05.08.2014 09:00 7. bis 9. August 2014

Das BEZAU BEATZ Festival - gelungene Mischung aus Urlaub in den Bergen und abwechslungsreichem Musik-Programm

Musiker Alfred Vogel ist der Initiator des Bezau Beatz Festivals

Seit sechs Jahren betreibt hier der Musiker Alfred Vogel nun die ursprüngllich als Sommer-Konzertreihe angedachten BEZAU BEATZ und wechselt 2014 ins Festival-Format. Quelle: Uwe Kerkau Promotion

Programm des Bezau Beatz Festival

Festival-Programm Bezau Beatz. Quelle: Uwe Kerkau Promotion

Von: GFDK - Uwe Kerkau Promotion

Der Bregenzerwald scheint wohl eine der trendigsten alpinen Regionen jenseits des Mainstream-Tourismus in Österreich zu sein. Nicht nur aufgrund seiner architektonischen Reize, die z.b. bis ins Moma in New York bekannt sind, sondern vor allem wegen der intakten Natur, nachhaltiger Landwirtschaft, kreativem Handwerk, hervorragender Gastronomie-Betriebe, vielfältigen Sommer- wie Wintersportmöglichkeiten und weiteren zu entdeckenden Besonderheiten gilt das Tal (noch) als Geheimtipp!

Seit sechs Jahren betreibt hier der Musiker Alfred Vogel nun die ursprüngllich als Sommer-Konzertreihe angedachten BEZAU BEATZ und wechselt 2014 ins Festival-Format.

Festival in Österreich

Der Musiker sorgte mit seiner VOGELPERSPEKTIVE und unlängst mit der Band DIE GLORREICHEN SIEBEN dafür „dass es Bezau offenbar nicht nur mit New York und Berlin aufnehmen kann, sondern auch mit dem Wilden Westen“ (Die Welt).  „Vogel scheint einer jener Menschen zu sein, die die Kreativität der Metropole in die Provinz zu verlegen imstande sind. Dabei kommt es nicht etwa zu Qualitätsverlusten, sondern zu einem spürbaren wie fruchtbaren Aufeinandertreffen von Gegensätzen. (...)hier herrscht keine Sekunde Langeweile oder Beliebigkeit! (Titel Magazin, Tom Asam).

Was über seine Musik und sein Netzwerk gesagt werden kann, ist dem BEZAU BEATZ Publikum nicht mehr unbekannt: Alfred Vogel bringt die Welt ins Dorf! Das Besondere dabei ist wohl seine exquisite Auswahl an Musikern kombiniert mit einer raffinierten Entdeckerlaune. „Auf den BEZAU BEATZ sind die Big Names zu hören, vor allem jene, die dem Mainstream unbekannt sind“ , schmunzelt Vogel „und doch in der Szene als heisse Eisen gelten!“ Mit ihrer Gastfreundschaft öffnen die Bezauer das Herz der Künstler, welche sich wiederum mit herausragenden Konzerten bedanken, und das schätzt das Publikum wieder sehr, so der umtriebige Musiker.

Als Location für das 3tägige Festival vom 7. bis 9. August wird die Remise des Wälderbähnles (einer Museums Bahn mit Dampflok aus dem vorigen Jahrhundert) funktionieren – bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit, die Halle als semi-Openair zu bespielen. Und auch die Lok, mit ihrem dampfenden Beat, wird eine kleine Nebenrolle spielen, wenn man am Freitag Abend zur BEZAU BEATZ Sonderfahrt mit DJ lädt. Die Remise befindet sich mitten im Dorf, wo alles zu Fuss erreichbar ist!

Festival in Bezau

Alfred Vogel rät dem BEZAU BEATZ Gast zu einer gelungenen Mischung aus Urlaub in den Bergen, kombiniert mit dem abwechslungsreichen Musik-Programm seiner Beatz.

Von improvisierter Musik über Worldmusic bis zu feinsten Singer / Songwritern werden sich Künstler in Bezau treffen und die Saiten zum Schwingen bringen. Erklimmt man untertags die Bergspitze und erblickt die drei Länder um den Bodensee, so lässt sich Abends der Blick in die Welt schärfen, bei Klängen aus New York, Madagaskar oder Berlin ...

Facts:

Die BEZAU BEATZ 2014 bewegen sich vorwärts in die Remise des Wälderbähnles! Und zwar als 3-tägiges Festival.

