12.09.2012 07:30 Konzert am So, 16. September 2012, um 17 Uhr

Die Philharmonie Essen beginnt mit einem fulminanten Debüt - Lorin Maazel und Münchner Philharmoniker eröffnen Spielzeit

Lorin Maazel (c)Chris Lee

Von: Christoph Dittmann

Mit einem fulminanten Debüt beginnt die neue Spielzeit 2012/2013 in der Philharmonie Essen: Am Sonntag, 16. September 2012, um 17 Uhr sind erstmals die Münchner Philharmoniker zu Gast. Am Pult steht kein Geringerer als Lorin Maazel, der Anfang September sein Amt als Chefdirigent des Orchesters antreten wird. Das Konzert in Essen ist damit einer der ersten Auftritte Maazels mit seinem neuen Ensemble.

Der Abend ist gleichzeitig Auftakt zur Themenreihe „TRISTAN“-Akkord, mit der die Philharmonie Essen in dieser Saison an den 200. Geburtstag von Richard Wagner (geb. am 22. Mai 1813) erinnert. Dessen Vorspiel zur Oper „Tristan und Isolde“ steht ebenso auf dem Programm wie die Sinfonie Nr. 4 c-Moll, D 417 („Tragische“) von Franz Schubert und die Tondichtung „Also sprach Zarathustra“, op. 30 von Richard Strauss.

Die Münchner Philharmoniker zählen international zu den bedeutendsten Orchestern. Gustav Mahler etwa dirigierte es in den Jahren 1901 und 1910 bei den Uraufführungen seiner 4. und 8. Sinfonie. Mit Felix Weingartner, Sergiu Celibidache, James Levine und zuletzt Christian Thielemann können die Philharmoniker auf eine Reihe erstklassiger Chefdirigenten zurückblicken.

Zubin Mehta wurde 2004 zum ersten Ehrendirigenten in der Geschichte des Orchesters ernannt. Nun wird mit Lorin Maazel ein weiterer Dirigent von Weltformat für drei Jahre das Orchester leiten. Exemplarisch einige Stationen aus seiner umfangreichen künstlerischen Laufbahn:

Unter anderem war Maazel Chefdirigent des New York Philharmonics, er leitete elfmal das berühmte Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, dirigierte Aufführungen bei den Bayreuther und auch bei den Salzburger Festspielen.

Konzert am So, 16. September 2012, um 17 Uhr ist Auftakt zur Reihe „TRISTAN-Akkord“

Karten (Preise (€): 15,-/20,-/35,-/50,-/65,-/75,- zzgl. 10% Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de .

Christoph Dittmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philharmonie Essen

Huyssenallee 53

45128 Essen


T +49 (0)2 01 81 22-828
F +49 (0)2 01 81 22-829


c.dittmann@philharmonie-essen.de

www.philharmonie-essen.de