13.02.2013 08:20 Faszinierende musikalische Mischung

Konzert Klassik: Das RING ENSEMBLE spielt am 21. Februar beim 6. Kammerkonzert im Staatstheater Darmstadt

Konzert Klassik: Das RING ENSEMBLE spielt am 21. Februar beim 6. Kammerkonzert im Staatstheater Darmstadt

Das Ring Ensemble © RING ENSEMBLE

Von: GFDK - Steffen Meder

Im 6. Kammerkonzert treffen zwei Welten aufeinander, die zunächst ganz entgegengesetzte musikalische Strömungen zu repräsentieren scheinen, und doch eine große Nähe zueinander finden.

Das 2004 gegründete Trio Ring, das sich mit seinem von Jazz über HipHop bis zur Weltmusik reichenden Stil deutschlandweit einen Namen gemacht hat, trifft im RING ENSEMBLE auf vier Barockmusiker, die sonst in Gruppen wie La Risonanza, dem Freiburger Barockorchester oder Chapelle Rhénane zu Hause sind und sich dort der historischen Aufführungspraxis widmen.

Durch seine Kammermusikgröße verfügt das RING ENSEMBLE über ein enormes Ausdrucksspektrum – von der Intimität eines Duos bis zu aufbrausenden Crescendi in voller Besetzung. Dabei fügen sich der typische warme Klang der historischen Instrumente in diesem Zusammentreffen mit Percussion, Kontrabass und Fender Rhodes – ein E-Piano mit weichem, glockenähnlichem Klang – zu einer faszinierenden Mischung.

 

RING ENSEMBLE

Simon Slowik Fender Rhodes | Martin Stupka Viola | Demian Kappenstein Percussion
Diethard Krause Violoncello und Gambe | Ulrike Slowik Violine | Felix Otto Jacobi Kontrabass
Frank Pschichholz Laute und Theorbe

Donnerstag, 21. Februar 2013 | 20 Uhr | Kleines Haus

Karten: Staatstheater Darmstadt | Karten-Telefon 06151-2811600 | Kassen-Öffnungszeiten: Montag bis
Freitag 10 bis 18 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr | Internet www.staatstheater-darmstadt.de

 

 

Steffen Meder

Pressereferent

STAATSTHEATER DARMSTADT

Georg-Büchner-Platz 1

64283 Darmstadt

 

http://twitter.com/StaatstheaterDA