12.09.2012 07:57 Freitag, 26. Oktober 2012 und Samstag, 2. Februar 2013

Johanna Moll: Nachtfalter - Kuriositäten von innendrin und nebenan, schaurig schöne, böse und komische Lieder

Johanna Moll Foto Veranstalter

Von:

Wieder gibt sich Johanna Moll die Ehre und präsentiert dem Nachtschwärmerpublikum im Stadttheater Fürth ihr neues Programm. Dieses heißt passender Weise auch noch „Nachtfalter“, zumindest vom Namen her ist es damit schon mal perfekt geeignet für das Foyer im zweiten Rang. Lyrisch, schaurig und liederlich - so wird es umschrieben, das neue Solo-Programm der Liedermacherin. Ihr Sternzeichen sei der Nachtfalter.

Ihre Sehnsucht das Abenteuer und die Liebe. Johanna Moll, das lyrische Liederluder sitzt am Klavier oder mit ihrem Akkordeon auf dem Klapphocker und erzählt dabei singend und spielend, was gerade passiert in der Welt. Ihr Programm ist eine Mischung aus Chanson, Kabarett und Poesie. Dabei schafft die Wahl-Erlangerin mit ihrer dunklen Stimme und ihrer expressiven Mimik eine intime Atmosphäre, in die sich das Nachtschwärmerpublikum schnell eingebunden fühlt.


Die in Brandenburg aufgewachsene und seit über zehn Jahren in Erlangen lebende Künstlerin widmete sich zunächst einer kaufmännischen Ausbildung und einem BWLStudium, entdeckte jedoch später die Kunst für sich. Seitdem reist sie von Auftritt zu Auftritt, seit 2003 mit eigenen Liedern. 2007 erhielt sie den Kleinkunstpreis „Wash and Show“ in Ansbach, sie wurde für den Vohenstraußer Kabarettpreis und das Geretsrieder Liedermacherfestival 2010 nominiert und gewann verschiedene Liedermacher- und Poetryslams sowie aktuell den 3. Platz beim Wettbewerb für Chanson und Lied „Troubadour“ in Stuttgart.


Kuriositäten von innendrin und nebenan, schaurig schöne, böse und komische Liederund Geschichten, darf man von diesem Abend erwarten.

Nachtschwärmer
Johanna Moll: Nachtfalter
Musik – Satire – Emotionen
Kuriositäten von innendrin und nebenan, schaurig schöne, böse und komische Lieder


Stadttheater Fürth

Nachtschwärmer-Foyer
Freitag, 26. Oktober 2012, 22.00 Uhr
Samstag, 2. Februar 2013, 22.00 Uhr


€ 16,-
Theaterkasse: Tel. 0911/974 24 00 • Fax 0911/ 974 24 44 • e-mail: theaterkasse@fuerth.de