23.01.2013 07:55 Ein Dirigent mit Tiefgang

Konzert Klassik: Große Opern mit Kevin John Edusei – Zauberflöte in Wien, Entführung in Bern und Barbier in Innsbruck

Große Opern mit Kevin John Edusei

Große Opern mit Kevin John Edusei © Nikolaus Schölzel

Kevin John Edusei gibt sein Debuet
Von: GFDK - Jantje Röller

Das Jahr beginnt für Kevin John Edusei mit einem Debüt: Am 27. Januar 2013 ist der Dirigent erstmals mit der Zauberflöte an der Wiener Volksoper zu erleben. In der Wiederaufnahme der Inszenierung von Helmut Lohner wird dieses berührende Stück Welttheater „geradlinig, ernsthaft und solide“ (Kleine Zeitung) erzählt. Kevin John Edusei stellt sich Mozart – der immerwährenden Herausforderung für jeden Künstler.

Wie zeitgemäß Mozarts Entführung aus dem Serail heute ist, zeigt die Neuproduktion am Konzert Theater Bern ab dem 2. März 2013 (Premiere). Eine Auseinandersetzung mit dieser Oper fordert, sich mit der Frage zu beschäftigen, was wir heutzutage unter der „türkischen“ Musik verstehen. Ist das fremdländische, bedrohliche Kolorit noch als solches zu verstehen, sind die Intentionen der Protagonisten in dieser vermeintlich harmlosen Spieloper noch nachzuvollziehen?

Die Regisseurin Lydia Steier sucht in ihrer Inszenierung eine metaphorische Entsprechung für das Schwarz-Weiß und überträgt die Spaltung der Welt in Bekanntes und Fremdes auf das Innenleben der Hauptfigur Konstanze. Kevin John Edusei geht es bei der Begegnung mit einem reifen Mozart in seiner musikalischen Interpretation darum, „die aus der Partitur und dieser Setzung resultierenden enormen seelischen Abgründe hörbar zu machen.“

Kevin John Edusei ist leidenschaftlicher Taucher. Als „Dirigent mit Tiefgang“ nimmt er die Gipfel (nicht nur) der alpenländischen Opernlandschaft: Edusei dirigierte im Dezember Joachim Schlömers Berner "Fidelio", das „Kulturevent des Jahres 2012“ (Sonntagszeitung). „Lebhaft und spritzig“ (Kronen Zeitung) präsentierte sich auch die neue Inszenierung der Rossini-Oper Il barbiere di Siviglia am Tiroler Landestheater in Innsbruck, die am 24. November 2012 unter der musikalischen Leitung von Kevin John Edusei Premiere feierte.

Edusei überzeugte als ein Künstler, „dem Rossini ein hörbares Anliegen ist: pointiert, vital, temporeich. Dieses Rossini-konforme Dirigat [...] war maßgeblich am Erfolg der beifallumrauschten Premiere beteiligt.“ (Der neue Merker) Auch im neuen Jahr kann das Innsbrucker Publikum diesen herausragenden Vertreter der jüngeren Dirigentengeneration wieder, am Pult der lebendig bunten Inszenierung von Anette Leistenschneider erleben, am 16. und 19. Mai 2013.

 

Die Termine im Überblick:

27. Januar 2013, 18.00 Uhr 31. Januar 2013, 19.00 Uhr 07. Februar 2013, 19.00 Uhr Volksoper Wien

Mozart: Die Zauberflöte
Kevin John Edusei (musikalische Leitung) Helmuth Lohner (Regie)
Johan Engels (Bühnenbild)
Marie-Jeanne Lecca (Kostüme)

10. März 2013, 19.00 Uhr
13. März 2013, 19.30 Uhr
16. März 2013, 19.30 Uhr
24. März 2013, 18.00 Uhr
28. März 2013, 19.30 Uhr
30. März 2013, 19.30 Uhr
06. April 2013, 19.30 Uhr
20. April 2013, 19.30 Uhr
28. April 2013, 18.00 Uhr
01. Mai 2013, 19.30 Uhr
12. Mai 2013, 15.00 Uhr
28. Mai 2013, 19.30 Uhr
02. Juni 2013, 18.00 Uhr
Konzert Theater, Bern
Mozart: Die Entführung aus dem Serail Kevin John Edusei (musikalische Leitung) Lydia Steier (Regie)

Susanne Gschwender (Bühne) Siegfried Zoller (Kostüme)

16. Mai 2013, 19.30 Uhr
19. Mai 2013, 19.00 Uhr
Tiroler Landestheater, Innsbruck Rossini: Il Barbiere di Siviglia
Kevin John Edusei (musikalische Leitung) Anette Leistenschneider (Regie)
Karel Spanhak (Bühne)
Ulli Kremer (Kostüme)

Albion Media
Jantje Röller

Weiterführende Links:
http://www.kevinjohnedusei.com/