31.01.2012 07:07 am Samstag, 4. Februar 2012, um 20 Uhr

Klavierkonzerte in Essen - Martin Stadtfeld spielt Bach - Begleitet wird er dabei vom Philharmonischen Kammerorchester München

Martin Stadtfeld, Foto: Adrian Schmidt

Von: Christoph Dittmann

Mit den Goldberg-Variationen feierte Martin Stadtfeld einst seinen großen Durchbruch. Seitdem widmet sich der Pianist immer wieder dem umfangreichen Klavierschaffen von Johann Sebastian Bach. Sein jüngstes Projekt ist die Einspielung der Klavierkonzerte Nr. 3, 4 und 7 auf CD.

Mit diesen Werken ist Stadtfeld am Samstag, 4. Februar 2012, um 20:00 Uhr nun auch in der Philharmonie Essen zu erleben. Begleitet wird er dabei vom Philharmonischen Kammerorchester München unter seinem künstlerischen Leiter Lorenz Nasturica-Herschcovici.

Das Ensemble, das sich aus Mitgliedern der weltbekannten Münchner Philharmoniker zusammensetzt, zeigt darüber hinaus seine exzellenten musikalischen Qualitäten in Carl Philipp Emanuel Bachs Hamburger Sinfonie G-Dur, Wq 182 Nr. 1 sowie Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfonie Nr. 9 C-Dur für Streicher. 

Das Philharmonie-Publikum durfte Martin Stadtfeld schon häufiger erleben. In Erinnerung bleibt vor allem dessen erfrischend lebendige Interpretation von Bachs „Wohltemperiertem Klavier I“ Anfang 2009.

Zuletzt begeisterte er 2010 mit Mozarts Klavierkonzert d-Moll. Für seine CD-Produktionen erhielt Stadtfeld bereits vier „ECHO Klassik“-Preise. Zudem gewann er 2002 als erster bundesdeutscher Pianist den internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig.

Klavierkonzerte stehen am Samstag, 4. Februar 2012, um 20 Uhr auf dem Programm

Karten (Preise (€): 15,-/30,-/35,-/48,-/60,-/65,- zzgl. Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de. 

Christoph Dittmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philharmonie Essen

Huyssenallee 53

45128 Essen


T +49 (0)2 01 81 22-828
F +49 (0)2 01 81 22-829


c.dittmann@philharmonie-essen.de

www.philharmonie-essen.de