29.06.2013 08:30 4. - 11. Juli 2013 Stuttgart

20. Jubiläumsausgabe der Jazzopen Stuttgart: Rund 40 Konzerte von internationalen Jazz-, Blues-, Soul- und Popgrößen

20. Jubiläumsausgabe der Jazzopen Stuttgart

Absolutes Highlight ist das Konzert mit dem Star-Pianisten Lang Lang, der US-amerikanischen Jazz-Legende Dee Dee Bridgewater und dem Radio Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Bild 1-2: Quelle Jazzopen Stuttgart

4. - 11. Juli 2013
Von: Anina Sieglin - 2 Bilder

STUTTGART: Die 20. Ausgabe des Festivals jazzopen stuttgart findet vom 4. bis 11. Juli 2013 statt und verwandelt die Stuttgarter City acht Tage lang in einen Hotspot für Musikfans. Rund 40 Auftritte von Künstlern der internationalen Jazz-, Blues-, Soul- und Pop-Szene stehen auf dem Programm – darunter auch mehrere Grammy-Gewinner.

Zu den bekannten Hauptbühnen des Festivals, dem Ehrenhof des Neuen Schlosses am Stuttgarter Schlossplatz, der Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum und dem BIX Jazzclub gesellen sich drei Nebenbühnen: das Eventcenter SpardaWelt, der Pavillon am Schlossplatz und das Wilhelmspalais. Premiumsponsoren des Festivals sind die Allianz Deutschland, die Sparda-Bank Baden-Württemberg und das Mercedes-Benz Museum.

Jazz-Festival in Deutschland

Veranstalter der jazzopen ist die Opus Veranstaltungs-, Festival- und Management GmbH. „Die jazzopen sind nicht nur ein Höhepunkt im Stuttgarter Veranstaltungskalender, sondern haben sich zu einem international anerkannten Festival entwickelt, das Jahr für Jahr Stars aus dem Jazz und angrenzenden Genres von Nah und Fern nach Stuttgart bringt“, freut sich Jürgen Schlensog, Festivalleiter und Geschäftsführer der veranstaltenden Opus GmbH.

„Auch die Großbühne im Herzen der Innenstadt am Stuttgarter Schlossplatz zeigt, welche Bedeutung das Festival sich erspielt hat. Doch auch aufstrebende Newcomer haben bei uns ihren festen Platz – sie könnten schließlich die Stars von morgen sein“ erklärt Schlensog. „Wir danken all unseren Sponsoren und Partnern, die über die letzten 20 Jahre dazu beigetragen haben, dass wir 2013 unser Jubiläum begehen können und wünschen allen Besuchern wunderbare musikalische
Momente bei den 20. jazzopen stuttgart.“

Eröffnet wird die Jubiläumsausgabe des Festivals auf der Hauptbühne im Ehrenhof des
Stuttgarter Neuen Schlosses. Hier, mitten im Herzen der Stuttgarter Innenstadt, finden vier
Konzertabende vor bis zu 5.000 Besuchern statt. Absolutes Highlight ist das Konzert mit dem Star-Pianisten Lang Lang, der US-amerikanischen Jazz-Legende Dee Dee Bridgewater und
dem Radio Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (RSO) unter der Leitung von Stéphane Denève. In einem speziell für diesen Abend entworfenen Gemeinschaftsprojekt kommt es am 7. Juli zu einer Symbiose von Klassik, Jazz und symphonischer Musik.

Lang Lang, welchen die New York Times als den „angesagtesten Künstler der gesamten klassischen Musikwelt" und The New Yorker als den „Weltbotschafter der Tasten" bezeichnete, wurde Anfang des Jahres globaler Markenbotschafter der Allianz. Gleichzeitig gaben Allianz und die „Lang Lang International Music Foundation“ bekannt, dass die Stiftung ein von der Allianz unterstütztes Jugendprogramm gründen wird.

Die Kulturverbundenheit des Versicherungskonzerns wird auch bei den jazzopen deutlich: die Allianz ist neben den langjährigen Partnern Sparda-Bank Baden- Württemberg und Mercedes-Benz Museum neuer Premiumpartner und Versicherer des Festivals. Ein weiteres exklusives jazzopen-Projekt ist der Abend mit Supertramp-Star Roger Hodgson und den Stuttgarter Philharmonikern am 6. Juli. Unter der Leitung von Bernd Ruf kommt es zu einer Neuauflage des legendären Konzertabends aus dem Jahr 2007, in dem Hodgson die schönsten und bekanntesten Songs seiner Musiker-Karriere interpretiert.

Konzerte in Stuttgart

Der junge Blues-Harp-Musiker Charles Pasi eröffnet den Abend. Das Eröffnungskonzert der 20. jazzopen gibt die französische Sängerin ZAZ am 4. Juli. Ihre Songs, darunter der Riesenhit „je veux“, changieren zwischen Jazz und Soul, Blues, Chanson und Pop und ihre außergewöhnliche, heisere Stimme zieht Kritiker und Zuhörer gleichermaßen in ihren Bann.

Opening Act ist die Französin Nina Attal. Der folgende Tag mit dem grammy-prämierten Sänger und Multiinstrumentalist Steve Winwood lässt die Herzen der Gitarren-Fans höher schlagen, wenn er Songs wie „Higher Love“ oder „Dear Mr. Fantasy“ interpretiert. Eröffnet wird der Abend von der „Grande Dame“ der Folk-Musik Bonnie Raitt, die 2013 ihren 10. Grammy gewonnen hat.

