19.10.2012 07:33 mit dem hr-Sinfonieorchester

Konzert Klassik: Mythen und Märchen - Anu Komsi und Sakari Oramo in der Alten Oper Frankfurt

Anu Komsi und Sakari Oramo in der Alten Oper Frankfurt

Sakai Oramo dirigert das hr-Sinfonieorchester, Foto: hr/heikki Tuuli and Octavia

Von: Brigitte Schulz, hr-Pressestelle

Bereits im März konnte Sakari Oramo das Publikum in der Alten Oper Frankfurt begeistern. Am Donnerstag, 1. und Freitag, 2. November, jeweils um 20 Uhr, kehrt er ans Pult des hr-Sinfonieorchesters zurück. Auf dem Programm stehen Claude Debussys „La mer“ und Jean Sibelius‘ „Tapiola“ sowie Jukka Tiensuus neues Werk „Voice Verser“ in der Uraufführung mit der finnischen Sopranistin Anu Komsi. Die bekannte Sängerin interpretiert zudem die „6 Lieder der Märchenprinzessin“ von Karol Szymanowski. Um 19 Uhr gibt es jeweils die Konzerteinführung „Musik im Gespräch“ im Großen Saal. hr2-kultur überträgt das Freitagskonzert um 20.05 Uhr live (Wiederholung am Dienstag 13. November um 20.05 Uhr).Schüler, Studenten und Auszubildende können das Konzertprogramm bereits zuvor, am Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr, erleben. Dann startet die zweite Abo-Reihe der moderierten „Jungen Konzerte“ des hr-Sinfonieorchesters (drei Konzerte zu 30 Euro, Einzelkarten 14,50 Euro). Musik aus Finnland prägt den ersten Teil des Konzerts. Nach dem märchenhaft-mythischen Naturbild, das Sibelius in „Tapiola“ zeichnet, folgt „Voice Verser“, das Jukka Tiensuu im Auftrag des Finnish Radio Symphony Orchestra und des hr-Sinfonieorchesters für Sopran und Orchester geschrieben hat. Die Welt der Märchen, die seine Schwester in Gedichten festhielt, inspirierte Karol Szymanowski zu dem Zyklus „6 Lieder der Märchenprinzessin“. Drei dieser Klavierlieder instrumentierte er 1933 selbst für Stimme und Orchester. Die restlichen drei Lieder orchestrierte Sakari Oramo und führte sie in diesem Jahr erstmals auf. Anlässlich des 150. Geburtstags von Claude Debussy präsentiert Sakari Oramo zum Abschluss zudem „La mer“, ein zentrales Meisterwerk des französischen Impressionismus.Sakari Oramo leitet seit 2003 das Finnische Radio-Sinfonieorchester und seit 2008 das Königliche Philharmonieorchester in Stockholm. Der ehemalige Chefdirigent des City of Birmingham Symphony Orchestra übernimmt von 2013 an zudem das BBC Symphony Orchestra. Die Opern- und Konzertsängerin Anu Komsi, Ehefrau von Sakari Oramo, ist weltweit gefragter Gast in den großen Opernhäusern und Konzertsälen. Sie ist bekannt für ihre Vielseitigkeit und für ihr besonders umfangreiches Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne. Karten hr-Sinfoniekonzerte: zwischen 17 und 52 Euro (halber Preis für Schüler, Studenten und Azubis) sind unter anderem erhältlich beim hr-Ticketcenter, Telefon 069/155-2000 oder www.hr-ticketcenter.de. Abos für das „Junge Konzert“ sind erhältlich beim Jugendamt der Stadt Frankfurt, Telefon 069/212-385 17.

Rückfragen an:
Brigitte Schulz, hr-Pressestelle, Telefon: 069 / 155 4549, brigitte.schulz@hr.de