08.10.2014 08:15 In der Kulturbrauerei

Konzert: „Klassik im Kessel“ bewegt sich zwischen Russland und Amerika - Werke für Blechbläser und Schlagzeug

Klassik im Kesselhaus Berlin

Das kammermusikalische Format des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin spielt im Kesselhaus in der Kulturbrauerei. Kesselhaus © G. Lepiarz

Volker Wieprecht gibt Konzert in Berlin

Volker Wieprecht © Jenny Sieboldt

Von: GFDK - Christina Gembaczka

Am 16. Oktober 2014 um 19.30 Uhr geht „Klassik im Kessel“, das kammermusikalische Format des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin im Kesselhaus in der Kulturbrauerei, in seine zweite Saison. Durch das Programm führt auch in dieser Spielzeit der „radioeins“-Moderator und Gewinner des deutschen Radiopreises 2013, Volker Wieprecht. Als Klassikfrischling gewinnt er neugierig-charmant jede Menge Erkenntnisse für das Publikum und sich selbst, indem er die Musiker zu ihren Instrumenten, dem gewählten Repertoire und ihrem Beruf befragt. Viele erstaunliche Tatsachen und so manches Bekenntnis wurden in den unterhaltsamen Gesprächen der vergangenen Konzerte bereits zutage gefördert.

Konzert in Deutschland

Im aktuellen Programm „Zwischen Russland und Amerika“ spielen Musiker des RSB Werke von Dmitri Schostakowitsch, Charles Ives, Dmitri Kabalewski und Leonard Bernstein in Bearbeitungen für Blechbläser und Schlagzeuger, unter anderem die „West Side Story“-Suite.

Nach dem Konzert besteht im charmanten Ambiente des Kesselhauses die Gelegenheit für ein geselliges Beisammensein von Musikern, Moderator und Publikum - mit Getränken aus dem rustikal vergitterten Kiosk.

Konzert in Berlin

Die weiteren Termine für „Klassik im Kessel“ in der Saison 2014/2015 sind der 19. Februar 2015 („Kontraste“) und der 16. April 2015 („Divertimenti – Vergnügen“).

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Kesselhaus in der Kulturbrauerei Kammerkonzert

Klaus Schuhwerk, Leitung Florian Dörpholz, Trompete Lars Ranch, Trompete Simone Gruppe, Trompete Jörg Niemand, Trompete Mai Takeda, Trompete Dániel Ember, Horn
Frank Stephan, Horn
Hannes Hölzl, Posaune
Edgar Manyak, Posaune
József Vörös, Posaune
Hartmut Grupe, Posaune
Jörg Lehmann, Posaune
Georg Schwark, Tuba
Arndt Wahlich, Schlagzeug und Pauken Maria Schneider, Schlagzeug
Daniel Tummes, Schlagzeug Volker Wieprecht, Moderation

„Klassik im Kessel“: Zwischen Russland und Amerika

Dmitri Schostakowitsch
Festliche Ouvertüre op. 96 - bearbeitet für Blechbläser und Schlagzeug
Charles Ives
Variations on „America" , bearbeitet für Blechbläser
Dmitri Schostakowitsch
Jazz-Suite Nr. 1 op. 38, bearbeitet für Blechbläser und Schlagzeug
Dmitri Kabalewski
Ouvertüre zu „Colas Breugnon“, bearbeitet für Blechbläserensemble
Leonard Bernstein
„Turkey Trot“ aus „Divertimento for Orchestra“,
bearbeitet für 4 Posaunen und Tuba
„West Side Story" - Suite, bearbeitet für Blechbläser und Schlagzeug

Karten zu 20 €
RSB-Besucherservice: 030-202 987 15

 


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christina Gembaczka
presse@rsb-online.de