28.08.2013 08:50 "Tribe" ist ein gelassen-lyrisches Meisterwerk

Konzert Jazz: Großmeister des italienischen Jazz Enrico Rava erfüllt die Philharmonie Essen mit seinen Trompetenklängen

Der Großmeister des italienischen Jazz, der Trompeter Enrico Rava gibt im September 2013 in der Philharmonie Essen ein Konzert

Mit seinem Credo des "Weniger ist mehr" hat Raco die Anfänge des Labels ECM ebenso maßgeblich geprägt wie den europäischen Jazz. Quelle: Philharmonie Essen

Von: GFDK - Philharmonie Essen

"Was für mich zählt, ist der Klang, der Sinn für Melodik, die Schönheit musikalischer Themen. Dies ist mir immens wichtig."

Konzert in Deutschland

So spricht der Großmeister des italienischen Jazz, der Trompeter Enrico Rava. Damit sich diese Schönheit entfalten kann, nimmt Rava sich gern zurück. Mit seinem Credo des "Weniger ist mehr" hat er die Anfänge des Labels ECM ebenso maßgeblich geprägt wie den europäischen Jazz, als dieser sich endgültig von seinen amerikanischen Vorbildern emanzipierte.

Konzert in Essen

Auch seinen Mitstreitern gibt der Turiner möglichst wenig vor und fordert, sich nicht allzu sehr auf die Arrangements zu konzentrieren, um stattdessen Neues und Überraschendes aus der Situation entstehen zu lassen. Umgeben von seinem rein italienisch besetzten Quintett ist Rava mit "Tribe" auf diese Weise ein gelassen-lyrisches Meisterwerk geglückt, das er nun in der Philharmonie präsentieren wird.

Enrico Rava

"Tribe"

 

20. September 2013

20:00 Uhr, Philharmonie Essen

Enrico Rava Quintet
Enrico Rava, Trompete
Gianluca Petrella, Posaune
Giovanni Guidi, Klavier
Gabriele Evangelista, Kontrabass
Fabrizio Sferra, Schlagzeug