Am Sonntag öffnet mit der beliebten eintrittsfreien Familienveranstaltung „Jazz für Kinder“ die Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum für vier Tage ihre Tore. Dortiges Highlight ist am 9. Juli das Konzert der kanadische Jazz-Pianistin und Sängerin Diana Krall, die nach einem grandiosen Auftritt 2008 wieder zu Gast bei den jazzopen ist.

Die zweifache Grammy-Gewinnerin präsentiert in intimer Atmosphäre vor der futuristischen Kulisse des Automobilmuseums, das bereits seit fünf Jahren zu den Premiumsponsoren des Festivals zählt, ihr neues Album „Glad Rag Doll“. Opening Act ist die australische Sopranistin Kate Miller-Heidke. Am 8. Juli sind mit Chilly Gonzales und Vijay Iyer zwei virtuose Pianisten zu erleben: Gonzales gehört zu den Künstlern, die es verstehen ihr Publikum zu Elektro-Beats zum Tanzen bringen - aber auch mit einem Symphonie-Orchester ein Rap-Konzert veranstalten können.

Das Vijay lyer Trio erhielt 2010 den ECHO Jazz für das „Beste Ensemble International“. Die Schweizer Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann, die am 7. Juli auftritt, wurde vor fünf Jahren durch Stefan Raabs Casting-Show berühmt – inzwischen erhielt sie mehrere Goldene Schallplatte und „ECHOs“. Support ist die US-amerikanische Soul/R&B Entdeckung Allen Stone.

Zum Abschluss der jazzopen-Jubiläumsausgabe sorgen am 10. Juli zwei herausragende Musiker mit einer Mischung aus Jazz, Pop, Soul und R’n’B für Stimmung auf der Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum: der Kameruner Richard Bona, der zu den gefragtesten Musikern der Pop- Jazzund Weltmusikszene gehört, und anschließend das Robert Glasper Experiment, das sein 2013
mit dem Grammy ausgezeichnetes Album „Black Radio“ vorstellt.

Die Clubbühne im BIX Jazzclub präsentiert über die gesamte Festivaldauer ein feines
Clubprogramm: das seit über 30 Jahren aktive John Pizzarelli Quartet, der überaus talentierte
norwegische Saxophonist Marius Neset, die Formation Get The Blessing um die ehemaligen
PORTISHEAD-Rhythmusgeber Jim Barr am Bass und Clive Deame, die gerade mal 33-jährige „Queen of Blues“ Shemekia Copeland, das bei den ECHO JAZZ Awards 2012 mit dem Kritikerpreis „Bestes Ensemble, national“ als auch mit dem Publikumspreis „Live-Act des Jahres“ ausgezeichnete Tingvall Trio, die deutsche Band Errorhead, die man zu den besten Live-Acts der internationalen Rockszene zählen kann, und der Kubaner Pedrito Martinez, der mit afrokubanischer Musik, Rumba- und Salsa-Elementen nicht nur die Bühnen in seiner Wahlheimat New York einheizt.

Am letzten Festivaltag, wird bereits zum 4. Mal innerhalb der jazzopen die German Jazz Trophy verliehen. Unter dem Motto „A Life for Jazz“ wird die Auszeichnung an Musiker verliehen, die
durch ihr Lebenswerk dem Jazz neue Impulse gegeben, und seinen Stellenwert gefördert haben.


Der Preis wird gemeinsam von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg, der Jazzzeitung- und der Kulturgesellschaft Musik+Wort e.V., Stuttgart, verliehen. In diesem Jahr geht die Trophäe an Lee Konitz. Die Preisverleihung und das Preisträgerkonzert des Altsaxophonisten des Modern Jazz finden erstmalig im Eventcenter SpardaWelt statt. Die Sparda-Bank Baden-Württemberg ist bereits seit 2009 Partner des Festivals.

Der Wettbewerb „jazzopen playground“ bietet aufstrebenden Künstlern bereits zum 5. Mal Auftrittsmöglichkeiten auf den Open Air Bühnen des Festivals – darunter auch beim Pavillon am Schlossplatz. Nach erfolgreicher Erstbespielung im Jahr 2012 finden auch hier an drei Tagen Band-Showcases statt und sorgen für sommerliches Festival-Flair.

Die Wettbewerbs-Ausschreibung läuft noch bis Anfang April und der Festival-Veranstalter Opus informiert anschließend über die getroffenen Jury-Entscheidungen. Das vom Land Baden-Württemberg geförderte Projekt findet seit 2008 in Kooperation mit dem Popbüro Region Stuttgart statt. Neu im Rahmen der jazzopen ist eine Kooperation mit dem Internationalen Trickfilmfestival, das 2013 ebenfalls zum 20. Mal stattfindet.

Innerhalb der beiden Festivals findet je eine gemeinsame Veranstaltung statt: am 27. April (ITFS) und am 5. Juli (jazzopen) kann bei der „Urban Session Spezial“ im Wilhelmspalais zu coolen Sounds und Visuals getanzt werden.

 

Jazzopen Stuttgart

4. - 11. Juli 2013

Internet: http://www.jazzopen.com

Tickets für alle jazzopen-Konzerte sind über die tix-box-Hotline unter Tel: 0711 - 99 79 99 99,
unter www.jazzopen.com sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Anina Sieglin

Alexanderstraße 3
70184 Stuttgart

Internet: http://www.jazzopen.com

Email: pr@remove-this.opus-stuttgart.de