17.10.2012 07:39 Wagners Oper für junge Hörer im FEZ-Berlin

Konzert Klassik in Berlin: „Der fliegende Holländer“ für Kinder und Familien vom 19. bis 21. Oktober 2012

Heiko Mathias Förster und RSB (c) Kai Bienert

Von: Christina Gembaczka - 2 Bilder

Ein Geisterschiff, tosende Wellen und ein Fluch, der nur durch hingebungsvolle Liebe zu brechen ist – Wagners Oper „Der fliegende Holländer“ birgt Material für eine spannende Kindergeschichte. Und als solche wird sie vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin am 19., 20. und 21. Oktober 2012 im FEZ-Berlin in einer verkürzten Fassung konzertant aufgeführt. Dirigent Heiko Mathias Förster führt moderierend durch die Klangwelten und zeigt die klaren musikalischen Gedanken auf, die die Handlung begleiten.
 
Gemeinsam mit dem Orchester gestalten drei Gesangssolisten die Auswahl der schönsten und bedeutungsvollsten Szenen der Oper: Den Holländer gibt Arttu Kataja, Senta wird von Liisi Kasenõmm gesungen und Erik, der unglückliche Dritte im Bunde, von Christoph Schröter.
 
„Der fliegende Holländer“ für Kinder ist die neueste Opernbearbeitung von Heiko Mathias Förster, der darin seine Leidenschaft für Wagners Musik und sein Interesse für die Musikvermittlung an Nachwuchshörer kombiniert hat.


 
Schüler und Kinder ab 7 Jahren und ihre Familien sind herzlich in der Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ-Berlin willkommen, um die kindgerechte Auskopplung aus dem konzertanten Wagnerzyklus des RSB zu erleben.

Freitag, 19. Oktober 2012, 10.30 Uhr
Samstag, 20. Oktober 2012, 16.00 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2012, 11.00 Uhr
Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ-Berlin
Heiko Mathias Förster (Leitung & Moderation)
Liisi Kasenõmm (Senta)
Christoph Schröter (Erik)
Arttu Kataja (Holländer)
 
Richard Wagner
"Der fliegende Holländer" für Kinder und Familien
 
Präsentiert von zitty Berlin
 
Tickets beim Besucherservice des RSB
Telefon 030 – 202 987 15, tickets@rsb-online.de
Charlottenstr. 56, 10117 Berlin
Mo – Fr 9 – 18 Uhr, Fax 030 – 202 987 29
www.rsb-online.de

 

Karten: 5 Euro für Kinder, 10 Euro für Erwachsene
RSB-Besucherservice: 030-202 987 15, tickets@rsb-online.de
 
Pressekarten
bestellen Sie bitte unter 030 – 202 987 515 oder presse@rsb-online.de.

 

 

 

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christina Gembaczka
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Tel +49 30 202 987 515
Fax +49 30 202 987 519
presse@rsb-online.de
http://www.rsb-online.de