Von Donnerstag bis Samstag gibt es ein buntes, niveauvolles und unterhaltsames Programm jenseits des Mainstream, für Menschen mit offenen Ohren und offener Geisteshaltung. Musik aus allen Richtungen im Dorf - dies bleibt auch weiterhin das Motto der BEZAU BEATZ: da sind z.b. DE BEREN GIEREN aus Belgien, ein junges Piano Trio als Opener, gefolgt von den Berliner Freigeistern HOLLER MY DEAR um die österreichische Sängerin Laura Winkler mit Pop, wie wir ihn hören möchten. Am Freitag laden wir zur Matinee mit Berthold Seliger, der sein Buch vorstellen wird, welches vom Rolling Stone zu den besten Musikbüchern 2013 gekürt wurde. Das Wälderbähnle wird uns am Freitag Abend mit coolen Hip-Hop Beatz von DJ YnnY nach Andelsbuch und retour fahren, genau rechtzeitig, um zu erleben, wie THE NEUBAUTEN den Jazz neu definieren. MONIKA NJAVA, die madagassische Diva wird dann mit ISLAND JAZZ die Remise einheizen bis die Dampflok pfeift ... Am Samstag erleben Sie ein musikalisches Feuerwerk: PETER EVANS, international gefeierter Trompeten-Virtuose, eröffnet den Abend mit einer Solo-Performance, gefolgt von dem begnadeten Singer / Songwriter HENDRIX ACKLE. Und „the King of Bezau Beatz“ - KOFI QUARSHIE mit seiner AGOO GROUP aus Ghana, wird die neue Spielstätte mit afrikanischem Esprit zum Glühen bringen. Die Nacht wird dann zu BEATZ von DJ YnnY ausklingen …

Das Besondere an den BEZAU BEATZ 2014 wird –wie schon erwähnt - die neue Spielstätte sein: die Remise lässt sich bestens als Indoor- und Open-Air-Location bedienen - durch die Garagen-Tore passt nicht nur die Dampflok, sondern bei gutem Wetter lassen wir die Sonne bis auf die Bühne strahlen (übrigens lässt sich am „Groove“ einer Dampflok erkennen, welcher Lok-Führer diese gerade bedient - das passt doch zu den BEATZ?). In und um Bezau wird es zahlreiche attraktive Angebote geben, und dass  im Bregenzerwald Natur, Gastfreundschaft und Kultur bestens harmonieren, dürfte kein Geheimnis mehr sein! 

Alfred Vogel im Profil:

Alfred Vogel ist ein Botschafter. Einer, der mit ambitionierter Vision im beschaulichen Bezau bei Bregenz immer wieder für musikalische Sternstunden ganz eigener Art sorgt. Der 1972 in Bregenz geborene Wirtschaftspädagoge, Schlagzeuger und Percussionist hat sich seit seinem neunten Lebensjahr der Musik verschrieben und macht sich seitdem auf unterschiedliche Weise interaktiv und interdisziplinär mit der Arbeit internationaler Musiktalente vertraut. Seit über 15 Jahren spielt er in den verschiedensten Pop-, Rock- und Jazzformationen mit, führt seit 2004 sein eigenes Label Boomslangrecords (www.traps.at), wirkt an der Produktion experimenteller Filme sowie Performances mit und arbeitet als Produzent in der Tonschmiede Bezau, wo er ungewöhnliche Projekte mit zahlreichen Musikern aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Finnland, Ghana und den USA realisiert. Eine seiner Leidenschaften ist die künstlerische Leitung des Bezauer Konzert-Reigens, der durch die gelungene Kombination aus interkulturellem Repertoire und lokaler Lebensart ein intensives Kunsterlebnis garantiert. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist der kollektive Genuss von musikalischen Delikatessen jenseits der Konventionen. Die Bandbreite reicht von Pop über Jazz bis hin zu Klassik. Allen gemeinsam ist einzig die Wertschätzung von Alfred Vogel ein kongeniales Miteinander und eine herrlich intime Atmosphäre. Die aus den JäzzSpätzle dem Osterkonzert, den Bezau Beatz sowie dem Adventsvierklang bestehende Veranstaltungsreihe startet im  März und endet am vierten Advent. Die Konzerte finden an den unterschiedlichsten Orten in Bezau statt.

