14.12.2015 07:57 Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Konzert Klassik: Annette Dasch und Alain Altinoglu zu Gast im Konzerthaus Berlin

Konzert Klassik Annette Dasch

Annette Dasch singt Arien von Beethoven und Mozart. Alain Altinoglu rahmt die RSB-Abende mit klassischen Sinfonien, Annette Dasch (c) Daniel Pasche

Konzert Klassik Alain Altinoglu

Alain Altinoglu (c) Fred Toulet

Von: GFDK - Christina Gembaczka

Für zwei Konzerte am 16. und 17. Dezember 2015, jeweils um 20.00 Uhr im Konzerthaus Berlin, hat das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin die Sopranistin Annette Dasch eingeladen. Unter der Leitung von Alain Altinoglu singt sie die Konzertarien „Ah! perfido" von Ludwig van Beethoven und „Ch'io mi scordi di te? - Non temer, amato bene" von Wolfgang Amadeus Mozart.
 
Alain Altinoglu rahmt die Stücke mit der Sinfonie Nr. 95 c-Moll von Joseph Haydn sowie der Sinfonie Nr. 7 A-Dur von Ludwig van Beethoven und umspielt in Mozarts Arie die Sopranstimme mit dem perlenden Klaviersolo.
 
Haydns Sinfonie Nr. 95 nimmt mit ihrem Mollcharakter eine Sonderstellung unter den zwölf Londoner Sinfonien ein. Sie beginnt mit einem Akkord gleich einem Ausrufungszeichen, genauso wie Beethovens Siebente, die mit ihrem strahlenden, lebensfrohen Ton seit ihrer Uraufführung vor 202 Jahren das Publikum begeistert. In den beiden Arien des Abends kommen zwei liebende Frauen zu Wort: Bei Beethoven zürnt eine verlassene Seele, bei Mozart erklingt hingegen eine Liebesversicherung von Herzen.

Konzert Klassik in Berlin 

Annette Dasch war zuletzt mit dem RSB als Elsa im „Lohengrin“ des Wagnerzyklus zu hören. Mit dieser Partie war die gebürtige Berlinerin fünf Jahre bei den Bayreuther Festspielen zu erleben und bereichert mit ihrem breiten Repertoire in Liedgesang und Oper auch zahlreiche andere große Bühnen der Welt.
 
Ebenfalls in der Bayreuther „Lohengrin“-Produktion gab Alain Altinoglu in diesem Sommer sein Debüt auf dem Grünen Hügel. Mit dem RSB hat er bereits zwei CDs mit der Pianistin Nareh Arghamanyan aufgenommen und ein Konzertprojekt mit Werken von Chatschaturjan und Schostakowitsch realisiert. Ab Januar 2016 übernimmt der Franzose die musikalische Leitung am Brüsseler Opernhaus „La Monnaie“.
 
Konzert am 16. Dezember mit Deutschlandradio Kultur
(geplanter Sendetermin: 20. Dezember 2015 ab 20.03 Uhr;
nur erste Konzerthälfte, ohne Beethovens Sinfonie Nr. 7)
 
Konzertkarten jeweils zu 59 / 49 / 29 / 20 €
RSB-Besucherservice: 030 - 202 987 15, tickets@rsb-online.de