15.10.2014 08:15 „Artist in Residence“

Das hr-Sinfonieorchester spielt mit der Geigern Patricia Kopatchinskaja am 30. und 31.10. in Frankfurt

Patricia Kopatchinskaja gibt Konzert in Frankfurt

Die neue Artist in Residence, Patricia Kopatchinskaja, spielt Beethovens Violinkonzert. © hr/Marco Borggreve

Von: GFDK - Ulrike Schmid

Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja ist in den hr-Sinfoniekonzerten am Donnerstag, 30., und Freitag, 31. Oktober, jeweils um 20 Uhr, in der Alten Oper Frankfurt zu erleben. Unter der Leitung von Philippe Herreweghe interpretiert die neue „Artist in Residence“ des hr-Sinfonieorchesters das Violinkonzert von Ludwig van Beethoven.

Konzert in Deutschland

Die aus Moldawien stammende Patricia Kopatchinskaja wird mit ihrem impulsiv-virtuosen Spiel beweisen, dass sie zu Recht schon zahlreiche internationale Preise gewonnen hat und zu den faszinierendsten Künstlerinnen unserer Zeit zählt. Der weltweit gefeierte Pionier der historischen Aufführungspraxis Philippe Herreweghe wird im zweiten Teil des Konzerts zudem Robert Schumanns 4. Sinfonie präsentieren, die eigentliche Sturm-und-Drang-Sinfonie des deutschen Romantikers.

Konzert in Frankfurt

Vor beiden Konzerten gibt es um 19 Uhr die Konzerteinführung „Musik im Gespräch“. hr2-kultur überträgt das Konzert am Freitag, 31. Oktober, live (Wiederholung Dienstag, 11. November, 20.05 Uhr).

Konzertkarten zwischen 17 und 52 Euro (halber Preis für Schüler, Studierende und Auszubildende) sind unter anderem erhältlich beim hr-Ticketcenter, Telefon 069/155-2000

 

Ulrike Schmid
hr-Pressestelle
ulrike.schmid@hr.de

Weiterführende Links:
http://www.hr-online.de