03.01.2013 08:50 Zwischen Spätromantik & beginnender Moderne

Konzert Klassik: Erste Liedmatinee des neuen Jahres mit Katharina Kammerloher und Stephan Rügamer im Schiller Theater Berlin

Konzert Klassik: Erste Liedmatinee des neuen Jahres mit Katharina Kammerloher und Stephan Rügamer im Schiller Theater Berlin

Bild 1: Katharina Kammerloher © Steffen Jänicke

Bild 2: Stephan Rügamer © Guido Kollmeier

Von: GFDK - Staatsoper Berlin - 2 Bilder

 

Im Zentrum der ersten Liedmatinee des neuen Jahres, am Sonntag, den 6. Januar, steht die Zeit um 1900, zwischen Spätromantik und beginnender Moderne.

Die Mezzosopranistin Katharina Kammerloher und Tenor Stephan Rügamer, beide Ensemblemitglieder der Berliner Staatsoper, haben dafür gemeinsam mit ihrem Pianisten Günther Albers ein Programm zusammengestellt, das Stücke prominenter Komponisten wie Richard Strauss, Arnold Schönberg und Hugo Wolf mit Liedern von Oskar Fried vereinigt – ein hochorigineller, aber weitgehend vergessener Künstler.

Fried, ein direkter Zeitgenosse von Mahler, Strauss und Schönberg, machte in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts vor allem als Dirigent auf sich aufmerksam, u. a. durch Konzerte und Tonaufnahmen mit der Staatskapelle Berlin, aber auch als Komponist. Rund zwei Dutzend klavierbegleiteter Sololieder und Duette hat er zwischen 1895 und 1905 geschrieben – zu hören ist eine repräsentative Auswahl von ihnen. Die Matinee findet um 11 Uhr im Gläsernen Foyer des Schiller Theaters statt, das künftig häufiger als Veranstaltungsort für Liedmatineen und Liederabende dienen wird.

 


LIEDMATINEE KATHARINA KAMMERLOHER | STEPHAN RÜGAMER
Sonntag, 6. Januar 2013, 11.00 Uhr
Staatsoper im Schiller Theater – Gläsernes Foyer

Tickets und weitere Informationen unter Tel. 030 20354-555 und www.staatsoper-berlin.de

 

 

 

STAATSOPER IM SCHILLER THEATER  
Presseabteilung  
Bismarckstraße 110  
10625 Berlin  
Johannes Ehmann  
j.ehmann@staatsoper-berlin.de

www.staatsoper-berlin.de