28.10.2012 07:36 bis 1.12.2012 Philharmonie Essen

Das Festival “NOW!” eröffnet neue Perspektiven auf die zeitgenössische Musik

Das Festival “NOW!” eröffnet neue Perspektiven auf die zeitgenössische Musik

Ensemble Modern (c) Manu Theobald

Von: Christoph Dittmann

Das Festival für Neue Musik „NOW!“ der Philharmonie Essen geht in die zweite Spielzeit: Vom 26. Oktober bis 1. Dezember 2012 stehen unter dem Motto „zurücknachvorn“ insgesamt zehn Konzerte und ein Symposium auf dem Programm. Die Philharmonie Essen veranstaltet das Festival in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste, dem Landesmusikrat NRW und der Stiftung Zollverein. Gefördert wird das Projekt von der Kunststiftung NRW.


Komponisten der Moderne greifen Traditionen auf und lassen damit Neues entstehen – diese Intention steht im Mittelpunkt des zweiten Festivals „NOW!“. Sieben Konzerte und ein Symposium in der Philharmonie Essen, zwei Konzerte auf dem Welterbe Zollverein und eines in der Folkwang Universität der Künste beleuchten das Thema „zurücknachvorn“ mit Werken von 28 unterschiedlichen Komponisten. Hochkarätige Ensembles und Solisten stehen dafür bereit.


Ausgewiesene Spezialisten für zeitgenössische Musik wie das Ensemble Modern, das Ensemble musikFabrik und das Arditti Quartett sind ebenso beteiligt wie die Essener Philharmoniker, SPLASH –Perkussion NRW, das WDR Sinfonieorchester Köln, der Pianist Hauschka und das Sinfonieorchester der Folkwang Universität der Künste. Zentrale Werke sind etwa Luigi Nonos Streichquartett „Fragmente – Stille, An Diotima“, Jörg Widmanns „Lied“ für Orchester und Bernd Alois Zimmermanns
Cellokonzert „En forme de pas de trois“.


In einem Symposium diskutieren die Komponisten Helmut Lachenmann, Georg Friedrich Haas, Brian Ferneyhough und Lars Petter Hagen nicht nur in musikalischer Hinsicht über den Blick zurück nach vorn. Im abschließenden Konzert „Schüler komponieren“ setzen sich schließlich Jugendliche auf ihre eigene Weise mit Neuer Musik auseinander – sie befassen sich mit der computergestützten
Verarbeitung von Aufnahmen.


Festivalpass für alle „NOW“-Veranstaltungen (außer 01.12. „Schüler komponieren“) zum Einheitspreis von 28 Euro (zzgl. 10% Systemgebühr) sowie Einzeltickets (je nach Veranstaltung) zwischen 3 und 24 Euro unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de . Karten für das Konzert am 09.11. an der Folkwang Universität der Künste unter T 02 01 49 03-231.

 

 

Christoph Dittmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen

T +49 (0)2 01 81 22-828
F +49 (0)2 01 81 22-829

c.dittmann@philharmonie-essen.de
www.philharmonie-essen.de