24.02.2012 07:27 Eine Musikreise an ungewöhnliche Orte

3. AEQUINOX Festival 2012 – Die Musiktage zur Tag- und Nachtgleiche vom 23. bis 25. März 2012 im nordbrandenburgischen Neuruppin

siehe text

Von: Maria Schenderlein - 8 Bilder

Als Aequinox – Die Musiktage zur Tag- und Nachtgleiche im März 2010 aus der Taufe gehoben wurden, war es ein Experiment. Nun, da die mittlerweile dritte Ausgabe des Festivals bevorsteht, darf man es als geglückt betrachten. Auch im kommenden Jahr, vom 23. – 25. März 2012, wird es wieder ein spannendes musikalisches Programm im nordbrandenburgischen Neuruppin präsentieren.

Eine Musikreise an ungewöhnliche Orte


Das Erfolgskonzept bleibt bestehen: An drei Tagen werden an fünf verschiedenen Spielstätten in der Fontanestadt insgesamt 6 Veranstaltungen geboten. Ungewöhnliche Konzertorte gehören zum Programm; neben der Stadtpfarrkirche und der Siechenhauskapelle haben sich der Kornspeicher Neumühle und das ehemalige Gefängnis im vergangenen Jahr bereits bestens
eingeführt. Hinzu kommt diesmal das historische Gebäude der ehemaligen Druckerei Gustav Kühn, die Neuruppin im 19. Jahrhundert mit ihren erbaulichen, unterhaltsamen oder deftighumoristischen Ruppiner Bilderbögen weit über die Grenzen Brandenburgs hinaus bekannt machte.


Die Festivalbesucher erhalten wieder die Möglichkeit, alle Veranstaltungen zu besuchen. Ihre Dramaturgie nimmt das Publikum mit auf eine kleine, dreitägige Musikreise von Freitagabend bis Sonntagnachmittag. Das Festival lädt dazu ein, Räume und Musik zusammen zu erforschen, es vermittelt neue Eindrücke und bietet gemeinsame Entdeckungen nicht nur musikalischer Schätze.


Die künstlerische Leitung des Festivals liegt auch diesmal in den Händen Wolfgang Katschners und der LAUTTEN COMPAGNEY Berlin. Unterstützt werden sie dabei vom Förderverein der Siechenhauskapelle Neuruppin, dem Veranstalter des Festivals. Auch in seiner dritten Ausgabe präsentieren sich im Rahmen des Festivals renommierte Künstler aus dem In- und Ausland, wie
z.B. das mehrfach preisgekrönte Vokalensemble amarcord aus Leipzig, der chinesische Musiker Wu Wei, hochgelobter Virtuose auf der Mundorgel Sheng und der japanische Barockgeiger Shunské Sato.

Auch mehrere Auftritte der gastgebenden LAUTTEN COMPAGNEY Berlin
gehören zu den Höhepunkten des Festivalprogramms.

Begegnungen … nicht nur mit Bach

 

Die Konzerte des Jahres 2012 kreisen um zwei inhaltliche Pole, die sich gegenseitig durchdringen: Zum einen musikalische Begegnungen, zum anderen die Musik Johann Sebastian Bachs. Das Spektrum reicht von den kunstvollen Meisterwerken seiner Motetten über farbig instrumentierte Kantaten-Vorspiele bis zu den Kleinodien seiner Werke für Solostreicher. Ein spannendes Konzert verspricht die Begegnung Bachs mit einem traditionellen chinesischen
Instrument. Und dass Unterhaltung, Kunst- und Volkslied sich gegenseitig nicht ausschließen, beweist das Aufeinandertreffen dreier Barockspezialisten, die gemeinsam neues Terrain beschreiten. Musikalischen Begegnungen und dem Reiz des Ungewohnten widmet sich auch eine Gesprächsrunde mit Kulturpolitikern, Historikern und Musikern, die den Themenschwerpunkt des Festivals begleitet.


So wie das Phänomen der im Frühjahr stattfindenden Tag- und Nachtgleiche
Aufbruchsstimmung und Optimismus in sich birgt, sind auch die Veranstalter des Festivals zuversichtlich, dass sie an den Erfolg der ersten beiden Ausgaben des Festivals anknüpfen können. Innovative Ideen, hochkarätige Künstler und ein abwechslungsreiches Programm an besonderen Spielstätten sind Garanten dafür, dass sich das Festival als eine feste Größe in der brandenburgischen Kulturlandschaft etablieren kann. Die begeisterte Resonanz bei Publikum
und Presse gibt den Festivalmachern recht. Und die Ideen werden ihnen so schnell nicht ausgehen: „Was ich mir für Neuruppin vorstellen kann“, so der Künstlerische Leiter Wolfgang Katschner, „reicht noch für Jahrzehnte.“

 

PRESSEARBEIT/
ANSPRECHPARTNER
Maria Schenderlein
Brandvorwerkstrasse 52 – 54
04275 Leipzig
Funk: +49-(0)163-2546135
Fax : +49-(0)341-2290718
info@remove-this.pro-kultur.de

 

Ticket Hotline für AEQUINOX
Fon: +49-(0)3391-398844

 

Copyrights:

1 qng (c) Astrid Neumann Kiel

2 ensemble amarcord (c) Martin Jehnichen

3 Konzert Siechenhauskapelle (c) Ida Zenna

4 Constanze Backes (c) Martin Steffen Bochum

5 Wu Wei (c) Elsa Thorp

6 Lautten Compagney (c) Ida Zenna

7 Shunske Sato (c) Hisanori Takebayashi (courtesy of Universal Music)

8 Wolfgang Katschner (c) Stefan Schweiger

Weiterführende Links:
http://www.lauttencompagney.de/