02.09.2016 07:02 vorverkauf läuft

Jazztage Dresden - LIVING LEGENDS Stars und Außergewöhnliches zu den Jazztagen

Jazztage Dresden

Außergewöhnliche, internationale und nationale Stars zollen den Altmeistern und Legenden ihren Tribut oder stellen ihre neuen Programme erstmals in Dresden vor.

Von: GFDK Redaktion

Unter dem Motto LIVING LEGENDS widmet sich das größte Jazzfestival Mitteldeutschlands den großen Musikschaffenden aus verschiedenen Epochen und Genres. Seien es bereits verstorbene Größen wie Michael Jackson, Beethoven, Duke Ellington, Mozart oder auch Udo Jürgens und Prince, deren Musik in Bearbeitungen und Weiterentwicklungen aktueller Künstler weiterlebt oder die lebenden Legenden selbst wie Al Jarreau, Al Di Meola, Klaus Doldinger, Stanley Clarke, Mnozil Brass und Mozart Group.

Außergewöhnliche, internationale und nationale Stars zollen den Altmeistern und Legenden ihren Tribut oder stellen ihre neuen Programme erstmals in Dresden vor: Al Jarreau „The Duke Ellington Songbook“, Slixs „Vocal Bastards Prince, Shakespeare, Bach & Bowie“, Jörg Seidel „My Personal Tribute to Udo Jürgens“, PATAX „A Tribute to Michael Jackson“, Lizz Wright „Freedom & Surrender“, Tom Gaebel „Licence to Swing“, Jasmin Tabatabai „Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist“, Estas Tonnè „Bridging the World Tour“, Fanfare Ciocarlia „Onward to Mars“, Uwaga! „Mozartovich“, Max Mutzke „Max“ und China Moses „Breaking Point“.

„Weiterhin freuen wir uns auf die Blues Night mit Slide-Gitarrist Jack Broadbent, Amadeus-Award-Preisträger Norbert Schneider und den amerikanischen Blues-Röhren Dorrey Lin Lyles und Tad Robinson“, verrät Jazztage-Geschäftsführerin Tanja Grandmontagne, „genauso wie auf Oded Kafri & Christian von Richthofen.“

Jazztage Dresden - Vorverkauf gestartet

Zu vielen der Konzerte laden die Jazztage wieder in die alte und neue Hauptspielstätte Erlwein Capitol direkt an der Dresdner Messe – während der Jazztage der wohl größte und schönste Jazzclub im Lande – ein. Weitere Spielstätten wie Gebäudeensemble Deutsche Werkstätten Hellerau, Theater Meißen und QF Quartier an der Frauenkirche finden sich ebenfalls im Festivalkalender.


Der Vorverkauf für die Jazztage Dresden 2016 startet am 14. Mai 2016 an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, über www.jazztage‐dresden.de zum Selbstausdrucken oder über die Reservix-Hotline 01805 700733 (0,14 Euro/Min. aus Festnetz; mobil max. 0,42 Euro/Min.) erhältlich