Orchesterwerk. Die 1. Serenade von Brahms ist ein heiteres Werk aus seiner frühen Schaffenszeit, das die musikalische Welt der Wiener Klassik Haydns und Mozarts wiedererweckt.

Karten für das hr-Sinfoniekonzert: zwischen 17 und 52 Euro (halber Preis für Schüler, Studenten und Azubis) sind unter anderem erhältlich beim hr-Ticketcenter, Telefon 069/155-2000

brigitte.schulz@remove-this.hr.de

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Weiterführende Links:
www.hr-ticketcenter.de.