14.07.2012 08:25 "Bis in die Haarspitzen erotisch"

Merck-Sommerperlen: Mit Rebekka Bakken zurück zum Ursprung am 26.7.2012 in der Centralstation Darmstadt

Quelle Veranstalter

Von: Sabine Milewski

Wallende Mähne, fesselnde Ausstrahlung und eine Stimme, die über mehr als drei Oktaven strahlt. Die norwegische Sängerin Rebekka Bakken begeistert Presse und Publikum. "Bis in die Haarspitzen erotisch", schrieb die FAZ, "unerhört gut", schwärmte Die Welt, "eine Stimme, die einem die Sprache verschlägt", hieß es in der Süddeutschen Zeitung. Ihre Konzerte sind gefeierte Ereignisse.


Mit ihrem mittlerweile fünften Soloalbum "September" beweist die Norwegerin erneut, dass die Musik für sie etwas ganz Natürliches ist. Zwölf schnörkellose Songs zwischen Jazz, Country und norwegischem Folk sind es geworden, mit denen Rebekka Bakken im Rahmen der Merck-Sommerperlen am Donnerstag, dem 26. Juli, das Publikum in der Centralstation verzaubern wird.

Nicht umsonst sagt sie über ihre Beziehung zur Musik: "Musik kann nicht nicht geschehen. Nur wenn man sich bemüht, klappt es nicht. Wenn man nicht zu viel denkt, kann Musik einfach kommen." Und das merkt man ihren Liedern an. Sie fließen ganz ohne Zwang und kreieren eine intime Beziehung zwischen der Sängerin und ihrem Publikum. Mit perfekter Stimme gesungen transportieren sie Klarheit und melancholische Poesie. Ein Eindruck, den Rebekka Bakken live noch verstärkt.


Zurück zum Wesentlichen, zurück zum Ursprung. Das sind für Rebekka Bakken nicht nur leere Worte. Die Sängerin, die lange in New York und Wien gelebt hat, nennt nun eine schwedische Pferdefarm ihr Heim. "September" entstand nach der langen Krankeit ihres Vaters, den sie auf dem Sterbebett begleitet hat. Sie kümmerte sich im Herbst seines Lebens um ihn. Zur Entstehung der Songs sagt sie: "Ich konnte mich von viel Nutzlosem trennen, das ich in den vergangenen Frühjahren und Sommern angesammelt hatte.

Eine Zeit lang zweifelte ich auch an meiner Musik, hatte nicht das Gefühl, dass die Musik mich oder mein Streben nach Sinn als Vollzeitbeschäftigung so sehr erfüllen könnte, wie das, was ich gerade erfahren hatte. Bis zu meinem nächsten Konzert, bei dem ich überglücklich war, weil ich dort genau diese Gefühle von Bedeutung und Relevanz wiederfand."

Mit einem nicht zu erschütternden Vertrauen in die eigene Kreativität gelang Rebekka Bakken ein selbstbewusstes Album, das die leichte Melancholie in zarter Sinnlichkeit versteckt und das auch auf großen Bühnen das Publikum zu berühren weiß. (AG)

Adresse: darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

 

Sabine Milewski
Centralstation Kultur GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Büro / Office: Platz der Deutschen Einheit 21
64293 Darmstadt
Fon +49 6151 - 80 94 60
Fax +49 6151 - 80 94 80
Mail milewski@centralticket.de

Web www.centralstation-darmstadt.de

Weiterführende Links:
http://www.rebekkabakken.com/