11.11.2012 09:18 Festival rund um das “Instrument Stimme“

Konzert: Voices – das Festival der Stimmen mit Marla Glen vom 15. bis 18. November 2012 in Rathingen

Konzert: Voices – das Festival der Stimmen mit Marla Glen vom 15. bis 18. November 2012

Bild 1: Frau Contra Bass

Bild 2: Hellmuth Karasek

Bild 3: Marla Glen alle Fotos: Quelle Veranstalter

Von: GFDK - Jörg Schwarz - 3 Bilder

„Gib mir Gehör, und ich werde dir Stimme geben.“

(Khalil Gibran, türkischer Dichter und Philosoph)

Im November 2012 findet zum fünften Mal in Ratingen “Voices – das Festival der Stimmen“ statt. “Voices“ ist ein Festival rund um das “Instrument Stimme“ und – in der dargebotenen Vielfalt und Qualität – in Nordrhein-Westfalen einzigartig.

Das Festival startet am Donnerstag, den 15. November, um 20 Uhr mit dem Auftritt des “Jazzchors Mönchengladbach“ in der Stadtkirche Ratingen an der Lintorfer Straße 16. Der gemischte Chor besteht aus 40 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Andrea Kaiser und besticht durch seine attraktive und moderne Musikauswahl und mit teils maßgeschneiderten Arrangements.

Dargeboten werden die anspruchsvollen Chorsätze teils A cappella, teils begleitet von Manfred Heinen (Piano), Thomas Schlink (Kontrabass) und von Robert Hurasky (Schlagzeug). Die besondere Atmosphäre garantiert – wie im Jahr zuvor beim Kirchenkonzert des Jazzchors Freiburg – ein Konzert mit Gänsehautfeeling.

Ihre Markenzeichen: Anzug, Krawatte und ein tief ins Gesicht gezogener Schlapphut. Am Freitag, den 16. November, dürfen die Fans sich auf den lange angekündigten Auftritt von “Marla Glen & Band“  freuen. 2011 musste sie krankheitsbedingt ihre Tour und damit auch ihr „Voices“-Gastspiel absagen. Nun kommt sie endlich nach Ratingen und tritt um 20 Uhr im Stadttheater am Europaring 9 auf.

Die 1990er Jahre verliefen für die in Chicago geborene und aufgewachsene Sängerin mit diversen Gold- und Platinauszeichnungen sowie dem Top10-Hit „Believer“ sehr erfolgreich. Nun ist sie wieder da und präsentiert ihr neues Album „Tricks & Tracks“. Ihre zahlreichen Fans dürfen gespannt sein auf mitreißende Songs in der gewohnten „Tiefton-Akrobatik“, die einfach unter die Haut geht. Durch ihre enorme Bühnenpräsenz verspricht das Konzert ein unvergessliches Live-Erlebnis zu werden.

Die traditionelle “Vocal Night“ am Samstag, den 17. November, ebenfalls im Stadttheater, wird wie in den vergangenen Jahren ein besonderer Höhepunkt des Festivals. Die Zuschauer erleben an einem Abend gleich drei, sehr unterschiedliche Künstler:

Den Beginn macht um 19.30 Uhr “Frau Contra Bass“. Das Duo findet die Stärke und Schönheit seiner musikalischen Adaptionen in der Einfachheit der Besetzung: weibliche Stimme und Kontrabass! Reduziert auf das Maximum zelebrieren Katharina Debus und Hanns Höhn Songs von Britney Spears über Jamiroquai und Elvis Presley bis hin zu Frank Sinatra auf so außergewöhnliche und gewitzte Weise, dass der Begriff „Coversong“ keinesfalls die Dimension dieser musikalischen Welt erfasst.

Die beiden Künstler durchforsten den Kosmos von Jazz, Pop und Soul und interpretieren ihre Kompositionen auf überraschende, betörende Art und Weise. Hier trifft eine sensationelle Sängerin auf einen virtuosen Bassisten.

