03.03.2014 08:30 Mit dem Dirigenten Paavo Järvi

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und Solistin Alina Pogostkina gastieren am 5.03. in der Laeiszhalle Hamburg

Alina Pogostkina gibt Konzert in der Laeiszhalle Hamburg

Alina Pogostkina © Robert C. Kittel

Paavo Jaervi gibt Konzert in der Laeiszhalle Hamburg

Bild 2: Paavo Järvi © Ixi Chen

Von: GFDK - Laeiszhalle Hamburg

Am 5. März ist erneut Weltspitze in der Laeiszhalle zu Gast: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, gefeiertes Residenzorchester der Elbphilharmonie Konzerte, spielt unter der Leitung ihres Chefdirigenten Paavo Järvi Symphonien von Haydn und Brahms – und mit der jungen Solistin Alina Pogostkina das Violinkonzert G-Dur KV 216 von Mozart.

Für die exklusive Präsentation auf seiner zweiten Reise nach London  komponierte Haydn seine 100. Symphonie, auch »Militär-Symphonie« genannt: Waffenklirren und Trompeten-Signale sind da heraus zu hören. Auch türkische Klänge finden sich – überraschende, frische Ideen, mit denen Haydn bereits bei der Uraufführung und noch heute überzeugt.

Konzert in Deutschland

Ein würdiger Auftakt also für das zweite der drei Konzerte mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, die für die Spontaneität ihres Spiels in Hamburg heiß verehrt wird. Leidenschaftliche, eher ernste Töne klingen in Brahms‘ erster Symphonie an, der der Dirigent Hans von Bülow den Beinamen »Beethovens Zehnte« verpasste. Doch trotz offensichtlicher Bezugnahme auf Beethoven schuf Brahms in seinen Symphonien Neues und bereitete den Weg in die musikalische Moderne.

Konzert in Hamburg

Ob Alte oder Neue Musik, der 1983 in St. Petersburg geborenen Geigerin Alina Pogostkina werden überragende Interpretationsfähigkeit und hinreißende Leichtigkeit attestiert – genau das richtige Rüstzeug für das Violinkonzert von Mozart, das sie mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und Paavo Järvi zu Gehör bringt: Das Konzert in G-Dur KV 216, das Mozart im Alter von 19 Jahren komponierte, galt manchem Musikhistoriker als wahres »Wunder«.

Mit Unterstützung von KPMG

Mi 05.03. / 20.00 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Alina Pogostkina, Violine
Paavo Järvi, Dirigent

Joseph Haydn: Symphonie G-Dur Hob. I/100 »Militär-Symphonie«
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Violine und Orchester G-Dur KV 216
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68
€ 57 / 49 / 42 / 31 / 15 / 9

Konzerteinführung: 19.15 Uhr / Kleiner Saal
Die Einführung findet statt mit Unterstützung der Hamburger Sparkasse  

Weiterführende Links:
https://www.elbphilharmonie.de/