DAS PROGRAMM 2014

D0. 7.8. 21 Uhr - DE BEREN GIEREN - der grinsende Bär aus Belgien

Der Bär in Belgien soll ja schon lange ausgestorben sein … allerdings weckt dieses junge und freche Piano-Trio um Volco Ottervanger unsere natürlichen Instinkte und Lebensfreude! Musik lässt sich doch immer wieder neu erfinden. Die drei international ausgezeichneten Jungs, die von ihrem Look eher Richtung Garage-Rock oder Grunge tendieren,  schmieden mit dem Piano, einem Kontrabass und Drumset schlicht und einfach Gold, in einer Disziplin, die sich gleichermaßen von Improvisation, Barock, Rock & Pop nährt. Dass es sich hier um Angehörige der Generation iPod handelt, welche eben keine Hemmschwellen zwischen verschiedenen musikalischen Genres hat, ist ein guter Grund, die Band nach Bezau zu bringen. Denn eines ist klar: die drei Goldjungen sind auf dem besten Weg, mit ihrer sympathischen Live-Performance die Festival Bühnen in Europa zu erobern - und somit grinst der Bär!!!

Fulco Ottervanger - piano

Lieven Van Pée - bass

Simon Segers - drums

 

Do 7.8. 22 Uhr HOLLER MY DEAR - hollareitulljöh auf Berlinerisch

Die junge Band aus Berlin bezaubert mit herzhaft folkig-jazzigen Akustik-Pop Songs. Kopf der Band ist die österreichische Sängerin Laura Winkler, die in ihren liebevoll und detailreich arrangierten Liedern aufhorchen lässt: mal sanft und verträumt, dann wieder kraftvoll und tanzbar wie die quirlige Schwester von Singer Songwriter. Das klingt dann wie Motown-Tango oder wie Western Klezmer. Und es riecht ein bisschen nach Zirkus. Mit großer Virtuosität und viel Spielwitz steigen ihre fünf austrorussisch-denglischen Berliner Stadtmusikanten ein, gemeinsam begeistert Holler My Dear in hingebungsvollen, hoch energetischen Konzerten.

Laura Winkler - Gesang, Komposition

Fabian Koppri - Mandoline, Gesang

Stephen Moult - Trompete, Gesang

Valentin Butt - Akkordeon

Lucas Dietrich - Kontrabass

Elena Shams - Schlagzeug

 

Fr. 8.8. 10 Uhr Matinee: BERTHOLD SELIGER - Das Geschäft mit der Musik / Vortrag im  Hotel Post Bezau

Seliger ist Kulturvermittler und Autor - als Agent arbeitete er über 25 Jahre für Künstler wie Bonnie „Prince“ Billy, Lou Reed, Alison Kraus u.v.a. - sein Buch „Das Geschäft mit der Musik“ wurde im letzten Jahr von der Presse gefeiert, seine Vorträge sind immer ausverkauft und höchst amüsant. Er verdichtet seine aus Erfahrungen im Musikgeschäft gewonnen Positionen und es gelingt ihm der Schwenk zur sozialen Lage. Er schildert die Situation des Pop-Prekariats (…) - Dieses Buch ist auch eine Streitschrift für eine andere Kultur. Fast alle Bereiche des Musikgeschäfts werden heute von Großkonzernen dominiert – die Vielfalt der Kultur ist längst in Gefahr. Gleichzeitig erleben wir den Quotenterror – es zählt nur noch, was sich »verkauft«. Die Verhältnisse werden von Monopolen und der Politik, die den »Staatspop« fördert, bestimmt. Dem setzt Seliger ein Plädoyer für eine selbstbestimmte Kunst entgegen, die nach anderen Kriterien als denen des "Marktes" bewertet werden sollte.

 

Fr. 8.8. 19 Uhr Wälderbähnle Sonderfahrt mit DJ YnnY

Der seit 2002 hinter den Plattenspieler stehende, aus dem Hinterwald stammende DJ YnnY lebt und arbeitet seit geraumen Zeit in Wien. Für Bezau Beats kehrt er jedoch in die Heimat zurück um am Freitag das ehrwürdige Wälderbähnle, während der Fahrt von Bezau nach Andelsbuch und zurück, mit selektiertem Hip-Hop zu versorgen. Neben seiner Tätigkeit als DJ ist er zudem Mitglied des Wälder-Rap-Kollektivs den "Sporoneggar Zipflklatschar".  Wir freuen uns schon jetzt auf diesen einmaligen Trip. Häb di fest am Bönkle …

 

Fr. 8.8. 21 Uhr the NEUBAUTEN - nicht einstürzend, erhebend

Mit seinen Partnern Petter Eldh (Bass) und Wanja Slavin steht der Berliner Schlagzeuger an der Spitze einer Riege von jungen Musikern, die unsere Gehörgewohnheiten bahnbrechend und abenteuerlich befruchten. 2013 war Christian Lillinger für den BMW Jazz Award nominiert. Wäre Musik ein Auto, wäre dies ein Bentley.

