24.06.2014 09:00 Auf dem Programm: Wynton Marsalis‘ "All Rise"

Eröffnungskonzert des MDR Musiksommer am 27. Juni mit der hr-Bigband in Erfurt

Kristjan Jaervi ist Chefdirigent des MDR-Sinfonieorchesters

Kristjan Järvi ist Chefdirigent des MDR-Sinfonieorchesters. © Edith Held

Von: GFDK - hr

Der 23. MDR Musiksommer beginnt mit einem energiegeladenen Crossover-Konzert in den Erfurter Messehallen. Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester und dem Chor des Mitteldeutschen Rundfunks spielt die hr-Bigband unter der Leitung von MDR-Chefdirigent Kristjan Järvi am Freitag, 27. Juni, um 20 Uhr Wynton Marsalis' opulentes Werk "All Rise".

In seiner groß angelegten Komposition verknüpft der Jazz-Trompeter und Komponist Wynton Marsalis die unterschiedlichsten Stilrichtungen zu einem genialen Gesamtwerk. Und auch die Besetzung spiegelt den Crossover-Gedanken wider.

Konzert in Deutschland

Nach dem gefeierten Konzert im ausverkauften Leipziger Gewandhaus im Dezember 2013 reist die hr-Bigband erneut zum Sinfonieorchester des MDR. Nach der „Swing Symphony“ widmen sie sich nun Marsalis‘ charakterstarkem Mammutwerk „All Rise“. Darin verschmelzen Ragtime, Blues, Samba, Swing, Gospel, Marsch und Fuge zu einer genialen Einheit. In zwölf Sätzen, angelehnt an die zwölf Takte einer Bluesform, geht es um persönliche und gesellschaftliche Entwicklungen, um den Weg zur Selbstfindung zwischen Konflikt, Schmerz und Freude.

Konzert in Erfurt

1999 kommissioniert von Kurt Masur für die New York Philharmonic und das Lincoln Center Jazz Orchestra, bietet "All Rise“ den Solisten der hr-Bigband genügend Freiraum, um ihre individuelle Klasse zu zeigen.

Das Konzert ist live in MDR FIGARO inklusive Livestream auf der Website des MDR Figaro und in der MDR-Mediathek sowie am Samstag, 28. Juni, ab ca. 22 Uhr im MDR Fernsehen zu erleben.


Eröffnungskonzert MDR Musiksommer

MDR Sinfonieorchester; MDR Chor; hr-Bigband; Kristjan Järvi, Leitung

Datum: Freitag, 27. Juni, 20 Uhr

Ort: Messe, Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt

Karten unter Telefon: 0341-141414 und online



Isabel Schad
hr-Pressestelle
isabel.schad@hr.de