18.02.2012 07:58 Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

Konzert Klassik in Innsbruck: 4. Symphoniekonzert am 23. und 24. Februar 2012 mit dem "shooting star" der jungen Dirigentengeneration David Afkham

(c) chris christodoulou

Von: Dagmar Grohmann

Mit David Afkham steht im 4. Symphoniekonzert wieder ein junger Gastdirigent der internationalen Spitzenklasse am Pult des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck.


Der 1983 in Freiburg geborene, dort und in Weimar ausgebildete Dirigent arbeitete als Stipendiat beim renommierten Amsterdamer Concertgebouw Orkest und wurde von dessen Chef Bernhard Haitink besonders gefördert. 2008 gewann er den Donatella-Flick-Dirigentenwettbewerb und wurde Assistent von Valery Gergiev beim London Symphony Orchestra. Eine weitere Auszeichnung und nächste Stufe auf seiner Karriereleiter war 2010 der Young Conductors Award der Salzburger Festspiele, wo er als neuer Star umjubelt wurde.
Afkham hat für sein Innsbrucker Programm mit Mozarts Adagio und Fuge c-Moll und der 3. Symphonie von Johannes Brahms zwei klassische Eckpfeiler ausgewählt, zwischen denen mit Alban Bergs Violinkonzert ein großartiges Werk der Zweiten Wiener Schule steht.

Dieses „Dem Andenken eines Engels“, nämlich Alma Mahlers 18jährig verstorbener Tochter Manon Gropius gewidmete Werk, findet im bekannten
Wiener Geiger Christian Altenburger seinen berufenen Solisten. Das Innsbrucker Konzertpublikum hat er bereits wiederholt begeistert. Altenburger ist nicht nur ein Violinvirtuose ersten Ranges, sondern auch Kammermusiker, Lehrer und Leiter eines Festivals. Das 1935 komponierte, außergewöhnliche Violinkonzert war das letzte Werk Alban Bergs, der im gleichen Jahr nur 50jährig starb.

 

David Afkham Dirigent
Christian Altenburger Violine
Wolfgang Amadé Mozart Adagio und Fuge c-Moll KV 546
Alban Berg Violinkonzert „Dem Andenken eines Engels“
Johannes Brahms 3. Symphonie F-Dur op. 90

 

Konzerttermine:
Donnerstag, 23. Februar, und Freitag, 24. Februar 2012, jeweils um 20.00 Uhr im Congress Innsbruck / Saal Tirol.


Vor jedem Konzert findet ab 19.15 Uhr eine Einführung im Foyer statt.
Kartenvorverkauf:
Tiroler Landestheater: an den Kassen im Foyer des Großen Hauses (T: 0512.52074.4, F:
0512.52074.338, M: kassa@landestheater.at), Montag – Samstag von 8.30 – 19.00 Uhr.
Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck.

 

Pressekontakt:

Dagmar Grohmann
Medien & Kommunikation
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck

 

T: 0512-52074-354
F: 0512-52074-356
M: d.grohmann@landestheater.at
www.landestheater.at