22.02.2015 08:45 Mit Jaap van Zweden

Konzert Klassik: Das Hong Kong Philharmonic Orchestra spielt am 5. März 2015 im Konzerthaus Berlin

Jaap van Zweden gibt Konzert in Berlin

Jaap van Zweden bestreitet nunmehr sein drittes Jahr als Chefdirigent der Philharmoniker aus Hong Kong. Bild 1+2 © Cheung Chi Wai / HK Phil

The Hong Kong Philharmonic Orchestra auf grosser Tournee

The Hong Kong Philharmonic Orchestra

Von: GFDK - Lena Pelull

Im Februar und März 2015 ist das Hong Kong Philharmonic Orchestra mit seinem Chefdirigenten Jaap van Zweden auf Europatournee neben Stationen u.a. in London, Wien und Amsterdam am 5. März im Konzerthaus erstmalig in Berlin zu erleben. Es gehört zu den führenden Orchestern Asiens. 1895 als Sino-Britisches Orchester gegründet, schlägt der Klangkörper eine Brücke zwischen fernöstlicher und westlicher Kultur. Als kulturelles Zentrum Hong Kongs ist es Anlaufpunkt für Solisten und Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Matthias Goerne, Lang Lang, Anne-Sophie Mutter und Yuja Wang.

Konzert in Deutschland

Der gebürtige Amsterdamer Jaap van Zweden, Musical Americas „Conductor of the Year“ 2012, bestreitet nunmehr sein drittes Jahr als Chefdirigent der Philharmoniker aus Hong Kong. Unter ihm nimmt das Orchester wesentliche Erweiterungen und herausfordernde Projekte in Angriff, wie etwa die erstmalige Aufführung von Wagners Ring der Nibelungen durch ein chinesisches Orchester. Jedes Jahr wird eine der vier Opern als Konzert zur Aufführung gebracht und für das Label Naxos eingespielt. Mit seinem Debüt bei den Berliner Philharmonikern hat van Zweden 2013 bereits eine bemerkenswerte Visitenkarte hinterlassen.

Konzert in Berlin

Im Gepäck hat er mit dem Hong Kong Philharmonic Orchestra ein Programm, das nicht nur die Musikkulturen des Fernen Ostens, Europas und den Weiten Amerikas verbindet, sondern auch zwei junge Künstler in den Vordergrund stellt, die sich selbstverständlich zwischen den Lebenswelten bewegen: neben einer musikalischen Reise in die „Neue Welt“ mit Dvořáks Symphonie Nr. 9 spielt das Orchester Beethovens Violinkonzert op. 61. Den Part des Solisten übernimmt mit dem in Berlin lebenden Chinesen Ning Feng einer der aufregendsten Geiger der jüngeren Generation, dessen warmer, lyrisch-expressiver Geigenton und technische Brillanz vielfach ausgezeichnet worden sind.

Fung Lam komponierte das Werk Quintessence zum 40-jährigen Jubiläum des Hong Kong Philharmonic Orchestra als Profi-Orchester im Juni 2014. Nun ist das 11-minütige Stück des zwischen seiner Heimat und Großbritannien pendelnden Komponisten erstmals auf europäischen Bühnen zu erleben. Fung Lam ist der jüngste chinesische Komponist und der erste aus Hong Kong, der vom Orchester interpretiert wird.

 

Das Konzert im Überblick:

5. März 2015, 20.00 Uhr, Berlin, Konzerthaus Berlin

Fung Lam: Quintessence
Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Ning Feng, Violine

Jaap van Zweden, Dirigent
Hong Kong Philharmonic Orchestra

Weitere Tourneedaten:
24. Februar 2015, 19.30 Uhr, London, Cadogan Hall
26. Februar 2015, 19.30 Uhr, Wien, Musikverein
27. Februar 2015, 19.30 Uhr, Zürich, Tonhalle Zürich
28. Februar 2015, 20.15 Uhr Eindhoven, Muziekgebouw Frits Philips
3. März 2015, 19.30 Uhr, Birmingham, Symphony Hall

        

 

Lena Pelull
ena@albion-media.com