16.03.2013 08:10 Ein Gedicht als Inspirationsquelle für eine musikalische Interpretation

Musiktage in Neuruppin: Ausflug nach Goethe’s-Art - Am Ostersonntag lädt das AEQUINOX-Festival zu einem Osterspaziergang in vier Stationen ein

Musiktage in Neuruppin: Ausflug nach Goethe’s-Art - Am Ostersonntag lädt das AEQUINOX-Festival zu einem Osterspaziergang in vier Stationen ein

Bild 1: Osterspaziergang © David Ortmann

Bild 2: 4. AEQUINOX-Musiktage © Ida Zenna

Bild 3: Osterspaziergang © Ida Zenna

Von: GFDK - Maria Schenderlein - 3 Bilder

NEURUPPIN: „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden, belebenden Blick“: Wer kennt ihn nicht, wer hat ihn nicht wenigstens einmal rezitiert – den „Osterspaziergang“ aus Goethes Faust? Bei den 4. AEQUINOX-Musiktagen wird das berühmteste Frühlingsgedicht der deutschsprachigen Literatur zum musikalischen Ideengeber.


Am Ostersonntag laden mehrere Ensembles, Solisten und Schauspieler zu einer kulturvollen, heiteren Unternehmung in und um Neuruppin ein. Österliche Lyrik rund um Goethes namensgebendes Gedicht geleitet die Besucher von Ort zu Ort. Die Ouvertüre zum rund vierstündigen Ostervergnügen liegt in den Händen des Nachwuchses. Das Barockensemble der Musikschule Neuruppin ist dabei, für den Auftakt im Neuruppiner Stadtgarten ein kleines Programm mit Werken von Georg Friedrich Händel einzustudieren. Martin Ripper, der bekannte Blockflötist der Lautten Compagney Berlin, steht ihnen dabei mit seinen Ideen und Erfahrungen zur Seite und wird vor den Musiktagen noch einmal drei Tage intensiv mit den Schülern proben.

 

Eine Premiere für AEQUINOX, die schon einen Ausblick auf die kommenden Jahre gibt: Wolfgang Katschner, Chef der Lautten Compagney, sowie das ganze AEQUINOX-Team wünschen sich, dass Alte-Musik-Workshops, wie der bevorstehende, Neugier und Begeisterung bei den jungen Leuten wecken – als Musizierende, aber auch als Publikum von morgen. Vom Stadtgarten aus können sich die Festivalbesucher in zwei Touren mit dem Auto, dem Fahrrad oder per Bus zu den drei Stationen außerhalb Neuruppins auf den Weg machen. Drei Dörfer in unmittelbarer Umgebung der Stadt haben die Festivalplaner ausgesucht: eine Backsteinscheune in Nietwerder von 1898, die Schinkelkirche in Wuthenow von 1836/37 und das im 13. Jahrhundert entstandene Gotteshaus in Radensleben, das in den Jahren nach 1865 durch den Schinkel-Schüler Ferdinand von Quast restauriert und umgestaltet wurde.

 

So unterschiedlich wie die Spielstätten ist die Musik, die in ihnen erklingen wird: In Wuthenow improvisieren David Timm (Orgel) und Christian Filips (Sprecher) über „Christ ist erstanden“ – der Osterchoral der Christenheit schlechthin. Ein über die Jahrhunderte erhaltener Gesang, dessen Entstehung sich bis ins 12. Jahrhundert nachvollziehen lässt. Neuere Töne stimmen im Nachbarort Nietwerder die Damen vom A-cappella-Ensemble Sjaella aus Leipzig an mit Volksliedern, Pop- und Jazzklassikern. Auserlesenes Instrumentales wartet auf die Zuhörer in Radensleben, wo eine kleine Besetzung der Lautten Compagney den Frühling aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ musizieren wird.

 

Unterwegs sind die Osterspaziergänger nicht allein. Schauspieler des Anhaltischen Theaters Dessau begleiten sie als „Tourguides“. Sie treiben an, rezitieren Texte nicht nur am Weg, sondern auch im Bus und auf dem Rad. Das Publikum kann sich also freuen: Auf einen musikalischen Ostersonntag mit lyrischen Überraschungen am Wegesrand und die kulinarische Versorgung und Gastfreundschaft der Heimat- und Kulturvereine vor Ort.



Organisatorisches & Ablauf

Tickets: 25,00€, Bustickets: zzgl. 5,00€

Erhältlich unter: 03391-398844, bei www.eventim.de und in allen MAZ-Geschäftsstellen
Busabfahrt nach dem Aufktakt im Stadtgarten Neuruppin am Rheinsberger Tor gegenüber.
Um Voranmeldung bis zum 22.03.2013 wird gebeten.

Tour I:
Neuruppin (11.30 Uhr) – Wuthenow (12.30) – Nietwerder (14.00) – Radensleben (15.30)

Tour II:
Neuruppin (11.30 Uhr) – Nietwerder (12.30) – Radensleben (14.00) – Wuthenow (15.30)

 

 

 

Maria Schenderlein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lautten Compagney Berlin
Aequinox Festival
Email: info@remove-this.pro-kultur.de