21.08.2012 07:58 Sa 25. / So 26. August 2012 Haydn-Festival

Haydn-Festival - MOZART-WUNDER & HAYDN-WONNEN - Farbenpracht, Impulsivität und Emotionalität, Kristian Bezuidenhout bringt sie nach Brühl

siehe text

Von: Verena Düren - 4 Bilder

„Ich will lebendige Musik für unsere Zeit machen und den historischen Bedingungen, unter denen diese Musik entstand, Rechnung tragen.“ Das ist das Credo des 1979 in Südafrika geboreHaydn- Festival 2012 | S. 9/11
nen Hammerflügel-Spezialisten Kristian Bezuidenhout.

Und damit hat er es weit gebracht. Er spielt weltweit mit den namhaftesten Vertretern der historischen Aufführungspraxis zusammen – vom Freiburger Barockorchester über Philippe Herreweghe bis zu Frans Brüggen. Und wenn
er nicht gerade als Gastdozent an der Schola Cantorum in Basel und der Eastman School of Music in den USA lehrt, gibt er Recitals mit dem Violinisten Daniel Hope und dem Tenor Mark Padmore.

Seit 2010 konzentriert sich Bezuidenhout vor allem auf das Klavierschaffen Mozarts. Gleich zu Beginn seiner Gesamtaufnahme der Solowerke zeigte sich die Fachwelt begeistert angesichts der Farbenpracht, der Impulsivität und Emotionalität, die er dem Fortepiano entlockt. Nun ist Bezuidenhouts Mozart-Wunder auch mit Orchester zu erleben.

Zusammen mit der Capella Augustina unter Andreas Spering spielt er das Klavierkonzert Nr. 17 C-Dur KV 453, das Mozart 1784 für seine Schülerin und Gönnerin Barbara Ployer komponierte – zu deren Bewunderern auch Joseph Haydn zählte. Zwei Sinfonien von ihm umarmen gewissermaßen das Mozart- Konzert:

Die Sinfonie H-Dur Hob. I:46 von 1772, voller Energie und Ausdruckstiefe, wie sie für mehrere von Haydns Sinfonien der 1770er Jahre charakteristisch ist, und die Sinfonie BDur Hob. I:98, an der Haydn während seines ersten Aufenthaltes in London arbeitete – gerade zu der Zeit, als er vom Tod Mozarts hörte. Oft wird behauptet, dass er mit dem langsamen Satz eine Art „Requiem für Mozart“ geschrieben habe. Gesichert ist dies aber nicht, und die angeblichen
Anklänge an Mozarts „Jupitersinfonie“ erscheinen zu beiläufig für ein Zitat.

Sa 25. / So 26. August Haydn-Festival
19.30 Uhr | Schloss Augustusburg, Treppenhaus
Preise D: 75 / 65 / 55 / 45 / 25 / 15 € |

Inklusive Eintritt zum anschließenden Feuerwerk


MOZART-WUNDER & HAYDN-WONNEN
Joseph Haydn Sinfonie H-Dur Hob. I:46
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert G-Dur KV 453 für Klavier und Orchester „2. Ployer-Konzert“ Joseph Haydn Sinfonie B-Dur Hob. I:98
Kristian Bezuidenhout, Klavier | Capella Augustina | Andreas Spering

Kartenvorverkauf
- über die Homepage www.schlosskonzerte.de  ( print@home: Konzertkarten inklusive Fahrausweis im VRS online buchen und zuhause ausdrucken)
- über die KölnTicket-Hotline 0221.2801
- in allen an KölnTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen
Restkarten sind jeweils an der Konzertkasse erhältlich, die 1 Stunde vor Konzertbeginn öffnet.


Bei Fragen rund um
- das Programm der Saison 2012
- Möglichkeiten, die Brühler Schlosskonzerte finanziell und ideell zu unterstützen
- die Mitgliedschaft im Verein Brühler Schlosskonzerte
hilft die Geschäftsstelle gerne weiter:


Brühler Schlosskonzerte e.V.
Bahnhofstraße 16
50321 Brühl
Fon 02232.941884
Fax 02232.941885
info@schlosskonzerte.de
www.schlosskonzerte.de

 

Bildlegende:

1) Quatuor Modigliani (c) Carole-Bellaiche

2) Kristian Bezuidenhout (c) Marco-Borggreve

3) Hayden Chisholm (c) Pressiana-Petia-Chtarkova

4) Thomas E Bauer (c) Marco Borggreve

 

Weiterführende Links:
http://www.schlosskonzerte.de