14.09.2015 08:31 spielzeiteröffnung

Konzert Klassik in Hamburg: Kent Nagano dirigiert Werke Hamburger Komponisten

Dirigent Kent Nagano

1. Philharmonisches Konzert in Hamburg mit Kent Nagano (c) Felix Boede

Von: GFDK - Hannes Rathjen

Am 27./28. September 2015 starten der neue Hamburgische Generalmusikdirektor Kent Nagano und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg in ihre erste gemeinsame Spielzeit. Das Programm des 1. Philharmonischen Konzerts in der Laeiszhalle ist eine Hommage an Hamburger Komponisten.

Vom Barockmeister Georg Philipp Telemann spannt sich der dramaturgische Bogen über C.P.E. Bach bis hin zu Komponisten des 20. Jahrhunderts wie György Ligeti oder dem Zeitgenossen Peter Ruzicka. Nach der Pause steht mit Gustav Mahlers vierter Symphonie eines der beliebtesten Werke des ehemaligen Hamburger Kapellmeisters auf dem Programm – Mahler war von 1891 bis 1897 musikalischer Leiter am damaligen Stadt-Theater und damit Amtsvorgänger Kent Naganos.

Konzert in Hamburg

Solist in den Werken von Telemann und Bach ist der Cembalist und Alte-Musik-Spezialist Andreas Staier, der bei der Musica Antiqua Köln seine Karriere begann. ECHO-Preisträgerin Dorothea Röschmann singt das Sopransolo in Mahlers vierter Symphonie, einer Vertonung von „Der Himmel hängt voll Geigen“ aus der berühmten Liedsammlung „Des Knaben Wunderhorn“.

1. Philharmonisches Konzert mit Kent Nagano

Sonntag, 27. September 2015, Laeiszhalle, 11.00 Uhr

Montag, 28. September 2015, Laeiszhalle, 20.00 Uhr

György Ligeti: Concert Românesc

Peter Ruzicka: ... ins Offene ... für 22 Streicher

Georg Philipp Telemann: Fantasia für Cembalo solo TWV 33/7, Ouverture burlesque d-Moll „Der getreue Music-Meister“ TWV 32/2

Carl Philipp Emanuel Bach: Cembalokonzert c-Moll Wq 43/4

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

 

Kent Nagano, Dirigent

Andreas Staier, Cembalo

Dorothea Röschmann, Sopran

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

 

Konzertkarten von 10 bis 48 Euro sind erhältlich an der Tageskasse der Hamburgischen Staatsoper, unter 040 35 68 68, online unter www.staatsorchester-hamburg.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg