17.05.2015 08:30 Mit Alexandra Reinprecht und Peter Sonn

Konzert: Operettenabend mit Marek Janowski unter dem Motto "Freunde, das Leben ist lebenswert"

Alexandra Reinprecht gibt Konzert mit dem RSB in Berlin

Alexandra Reinprecht gehört inzwischen zu den gefeierten Operettendiven der europäischen Musikszene. © Markus Tordik

Peter Sonn gibt Konzert mit dem RSB in Berlin

Peter Sohn © Wolfgang Lienbacher

Von: GFDK - Christina Gembaczka

„Freunde, das Leben ist lebenswert“ – unter diesem Titel geben Marek Janowski und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin am 23. Mai 2015 um 20.00 Uhr ein Konzert mit Ouvertüren von Johann Strauß (Sohn) und Liedern von Franz Lehár in der Philharmonie Berlin. Mit Alexandra Reinprecht und Peter Sonn haben sie dabei zwei Operettenstars aus Österreich an ihrer Seite.

Zwischen den Strauß’schen Ouvertüren zum „Zigeunerbaron“, zu „Waldmeister“ und zur „Nacht in Venedig“ sind große Lehár-Hits wie „Gern hab ich die Frau’n geküsst“, „Es lebt eine Vilja“, „Dein ist mein ganzes Herz“, „Lippen schweigen“ und das titelgebende „Freunde, das Leben ist lebenswert“ zu hören.

Konzert in Deutschland

Marek Janowski verbindet mit dem von ihm ausgewählten Repertoire gute Erinnerungen an seine Zeit als Kapellmeister und Gastdirigent an den großen Opernhäusern der Welt. Bereits zum Konzert anlässlich seines 75. Geburtstages im vergangenen Jahr machte er mit dem RSB einen umjubelten Ausflug in die Welt der instrumentalen Operettenmusik. Im Abonnementkonzert kommt nun die gesangliche Komponente hinzu.

Alexandra Reinprecht stammt aus Wien und konnte als Opern- und Operettensängerin u.a. bereits große Erfolge an der Wiener Volksoper und der Wiener Staatsoper feiern. Inzwischen gehört sie zu den gefeierten Operettendiven der europäischen Musikszene. Der Salzburger Peter Sonn ist ebenfalls auf den Opernbühnen Europas zu Hause. Als früheres Ensemblemitglied des Tiroler Landestheaters Innsbruck, des Münchner Staatstheaters am Gärtnerplatz und der Oper Zürich erarbeitete er sich ein breites Repertoire, zu dem auch viele Operettenrollen zählen.

Konzert in Berlin   

Samstag, 23. Mai 2015, 20.00 Uhr
Philharmonie Berlin, Großer Saal
Marek Janowski, Leitung
Alexandra Reinprecht, Sopran
Peter Sonn, Tenor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
 
„Freunde, das Leben ist lebenswert"
Ouvertüren von Johann Strauß (Sohn) und Lieder von Franz Lehár
 
Johann Strauß (Sohn)
„Der Zigeunerbaron" - Ouvertüre zur Operette op. 417
Franz Lehár
„Die lustige Witwe" – „Es lebt eine Vilja"
„Die lustige Witwe" – „Wie eine Rosenknospe"
„Die lustige Witwe" – „Da geh' ich zu Maxim"
Johann Strauß (Sohn)
„Waldmeister" – Ouvertüre zur Operette op. 467
Franz Lehár
„Paganini" – „Gern hab' ich die Frau'n geküsst
„Paganini" – „Liebe, du Himmel auf Erden"
„Paganini" – „Niemand liebt dich so wie ich"
Johann Strauß (Sohn)
„Nacht in Venedig" – Ouvertüre zur Operette op. 411
Franz Lehár
„Giuditta" – „Freunde, das Leben ist lebenswert"
„Giuditta" – „Meine Lippen, sie küssen so heiß"
„Der Zarewitsch" – „Es steht ein Soldat am Wolgastrand"
„Gold und Silber" – Walzer op. 79
„Der Zarewitsch" – „Einer wird kommen"
„Land des Lächelns" – „Dein ist mein ganzes Herz"
„Die lustige Witwe" – „Ganz nach Pariser Art" (Finale des 2. Aktes)
„Die lustige Witwe" – „Lippen schweigen"
 
Karten zu 59 / 49 / 42 / 36 / 29 / 20 €
beim Besucherservice des RSB
Telefon 030 - 202 987 15, tickets@rsb-online.de
Charlottenstr. 56, 10117 Berlin | Mo-Fr 9-18 Uhr, Fax 030 - 202 987 29

 

 

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christina Gembaczka
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
presse@rsb-online.de

Weiterführende Links:
www.rsb-online.de