22.03.2014 08:30 4 aufregende Konzerte

Konzert: Das Aprilprogramm der Jazzferedation Hamburg e.V. macht Lust auf Jazz!

Hildegard lernt fliegen gibt Konzert in Hamburg

Hildegard lernt Fliegen ist keine Band sondern ein Sturm, ein theatralischer Anschlag auf das Musikverständnis, eine Dada- Party. © Reto Andreoli

Boriana Dimitrova gibt Konzert in Hamburg

Bild 2: Boriana Dimitrova © Boris Borisov

Jerry Tilitz gibt Konzert in Hamburg

Bild 3: Jerry Tilitz Quelle: Veranstalter

Lutz Krajenski gibt Konzert in Hamburg

Bild 4: Lutz Krajenski © Daniel M.G. Weiß

Von: GFDK - Stefan Gregor

Das Aprilgrogramm im MUSIC CLUB LIVE Fruchtallee 36, Beginn 19.30 Uhr, Präsentiert durch die Jazzfederation Hamburg e.V.

SO, 13. APRIL: LUTZ „HAMMOND“ KRAJENSKI GROUP LUTZ KRAJENSKI (ORG), FRANK DELLE (TS), SANDRA HEMPEL (G), CHRISTIAN SCHÖNEFELD (DR)

Die Hammond-Orgel ist in den letzten Jahrzehnten etwas ins Nachsehen geraten: zu groß , zu sperrig, zu unpraktisch. Dabei hat dieses klanglich so vielseitige, schnaufende Monstrum enorm viel zu bieten. Wo immer es auftauchte in der Geschichte des Jazz bürgte es für Druck und Groove, Schweiß und unbändigen Spaß am Spiel. Der Hannoveraner Hammond-Spieler Lutz Krajenski hat eine handverlesene Band namhafter Solisten um sich geschart, um diesen Spaß wieder einmal zu beschwören.

Tickets: 13,00 Euro / 10,00 Euro / JFH-Mitglieder frei

SO, 20. APRIL: JERRY TILITZ AND FRIENDS JERRY TILITZ (TB), RAINER SCHNELLE (KEY), JÜRGEN ATTIG (B), OLE SELMETZ (DR)

Jerry Tilitz, Jahrgang 1945, ist einer der Botschafter des modernen Nachkriegs-Jazz, den ein freundliches Schicksal nach Hamburg verschlagen hat. Schüler von Curtis Fuller und Lennie Tristano, womit sein musikalisches Koordinatensystem zwischen den brodelnden Energien des Hardbop und den kühl kalkulierten Klangexplorationen des Cool schon deutlich umrissen ist. Seit 1986 verbreitet er sein musikalisches Wissen, das längst den Grat zur Weisheit überschritten hat, in der Hansestadt und ist ein wichtiger Faktor dafür, dass hier der Gegenwarts-Jazz seine notwendige enge Verbundenheit mit der Vergangenheit nicht verliert. ///

Tickets: 13,00 Euro / 10,00 Euro / JFH-Mitglieder frei


SONDERKONZERT IN DER FABRIK

Barnerstraße 36, 22765 Hamburg | Einlass: 20 UHR / Beginn: 21 UHR | Tickets: 20 Euro / JFH-Mitglieder 10,00 Euro

DI, 22. APRIL: HILDEGARD LERNT FLIEGEN

ANDREAS SCHAERER (COMP, VOC), CHRISTOPH STEINER (DS), MATTHIAS WENGER (TS, SS, FL), MARCO MÜLLER (B), ANDREAS TSCHOPP (TB), BENEDIKT REISING (BS, AS, BCL)

Hildegard lernt Fliegen ist keine Band sondern ein Sturm, ein theatralischer Anschlag auf das Musikverständnis, eine Dada- Party. Bandkopf Andreas Schaerer lässt seine sprudelnde Fantasie mit Vollgas aufs Publikum los. Das namenlose Debut- album des Schweizer Sextetts schlug ein, der Nachfolger ebenso, und die Band tourte mit ihrer Mischung aus Jazzrock, Tarantella, Zirkus-Blues, Swing und Oper durch halb Europa, Russland und China, war u.a. auch beim Überjazz im Herbst in Hamburg zu genießen. Die Band l ässt Konventionen hinter sich und zeigt bei aller Präzision umwerfenden Witz. Für Hildegards hinreißende Frechheiten weiß Andreas Schaerer eine griffige Formel: „Im Jazz gibt‘s kein richtig oder falsch!“

SO, 27. APRIL: BORIANA DIMITROVA QUARTETT BORIANA DIMITROVA (SAX), LARS DAHLKE (G), HENDRIK MÜLLER (B), NIELS-HENDRIK HEINSOHN (DR)

Der erste Schlüsselreiz der Musik des Boriana Dimitrova Quartett entspringt den speziellen, ungeraden Metren, mit denen die in Sofia geborene Saxofonistin und Komponistin als Bandleiterin an folkloristische Muster ihrer ersten Heimat anknüpft. Der zweite ist die Ausdruckskraft und Leichtigkeit, mit der die vier Musiker ihre Wege durch diese spezielle Musik bahnen. Man hört, dass es sich hier um eine Herzensangelegenheit handelt, der dieses Quartett nun schon im siebten Jahr nachgeht.

Tickets: 13,00 Euro / 10,00 Euro / JFH-Mitglieder frei

 

 

Stefani Gregor

Jazz Federation Hamburg e. V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.jazzfederation.de
www.facebook.com/JazzFederationHamburg