Christian Lillinger, drums

Wanja Slavin, Saxophon

Petter Eldh, upright bass

 

Fr. 8.8. 22 Uhr ISLAND JAZZ - eine Perle aus Madagaskar

Ob mit Njava oder Deep Forest – stimmgewaltig und mit überwältigender Bühnenpräsenz hat Monika Njava die Herzen von Musikfans auf vier Kontinenten erobert. Linley Marthe gilt nicht wenigen Kennern als virtuosester Jazz-Bassist der Welt. Zusammengespielt hat er unter anderem mit Joe Zawinul. Komplettiert wird das Quartett durch Joël Rabesolo (Gitarre) und Ndriana Kely (Drums), zwei Größen der madagassischen Jazzszene. Beflügelt vom reichen musikalischen Erbe des südlichen Madagaskars erschließt die Combo dem Jazz ungeahnte Klangwelten. Hypnotische Rhythmen, wie tsapiky oder jihe, verbinden sich mit den Harmonien und Strukturen des zeitgenössischen Jazz. Das Ergebnis ist reinste Magie: eine packende Performance von vier Improvisationsgenies, tief verwurzelt in einer gemeinsamen Inselkultur. Vorhang auf für Island Jazz!

Monika Njava – Gesang, Linley Marthe – Bass, Joel Rabesolo – Gitarre, Ndriana Kely – Schlagzeug

 

Sa 9.8. 20.30 Uhr - PETER EVANS - solo Trumpet

Peter Evans aus New York zählt mittlerweile zu den weltweit einflussreichsten zeitgenössischen Improvisationsmusikern - ein absoluter Meister-Trompeter!!!! Bekanntheit erlangte er u.a. duch die Zusammenarbeit mit der Gruppe MOSTLY OTHER PEOPLE DO THE KILLING, mit denen er bereits vor 2 Jahren zu Gast in Bezau war. Seine Solo Performances muss man erlebt haben und lassen sich nur so  beschreiben: da bleibt einem die Spucke weg!!!

 

Sa 9.8. 21 Uhr HENDRIX ACKLE - die Operation am offenen Herzen

Hendrix Ackle – Er versteht es seit Jahren das Publikum mit seiner Tastenvirtuosität zu berauschen. Er gilt nicht nur bei Konzert-Insidern als eine der hoffnungsvollsten musikalischen Bereicherungen der Schweiz. Sein Gesang ist cool, funky und souverän. Jede betonte und jede halbverschluckte Silbe dient dem emotionalen Fluss. Einsame, verlorene Pianomelodien rieseln den Rücken runter. Intim, eigenständig  und intensiv. Seine Songs sind Liebe – seine Konzerte eine einzige, grandiose Operation am offenen Herzen. Songs für Verliebte, Verlobte und Verlorene.

Hendrix Ackle, piano & vocals

Oli Hartung, guitar

Wolfgang Zwiauer, bass

Alfred Vogel, drums

 

Sa 9.8. 22.15 Uhr - KOFI QUARSHIE´s AGOO GROUP - the King of BEZAU BEATZ

Kofi ist unumstritten the KING OF  BEZAU BEATZ - mit seiner sympathischen Gruppe aus, Tänzern, Sängern und Percussionisten heizte er schon vor 3 (?) Jahren gehörig ein, Grund genug, die erste Wiederholung in der Geschichte der BB zu feiern.

im Anschluss BEZAU BEATZ Clubbing mit DJ YnnY und weiteren Gästen.

Festival Tickets & Preise:

BEZAU BEATZ Festival Pass Euro 70,—

Abendkassa: Euro 27,— / 25,—(VVK) und 19,— (ab 22 Uhr)

 

Bei 3 Tagen Aufenthalt erhält der Gast die Bregenzerwald-Card, welche freien Zugang zu sämtlichen Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmitteln im Bregenzerwald gewährt.

mit dem  BEZAU BEATZ Festival Pass finden sie attraktive Angebote in den Restaurants und Geschäften in Bezau (nähere Infos im WITUS Büro). Inbegriffen im Festival Pass ist die Sonderfahrt des Wälderbähnles am Freitag Abend (ansonsten vergünstigte Tickets für Euro 6,50) als auch der Vortrag von Berthold Seliger (ohne Pass Euro 5,—).

 

 

Uwe Kerkau Promotion
Hammermühle 34
D-51491 Overath
u.kerkau@uk-promotion.de