08.09.2014 09:00 9. bis 12. Oktober 2014

Die 67. Neuburger Barockkonzerte haben sich dem Motto "Glanz und Eleganz am russischen Zarenhof" verschrieben

Ensemble Lyriarte gibt Konzert in Neuburg

Pure Klanglust ist zu erwarten, wenn das Barockensemble Lyriarte diesen vier mächtigen Zarinnen und Zaren nachspürt. Ensemble Lyriarte Quelle: Neuburger Barockkonzerte

Von: GFDK - Jutta Dieing

Das Ensemble Lyriarte eröffnet die 67. Neuburger Barockkonzerte am Donnerstag, 9. Oktober um 20 Uhr im Ottheinrichsaal der flämischen Barockgalerie. Dabei entführen sie uns in die Musikwelt des russischen Zarenhofs um Peter dem Großen, seinem Enkel Peter II., seiner Halbnichte Anna Iwanowa und um Katharina der Großen.

Es war das Bestreben der damaligen Herrscher, Russland nach dem Vorbild des aufgeklärten Absolutismus in Europa zu neuer Größe zu führen. Und als intensive kulturelle Beziehungen zwischen Russland und den italienischen Städten entstanden, kamen viele italienische Musiker nach Russland. So erlebte die instrumentale und vokale Musik im 18. Jahrhundert vor allem in St. Petersburg und Moskau eine glanzvolle Blütezeit.

Konzert in Deutschland

Pure Klanglust ist zu erwarten, wenn das Barockensemble Lyriarte diesen vier mächtigen Zarinnen und Zaren nachspürt. Für die Neuburger Barockkonzerte hat Lyriarte einige musikalisache Schätze gehoben und stellen barocke Konzerte des Südens und Ostens einander gegenüber. Ein besonderes musikalisches Erlebnis wird dabei die Sonate in C-Dur von Maksim Berezovskij sein. Er war der erste russische Komponist, der eine eigene Sprache fand. Stilistisch stellt seine Sonate ein frühklassisches Beispiel in den traditionellen Formen dar, das sich durch Melodik, Leidenschaft und Lyrik auszeichnet. Sie zählt zu den bedeutendsten ostslawischen Musikwerken des 18. Jahrhunderts.

Konzert in Neuburg

Das Ensemble Lyriarte wurde vom Violinisten Rüdiger Lotter und der Cembalistin Olga Watts gegründet. Die in München ansässige Formation hat sich auf die Kammermusik des Barock spezialisiert. Ganz wesentlich für dieses Ensemble sind unkonventionelle und kreative Programmkonzeptionen mit höchster musikalischer Stilsicherheit. Besonders der transparente und leichte Klang des Ensembles bezaubert und lässt dadurch die Musikstücke so wunderbar zur Wirkung kommen.

Eintrittskarten sind erhältlich unter Telefon 08431 55-240 / -241

Donnerstag, 9. Oktober 2014:
20:00 Uhr Ottheinrichsaal im Schloss Neuburg


Das goldene Zeitalter Russlands
Ensemble Lyriarte
Rüdiger Lotter, Barockvioline Chouchane Siranossian, Barockvioline Florian Deuter, Viola
Pavel Serbin, Violoncello
Olga Watts, Cembalo
Werke von Luigi Schiatti, Johann Helmich Roman, Maksim Berezovskij, Luigi Madonis, Domenico Dall'Oglio und Giovanni Alberto Ristori
Eintrittspreis: 30 Euro

 

Pressekontakt:
Neuburger Barockkonzerte
Jutta Dieing M.A.
info@4klang.de

Weiterführende Links:
www.neuburger-barockkonzerte.de