28.01.2013 08:15 Klangarchitektur in der Dampfzentrale Bern

Konzert Jazz: Violine, Blockföte und Elektronium treffen Analog-Synthesizer am 05.02.2013

Konzert Jazz: Violine, Blockföte und Elektronium treffen Analog-Synthesizer am 05.02.2013

Bild 1: Einfach Drei Quelle: Dampfzentrale Bern

Bild 2: Jamie Drouin Quelle: Dampfzentrale Bern

bild 3: Johnny Chang Quelle: Dampfzentrale Bern

Von: GFDK - Dampfzentrale Bern - 3 Bilder

Mit dem Duo Chang - Drouin haben sich zwei stets im Fluss forschende Klangarchitek­ten gefunden. Während Chang seiner Geige fremde Klänge entlockt, setzt Drouin mit seinem analogen Synthesizer ausgewählte Sinustöne ein.

Die zunächst statisch wirkenden Klangkombinationen türmen sich auf und evozieren magische wellenförmige Gebilde. Beide Künstler leben zur Zeit in Berlin und beleben von dort aus die europäische Minimal Szene.

Johnny Chang: Violine, field recordings, Objekte. Jamie Drouin: Analog-Synthesizer.


Bernadette Zeilinger, Andreas Kunz und Lorenz Schuster lernen sich 2009 an der Musik-Akademie der Stadt Basel im Rahmen des Master-Studiengangs für freie Improvisation kennen. 2011 schliessen sich die Musiker zur Formation Einfach Drei zu­sammen. Dieser Name symbolisiert ihre Haltung: sie ordnen sich keinem Programm unter, sondern sind einzig und allein dem musikalischen Augenblick und dessen Potential verpflichtet. Sie teilen untereinander die Neugier, neue musikalische Räume zu kreieren und sich in andere Ausdrucksgebiete zu begeben – ein musikalisches Abenteuer für alle Beteiligten.

Bernadette Zeilinger: Blockflöten. Andreas Kunz: Violine. Lorenz Schuster: Elektronium.

 

Di, 5. Februar 2013, 20:00

 

 

Dampfzentrale Bern
Marzilistr. 47
3005 Bern
kultur@dampfzentrale.ch
www.dampfzentrale.ch