15.03.2013 08:47 Unkonventionelles wird zum Konventionellen

Jetztmusikfestival in Mannheim: Ballett trifft auf elektronische Experimentalmusik, klassisches Klavier auf Electronica- Klänge vom 30.3. bis 6.4.2013

Jetztmusikfestival in Mannheim: Ballett trifft auf elektronische Experimentalmusik, klassisches Klavier auf Electronica- Klänge

Jetztmusik Impressionen Foto (c) Christian Kleiner

Foto (c) Christian Kleiner

alle Fotos Quelle: Jetztmusik

Von: GFDK - Tim Otto - 8 Bilder

Grenzen gehören der Vergangenheit an – zumindest in der Kunst trifft diese Aussage zu, wie das Mannheimer Jetztmusikfestival vom 30. März bis zum 06. April 2013 beweisen wird. Das Unkonventionelle wird zum Konventionellen, Ballett trifft auf elektronische Experimentalmusik, klassisches Klavier auf gegenwärtige Electronica- Klänge. Für eine Woche entsteht in Mannheim eine Schnittstelle zwischen Musik, Tanz, Film, Literatur und Bildung.  


Das Jetztmusikfestival bietet 2013 einen ungewöhnlichen Programmmix aus Musik, Film, Literatur und Tanz – Kunst, wie man sie nicht erwarten würde und dank außergewöhnlicher Locations auch dort, wo man sie nicht erwarten würde. So nutzen der Berliner Produzent Andreas Bick und der Heidelberger Videokünstler Dominik Rinnhofer die Hallen des City Airport um ihr preisgekröntes Stück „Chronostasis“ darzubieten. Eine temporäre Symphonie, gespielt von einem Orchester aus mechanischen Uhrwerken. Auf dem New York Festival wurde das tickende Ensemble mit einem „Award for Radio Programming & Promotion“ ausgezeichnet.  


Das Projekt „Wasserkarussell“ führt die Jetztmusikbesucher als Gondelpassagiere auf den Kutzerweiher im Luisenpark. An Bord können sie die Darbietung diverser Literaten, Comedians oder Musiker an Bord genießen. Der direkte und unmittelbare Kontakt mit dem Künstler steht hier im Mittelpunkt.  


Im Alten Börsensaal verbinden der Londoner Pianist Tom Hodge und der französische Musik- Produzent Franz Kirmann bei „Piano Interrupted“ akustisches Klavierspiel mit digitalen Sounds und erschaffen damit eine unmittelbare Schnittstelle zwischen klassischer und moderner Musik.
Nicht fehlen darf das Kevin O’Day Ballett des Nationaltheaters Mannheim. Bereits zum fünften Mal ist das Ensemble Teil des Festivals. Die Reihe der „Impromptus“, bei denen das Ballett auf wechselnde Künstler unterschiedlicher musikalischer Genres trifft, wird mit dem „Impromptu 27: Calibration collaboration“ 2013 fortgesetzt.
     
Daneben dürfen sich die Besucher auf viele weitere Events an den ungewöhnlichsten Locations in und um Mannheim freuen. Lesungen, Filme und andere künstlerische Darbietungen spannen auch 2013 den programmatischen Bogen des Festivals – eine Schnittstelle für Musik, Tanz, Film, Literatur und Bildung. Einen Abschluss findet das Jetztmusikfestival auch im siebten Jahr mit der kostenlosen Workshoprunde beim Time Warp lab am Nachmittag und mit dem internationalen Technofestival Time Warp am Abend des 06. April.


Das Jetztmusikfestival wird vom Kulturamt Mannheim, der MFG Baden-Württemberg und der Stadt Mannheim gefördert. Es entsteht in Zusammenarbeit mit dem Clustermanagement der Stadt Mannheim, der Beauftragten für Musik- und Popkultur sowie dem Beauftragten für Kultur- und Kreativwirtschaften der Stadt Mannheim.


Jetztmusikfestival 2013
30.03. – 06.04.2013 Mannheim
Tickets und Informationen zum Programm finden sie unter:
www.jetztmusikfestival.de www.facebook.com/jetztmusikfestival
Das Jetztmusikfestival dankt seinen Partnern:
Kulturamt Stadt Mannheim, Filmförderung Baden- Württemberg, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, Stadt Mannheim, Clustermanagement der Stadt Mannheim, cosmopop GmbH
Pressekontakt:
Tim Otto
tim.otto@jetztmusikfestival.de
+49 (0) 621 181919 25

Weiterführende Links:
http://www.jetztmusikfestival.de