03.06.2015 09:00 Letzes Saisonkonzert

Konzert Klassik: 11. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker am 11. und 12. Juni mit Dirigent Tomáš Netopil

Geiger Josef Spacek gibt Konzert in Essen

Als Gast wird der tschechische Geiger Josef Špaček begrüßt. © Radovan Subin

Von: GFDK - Christoph Dittmann

Mit Werken von Antonín Dvořák und Josef Suk beschließen die Essener Philharmoniker ihre Konzertsaison. Generalmusikdirektor Tomáš Netopil dirigiert das 11. Sinfoniekonzert unter dem Titel „erzählerisch …“ am Donnerstag/Freitag, 11./12. Juni 2015, um 20 Uhr.

Von Dvořák erklingen die Sinfonischen Dichtungen „Der Wassermann“ und „Das goldene Spinnrad“ sowie „Mazurek“ e-Moll für Violine und Orchester, op. 49. Solist ist hierbei der tschechische Geiger Josef Špaček, der außerdem Josef Suks Fantasie g-Moll für Violine und Orchester, op. 24 interpretieren wird.

Konzert in Deutschland

Špaček war 2012 Finalist des Königin Elisabeth Wettbewerbs in Brüssel, drei Jahre zuvor gewann er die Michael Hill International Violin Competition. Als Solist spielte er unter anderem mit dem Philadelphia Orchestra, dem Prague Philharmonia und dem Queensland Symphony Orchestra. Regelmäßig ist er bei verschiedenen Festivals zu Gast, darunter das Dvořák Prague Festival und das Vail Valley Music Festival.

Konzert in Essen

Die Familien- und Kompositionsbande zwischen den Komponisten Josef Suk und Antonín Dvořák sind eng gestrickt: Aus einem Schüler-Lehrerverhältnis am Prager Konservatorium entwickelte sich bald Freundschaft und mit der Hochzeit zwischen Suk und Dvořáks Tochter Otylka schließlich Verwandtschaft. Die musikalische Patenschaft zeigt sich vor allem in Suks Frühwerk, klingt aber auch in der subtil-virtuosen Violinfantasie aus späteren Jahren nach.

Tomáš Netopil dirigiert am Donnerstag/Freitag, 11./12. Juni 2015, um 20 Uhr

Karten (Preis (€): 14,30 bis 38,50) und Infos unter T 02 01 81 22-200




Christoph Dittmann
christoph.dittmann@tup-online.de

Weiterführende Links:
www.theater-essen.de