17.03.2013 09:02 Eine emotionale Einbeziehung des Zuhörers

Konzert Klassik: Ein Stück außergewöhnlicher Schöpfung der Musikgeschichte - MATTHÄUSPASSION - Aufführung der Berliner Bach Akademie am 24. März in der Philharmonie Berlin

Berliner Bach-Akademie © Karoline Kirbach

Von: GFDK - Anne Laxy

Bachs Matthäuspassion zählt zu den außergewöhnlichsten und wichtigsten Schöpfungen der Musikgeschichte; fast drei Jahrhunderte sind seit ihrer Erstaufführung am Karfreitag 1727 vergangen, und die Matthäuspassion zieht den Zuhörer noch immer in ihren Bann. Bachs Komposition folgt einem schlüssigen dramaturgischen Konzept: Die genau charakterisierten Personen, die Szenen und Ortswechsel, die wütenden Volkschöre, Choräle und kontemplativen Arien machen die Musik lebendig und dramatisch.


Die Aufführung der Berliner Bach Akademie unter der Leitung von Heribert Breuer möchte dem heutigen Zuhörer diesen dramatischen Ablauf verdeutlichen und ihn emotional in das Geschehen einbeziehen. Ein hochkarätig besetztes Solistenquintett, die Berliner Bach Akademie und der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor Hamburg werden unter der Leitung von Heribert Breuer eine Aufführung gestalten, von der man sagen mag: „Das gehet meiner Seele nah“.

 

Simone Nold und Roman Trekel sind dem Berliner Publikum aus der Staatsoper vertraut, Britta Schwarz und Jonathan de la Paz Zaens sangen in vielen Konzerten der Berliner Bach Akademie. Besonders zu beachten ist Daniel Johannsen. Der österreichische Tenor gehört zu den gefragtesten Evangelisten und Bach-Interpreten seiner Generation, er ist zum ersten Mal in Berlin zu hören.

 

Solisten:

Daniel Johannsen, Evangelist (Tenor)

Jonathan de la Paz Zaens, Christus (Bassbariton)

Simone Nold, Sopran

Britta Schwarz, Alt

Roman Trekel, Bass

Chöre: Berliner Bach Akademie | Carl-Philipp-Emanuel-Bach Chor Hamburg

Dirigent: Heribert Breuer



Philharmonie | Herbert-von-Karajan-Str. 1 | 10785 Berlin

Sonntag, 24. März 2013 | 19.30 Uhr

Karten von € 12 bis € 28

Kartenhotline 01805-44 70 www.ticketonline.com

Kasse der Philharmonie 030-25 48 81 32 und an den Theaterkassen.



Die Berliner Bach Akademie: In dem 1991 von Heribert Breuer gegründeten Chor singen ambitionierte Laien, die auf hohem Niveau musizieren und bereit sind, einen großen Teil ihrer Freizeit für engagierte Probenarbeit einzusetzen. Konzerte in der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus oder auf Reisen mit hochprofessionellen Orchestermusikern und prominenten Sängern als Solisten sind der Lohn für die Arbeit.






Laxy PR
Anne Laxy
Ludwigkirchstr. 11 a
D - 10719 Berlin
laxy@remove-this.laxypr.de
www.laxypr.de