27.12.2015 07:48 ab 20 Uhr im Grillo-Theater

Jazz in Essen: Meret Becker singt mit dem Dirk Raulf Orchestra & Deep Schrott

Jazzabend mit Meret Becker

Meret Becker singt und spielt mit dem Dirk Raulf Orchestra & Deep Schrott, Foto von Meret Becker: Volker Beushausen

Von: GFDK - Martin Siebold

Essen. Einen musikalisch-literarischen Leckerbissen präsentiert „Jazz in Essen“ am Dienstag, dem 29. Dezember ab 20 Uhr im Grillo-Theater: Das Dirk Raulf Orchestra feat. Meret Becker & Deep Schrott. Deep Schrott, das einzige Basssaxophonquartett des Universums, interpretiert zuerst Hardrock-, Heavymetal- und Grunge-Klassiker. Anschließend fungiert es als Bläser-Section des Dirk Raulf Orchestra in dem Stück „60 Minuten. Flussabwärts”, einem Werk von Raulf zum Thema Wasser.


Wasser ist das verbindende Element der Songs, die wie Treibgut in dem 60-minütigen Fluss auftauchen und von Franz Schubert, Tom Waits, Björk, Brian Eno, Randy Newman oder Nick Cave stammen. Teils als Zitat, teils als Neuinterpretation bilden sie den thematischen Rahmen und fügen sich organisch in die musikalische Fluss-Reise ein – gesungen und gespielt von der Schauspielerin Meret Becker („Feuchtgebiete“, „Tatort“).

Konzert in Essen

Die beiden musikalischen Grundmotive sind das Tempo 60, also ein Sekundentakt, der immer wieder das musikalische Geschehen auf verschiedenste Weise grundiert, sowie ein harmonisches Leitmotiv in Form einer abwärts kreisenden Spirale, das in immer neuen Variationen auftaucht. Dabei ist der Computer der musikalische Schrittmacher, immer wieder spürbar, oft aber auch unmerklich. Ein fast mathematisch strenges System wird durch menschliches Musizieren an den Rand des Zusammenbruchs gebracht – und umgekehrt.

Jazzkonzert mit Meret Becker

Die Neue Musikzeitung schrieb über diesen Abend: „Mit Dirk Raulf ist ein echter Spezialist in Sachen multimedialer Konzepte am Werk [...] Meret Becker konnte hier als Solistin gewonnen werden – neben ihrer Stimme versetzen die flirrenden Melodiebögen, die sie auf ihrer singenden Säge streicht, in regelrecht sphärische Dimensionen.“

Besetzung: Meret Becker (Stimme), Dirk Raulf (Leitung, Saxophone, Klarinetten, Piano), Wollie Kaiser, Jan Klare (Saxophone, Flöten, Klarinetten), Andreas Kaling (Saxophone), Frank Schulte (Elektronik, Sounddesign, Video), Thorsten Drücker (Gitarre), Dirk-Peter Kölsch (Schlagzeug)

Eintritt: € 22,00.
Kartenvorverkauf: TicketCenter, Tel.: 0201/81 22-200, oder tickets@theater-essen.de sowie online über www.schauspiel-essen.de 

Die Reihe „Jazz in Essen“ wird realisiert in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen und gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.