06.12.2012 08:30 Sendetermin: Freitag 7.12.2012, 20.15 Arte

TV-Tipp: Live aus der Mailänder Scala: Lohengrin von Richard Wagner

Live aus der Mailänder Scala: Lohengrin von Richard Wagner

© ZDF/ Teatro alla Scala/Brescia e Amisano

Von: Arte

In "Lohengrin" geht es um Vertrauen. Auf einem Spaziergang mit seiner Schwester Elsa verschwindet der Kronprinz Gottfried spurlos. Friedrich von Telramund beschuldigt Elsa vor Gericht des Mordes. Da sie dazu schweigt, soll ein Gottesgericht entscheiden. Lohengrin erscheint und besiegt Telramund. Nach seinem Namen darf Elsa ihn allerdings nie fragen. Lange hält sich Elsa an ihr Versprechen und heiratet Lohengrin sogar. Doch als sie dann doch die verbotene Frage stellt und Lohengrin sich als Gralsritter und Sohn Parsifals zu erkennen gibt, muss er wieder aus ihrem Leben verschwinden.
Musikalisch ist "Lohengrin" eine Oper des Übergangs; noch kein Musikdrama wie der "Ring", aber auch keine typische Nummernoper mehr. Psychologische Leitmotive und fließende Übergänge zwischen den einzelnen Teilen sind bereits ausgeprägt. Komponiert hat Wagner "Lohengrin" noch in Dresden, doch nachdem er sich 1849 aktiv am Maiaufstand beteiligt hatte, musste er fliehen. Bei der Uraufführung der Oper ein Jahr später in Weimar konnte er selbst nicht dabei sein, da er steckbrieflich gesucht wurde. Franz Liszt übernahm die musikalische Leitung.
Anja Harteros und Jonas Kaufmann gehören zu den derzeit besten Interpreten von Elsa und Lohengrin. Ihr Debüt in diesen Rollen gaben sie gemeinsam bei den Münchner Opernfestspielen 2009 - von Presse und Publikum stürmisch gefeiert.

Komponist: Richard Wagner
Inszenierung: Claus Guth
Fernsehregie: Arnalda Canali
Dirigent: Daniel Barenboim
Orchester: Orchestra della Scala
Mit: Jonas Kaufmann (Lohengrin), René Pape (Heinrich der Vogler), Anja Harteros (Elsa von Brabant), Tomas Tomasson (Friedrich von Telramund), Evelyn Herlitzius (Ortrud), Zeljko Lucic (Der Heerrufer des Königs)

 

 

 

Sendetermin: Freitag 7.12.2012, 20.15 Arte




ARTE G.E.I.E.
4 quai du Chanoine Winterer F-67000 Strasbourg
RCS STRASBOURG SIREN 382 865 62

Internet: www.arte.tv
Email: naomi.feuerstein@remove-this.arte.tv