Um 20.45 Uhr betritt die A-cappella-Band “6-Zylinder“ die Bühne. Schon seit vielen Jahren erfreut das Quintett bundesweit die Zuhörer mit dem Wohlklang seiner Stimmen. In ihrem neuem Programm “alle fünfe!“ haucht die Vokalartisten so manchem tot geglaubten Schlager neues Leben ein und bietet mitreißende Popsongs, überraschende Coverversionen und witzige Songs aus ihrer eigenen Feder – vorgetragen mit ausgefuchsten Choreografien.

In Ratingen sorgte die Band bei ihren bisherigen Auftritten stets für einen begeisternden Abend, nicht zuletzt durch ihre dynamische Bühnenpräsenz und ihren fröhlich-charmanten Umgang mit dem Publikum.

Zum Abschluss der “Vocal Night“ präsentieren wir um 22.30 Uhr das “Cécile Verny Quartett“ mit ihrem neuen Programm “Keep Some Secrets Within".

Seit mehr als 20 Jahren ist Cécile Vernys Stimme eine der wichtigsten im europäischen Jazz. Ihre Liebe zu den Gesängen ihrer westafrikanischen Heimat, zum Gospel, zum Chanson wie zu den amerikanischen Jazz-Standards verbindet sich darin auf unverwechselbare Weise.

Der Schlüssel ihrer erfolgreichen Karriere aber war von Anfang an ihr preisgekröntes Quartett mit dem Bassisten Bernd Heitzler, dem Pianisten Andreas Erchinger und dem Schlagzeuger Lars Binder. Das aktuelle Programm ist das beeindruckende Ergebnis der Suche von Verny nach einem noch persönlicheren Klang und einer neuen rhythmischen Qualität.

Am letzten Tag des Festivals kommen die Zuschauer in den Genuss einer Lesung von einem der bekanntesten deutschen Journalisten und Schriftsteller: Hellmuth Karasek. Er liest am Sonntag, den 18. November, um 18 Uhr im Stadttheater aus seinem neuen Buch “Soll das ein Witz sein?“.

Seit seiner Jugend sammelt Hellmuth Karasek Witze aus allen Lebensbereichen, die lustigsten hat er in einem Buch zusammengestellt. Dabei geht es dem Literaten auch um die Entstehung eines Witzes und seinen historischen Kontext.

Hellmuth Karasek leitete über zwanzig Jahre lang das Kulturressort des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel“, war Herausgeber des Berliner „Tagesspiegels“ und arbeitet jetzt als Kolumnist und Autor. Sein Erzählband „Süßer Vogel Jugend oder Der Abend wirft längere Schatten“ war monatelang auf allen Bestsellerlisten.

 “Voices“ wird veranstaltet von der Stadt Ratingen. Die Agentur “Sensitive Colours“ übernimmt die künstlerische Leitung des Festivals. In den vergangenen Jahren begeisterten Künstler wie beispielsweise David Knopfler, Julia Neigel, Helen Schneider, Jocelyn B. Smith, Lyambiko, Edson Cordeiro und August Zirner mit ihren Auftritten die zahlreichen Zuschauer. Dazu gab es Lesungen u.a. von Günter Wallraff, Manfred Breuckmann, Dr. Wolfgang Schmidbauer und Fritz Rau. In dieser Zeit hat sich das Festival überregional als Garant für anspruchsvolle Unterhaltung auf höchstem künstlerischem Niveau etabliert.

Veranstaltungsorte:

Stadttheater Ratingen, Europaring 9, 40878 Ratingen

Stadtkirche Ratingen (ev. Kirche), Lintorfer Straße 18,  40878 Ratingen

Preisgestaltung:

15.11. Jazzchor Mönchengladbach: 16,50 €

16.11. Marla Glen & Band: 28,50 €

17.11. „Vocal Night“ (Frau Contra Bass,6-Zylinder, CVQ ) 27,50 €)

18.11. Hellmuth Karasek: 15,50 €

Festivalpass: 70,40 €

Alle aufgeführten Preise inklusive der Vorverkaufsgebühren.

 

www.voices-ratingen.de

 

Weitere Infos zu den Künstlern gibt es unter:

www.jazzchor-mg.de

www.marlaglen.net

www.fraucontrabass.de

www.6-zylinder.de

www.bargelheuser.de (Men in Blues)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hellmuth_Karasek

Bei Fragen:

Jörg Schwarz

Tel.: 0211/30 57 72

Mobil: 0172-721 38 34