26.11.2012 08:54 am 28. November 2012, 20.00 Uhr

Die Brüsseler Philharmoniker in Wiesbaden - Solist des Abends ist Herbert Schuch

Ein brillanter Orchesterreigen verspricht das Konzert der Brüsseler Philharmoniker, das Symphonieorchester des Belgischen Rundfunks, zu werden.

Bild 1: Schuch (c) Broede

Herbert Schuch, der 2004/05 innerhalb eines Jahres gleich drei bedeutende Klavierwettbewerbe gewann, den italienischen Concorso Casagrande, die London International Piano Competition und den Internationalen Beethovenwettbewerb Wien, ist der hervorragende Beethoven-Interpret des Abends.

Bild 2: Brüsseler Philharmoniker (c)Chris Hofer

Von: GFDK - Friederike Gruber

Ein brillanter Orchesterreigen verspricht das Konzert der Brüsseler Philharmoniker, das Symphonieorchester des Belgischen Rundfunks, zu werden. Von Mozarts magischer Zauberflöten-Welt über Beethovens imperiales Fünftes Klavierkonzert und den Tänzen aus Bernsteins unsterblicher „West Side Story“ bis zum orgiastischen Rausch von Ravels Boléro spannt sich der Bogen zu einem immer mehr sich steigernden orchestralen Feuerwerk.

Herbert Schuch, der 2004/05 innerhalb eines Jahres gleich drei bedeutende Klavierwettbewerbe gewann, den italienischen Concorso Casagrande, die London International Piano Competition und den Internationalen Beethovenwettbewerb Wien, ist der hervorragende Beethoven-Interpret des Abends.

Es sind nur noch einige wenige Restkarten für das Meisterkonzert in Wiesbaden zwischen 15 und 60 Euro zzgl. VVK  beim Veranstalter, Konzertdirektion Wolfgang, Telefon: 0611-525092, www.meisterkonzerte-wiesbaden.de  erhältlich.

 

3. Meisterkonzert Wiesbaden 2012/13

im Kurhaus Wiesbaden

28. November 2012, 20.00 Uhr

Brüsseler Philharmoniker

Michel Tabachnik – Leitung

Herbert Schuch – Klavier

Mozart – Ouvertüre zu „ Die Zauberflöte“ KV 620

Beethoven – Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

Bernstein – Symphonic Dances aus „West-Side-Story“

Ravel – Boléro

Konzertdirektion Kempf GmbH
Schöne Aussicht 34
65193 Wiesbaden