29.01.2012 07:56 vom 17. – 25. März 2012

Festival in Berlin - MaerzMusik 2012 - Eröffnet wird das Festival von der Vokalistin und Cage-Performerin erster Hand Joan La Barbara

© Christian Riis Ruggaber

Von:

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, die beiden Jubilare John Cage und Wolfgang Rihm, die den thematischen Spannungsbogen des diesjährigen Festivals für aktuelle Musik bilden.

Einer Versuchsanordnung gleich stellt MaerzMusik 2012 zwei Pole eines musikalischen Kosmos der Gegenwart gegenüber: den Urvater der experimentellen Musik John Cage, dessen 100. Geburtstag 2012 begangen wird, und den Schöpfer seines ganz eigenen expressiven Universums Wolfgang Rihm, der am 13. März 60 Jahre alt wird.

Eröffnet wird das Festival von der Vokalistin und Cage-Performerin erster Hand Joan La Barbara und ihrer Neuinszenierung der legendären Song Books. Eine einzigartige Konstellation bietet die Sonic Arts (Re) Union, die die wichtigsten amerikanischen Komponisten in der Nachfolge von Cage in Berlin zusammenführt:

Bob Ashley, David Behrman, Alvin Lucier und Gordon Mumma. Eine kleine Sensation ist der Konzertzyklus von La Monte Young mit The Just Alap Raga Ensemble, für den Marian Zazeela die Villa Elisabeth in Berlin-Mitte für zwei Wochen in ein Dream House verwandelt.

Die bewährte nächtliche Sonic Arts Lounge im Haus der Berliner Festspiele und im Berghain stellt Musiker einer jüngeren Generation wie Elliott Sharp (mit zeitkratzer), Annie Gosfield und Tomomi Adachi vor.

Das Festival endet mit einem Ausflug in den Botanischen Garten: Für das Cage-Werk Branches werden Kakteen und andere Sukkulenten zum Klingen gebracht.

Information und Karten
MaerzMusik – Festival für aktuelle Musik
17. – 25. März 2012

Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10719 Berlin
Tel  +49 30 254 89-0 (Empfang)
Fax +49 30 254 89-111
E-Mail info@remove-this.berlinerfestspiele.de
www.berlinerfestspiele.de