25.02.2014 09:00 Im hr-Sendesaal und Südbahnhof Frankfurt

Konzerte der hr-Bigband in Frankfurt - Programm Cool Britannia sowie Kinderkonzerte

Theo Bleckmann gibt Konzert in Frankfurt

Theo Bleckmann ist ein Grammy-nominierter Vokalist. © John Labbe

Ed Partyka gibt Konzert in Frankfurt

Bild 2: Ed Partyka © Manfred Roth

hr2-Kinderkonzert mit der hr-Bigband

Bild 3: hr2-Kinderkonzert © Norbert Klöppel

Jim McNeely gibt Konzert in Frankfurt

Bild 4: Jim McNeely © Ben Knabe

Julian Argueelles gibt Konzert in Frankfurt

Bild 5: Julian Argüelles © Louis DeCarlo

Von: GFDK - Isabel Schad

Im März gastiert die hr-Bigband mal wieder im Frankfurter Südbahnhof, spielt das erfolgreiche Programm "Cool Britannia" und präsentiert außerdem zwei Kinderkonzerte im hr-Sendesaal.

1. „Songs I Like A Lot“- Die hr-Bigband mit Grammy-nominiertem Projekt erstmalig in Frankfurt

„Das Stück von Jimmy Webb gab mir Mut und Inspiration für andere Popsongs, die ich für die hr-Bigband arrangieren wollte“, sagt John Hollenbeck über sein für den Grammy nominiertes Stück „The Moon’s a Harsh Mistress“. Die Auszeichnung hat ihm Bobby McFerrin zwar gerade weggeschnappt, aber John Hollenbeck empfand schon die Nominierung, übrigens seine vierte, als große Ehre. Im Rahmen des Minimal-Art-Schwerpunkts des hr-Sinfonieorchesters stellt die hr-Bigband nun seine hoch gelobten Bearbeitungen populärer Songs erstmals live in Frankfurt vor: am Samstag, 1. März, um 20 Uhr im hr-Sendesaal.

Konzerte in Deutschland

“Jimmy Webb's Musik ist ein Teil meines Lebens seit ich ein kleiner Junge bin”, sagt der Arrangeur und Schlagzeuger John Hollenbeck, “das Stück ‚The Moon's a Harsh Mistress‘ habe ich zum ersten Mal vor zehn Jahren gehört, beim Autofahren. Und es hat mich sofort gepackt, so dass es mir total Spaß gemacht hat, es für die hr-Bigband zu arrangieren. Der Song war im Grunde die Initialzündung für das ganze Projekt, das jetzt „Songs I Like A Lot“ heißt.“

Für dieses Projekt, 2013 auch auf CD erschienen, hat der Amerikaner Songs ausgesucht, die ihn bewegen oder faszinieren – quer durch Epochen und Genres. Aus den zum Teil einfachen Vorlagen werden in Hollenbecks Orchestrierung komplexe Werke mit langen Spannungsbögen, überraschenden Klangfarben und Perspektiven. Nach Art der Minimal Music gegeneinander verschobene und miteinander verschachtelte Motive sind dabei einer von vielen Kunstgriffen, die Hollenbeck neu in das Schreiben für Bigband eingeführt hat.

Mit Kate McGarry und Theo Bleckmann hat Hollenbeck sich zwei ebenfalls Grammy-nominierte Vokalisten dazugeholt.

Die hr-Bigband beteiligt sich mit zwei Projekten am Programmschwerpunkt „Minimal Art“, den das hr-Sinfonieorchester präsentiert.

„Songs I Like A Lot“: Kate McGarry, Gesang; Theo Bleckmann, Gesang; John Hollenbeck, Leitung
Datum: Samstag, 1. März 2014, 20 Uhr
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt
Karten: 19 Euro unter Telefon 069-155-2000 und www.hr-ticketcenter.de

2. Terry Gibbs Dream Band - Die hr-Bigband im Frankfurter Musiklokal Südbahnhof

Die hr-Bigband kommt mal wieder in den Frankfurter Südbahnhof. Die beiden Konzertabende am Freitag, 7., und Samstag, 8. März, versprechen Originalarrangements einer legendären All Star Big Band der späten 50er Jahre, neu aufgelegt von der hr-Bigband und dem holländischen Vibrafonisten Frits Landesbergen unter Leitung von Ed Partyka. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

In den wenigen Jahren ihres Bestehens, von 1957 bis etwa 1962, galt die Terry Gibbs Dream Band als das Nonplusultra des orchestralen Jazz. Der umtriebige Gibbs versammelte dazu die Crème de la Crème der Jazz- und Studioszene von Los Angeles mit Musikern wie Mel Lewis, Frank Rosolino und Conte Candoli und mit Arrangeuren wie Bill Holman oder Bob Brookmeyer. In diesem Konzert wird Ed Partyka die legendären Originalpartituren mit der hr-Bigband zum Klingen bringen, darunter auch zwei bisher auf keinem Tonträger veröffentlichte Arrangements aus Brookmeyers Feder. Als virtuoser Vibrafonist zwischen Bebop und dem Swing eines Lionel Hampton stand Terry Gibbs seinerzeit selbst stets im Mittelpunkt des Geschehens. Diese Rolle wird der holländische Vibrafonist Frits Landesbergen kompetent ausfüllen.

Terry Gibbs Dream Band: Frits Landesbergen, Vibrafon; Ed Partyka, Leitung
Datum: Freitag, 7. März, und Samstag, 8. März 2014, jeweils 20 Uhr
Ort: Musiklokal Südbahnhof, Diesterwegplatz 1, 60594 Frankfurt
Karten: 19 Euro unter Telefon 069-155-2000 und www.hr-ticketcenter.de

Konzerte in Frankfurt

3. „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ - Die hr-Bigband präsentiert das hr2-Kinderkonzert „Dschungelbuch“

Die unvergesslichen Melodien aus Walt Disneys Filmklassiker inszeniert die hr-Bigband am Samstag, 15. März, und Sonntag, 16. März, jeweils um 15.30 Uhr im hr-Sendesaal in einem spannenden und lustigen Konzert für Kinder ab sechs Jahren. Geleitet werden die beiden Konzerte vom jungen Münchner Nachwuchskomponisten und Bandleader Christian Elsässer, Gewinner des Kompositionswettbewerbs „Jazzpositions“ im Jahr 2010.

Elke und Niels haben sich im Urwald verlaufen, und dann begegnet ihnen ausgerechnet ein riesiger Bär. In dieser brenzligen Situation hilft nur eines: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit!“ Eigentlich ist der Bär auch gar nicht so bedrohlich, wie er zunächst ausgesehen hat. Und der König der Affen würde singen „Ich will so sein wie du-hu-hu!“, wenn er könnte. Kann er nicht, dafür aber ein Instrument spielen, denn er entpuppt sich als Musiker der hr-Bigband. Gemeinsam schlagen sie sich durch das Dickicht, begegnen weiteren Figuren aus Walt Disneys Dschungelbuch und kriegen noch manch andere Urwaldmusik zu hören. Eine lustige und spannende Inszenierung, die nebenbei einiges über einen besonders exotischen Organismus verrät: die hr-Bigband.

hr2-Kinderkonzert „Dschungelbuch": Elke Ottenschläger und Niels Kaiser, Moderation; Christian Elsässer, Leitung
Datum: Samstag, 15. März, und Sonntag, 16. März 2014, jeweils 15.30 Uhr
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8 60320 Frankfurt
Karten: 7,50 Euro (Kinder), 11 Euro (Erwachsene) unter Telefon 069-155-2000 und www.hr-ticketcenter.de

4. "Cool Britannia"

Hits von britischen Rockbands wie Oasis, Blur, Radiohead oder Led Zeppelin auf Bigband-Format gebracht von dem schottisch-spanischen Saxofonisten Julian Argüelles - zu erleben am Freitag, 28. März, um 20 Uhr im hr-Sendesaal.

Alles, was der ehemalige hr-Bigband-Musiker Julian Argüelles anfasst, scheint zu Gold zu werden, jedenfalls in musikalischer Hinsicht. Ob es Eigenkompositionen sind oder die Musik südafrikanischer Jazz- Exilanten in London: Seine Bigband-Bearbeitungen sind originell, ohne gekünstelt zu wirken, und sie sind intelligent, ohne dadurch unmittelbare Wirksamkeit einzubüßen. "Cool Britannia", im Januar 2013 mit großem Erfolg uraufgeführt, ist sein drittes Projekt für die hr-Bigband, in deren Saxofonsatz der britische Musiker von 2006 bis 2011 saß. Dafür schleuderte Julian Argüelles Britpop von Bands wie Oasis, Blur oder Radiohead durch den Bigband-Waschgang, aber auch Songs von anderen britischen Poprock-Ikonen wie etwa Peter Gabriel oder Led Zeppelin.

"Cool Britannia": Kit Downes, Klavier; Julian Argüelles, Leitung, Saxofon
Datum: Freitag, 28. März, 20 Uhr
Ort: hr-Sendesaal, Bertramstraße 8 60320 Frankfurt
Karten: 19 Euro unter Telefon 069-155-2000 und www.hr-ticketcenter.de


Isabel Schad
Presse
Hessischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt
isabel.schad@hr.de

Weiterführende Links:
www.hr-online.de