17.12.2012 07:30 Sendetermin: Dienstag 18.11.2012, 22.05 Uhr Arte

TV-Tipp: "Indien - Land mit Zukunft" Dokumentation über die Chancen des Subkontinents

"Indien - Land mit Zukunft" Dokumentation über Chancen des Subkontinents

© ARTE France / Jean-Louis Sonzogni

Von: Arte

Der britische Premierminister Winston Churchill behauptete einst, dass Indien mit der Unabhängigkeit "... ziemlich schnell wieder in die Barbarei und Not des Mittelalters zurückfallen" würde. Entgegen Churchills Prophezeiung wurde Indien eine der führenden Weltmächte. Wie kam es dazu? Der Dokumentarfilm schildert anhand einer Familiengeschichte über drei Generationen die abenteuerliche Reise Indiens vom Nehru-Sozialismus bis zur heutigen Globalisierung.
Die Mitglieder der aus Neu-Delhi stammenden Familie Agrawal erzählen, wie sie persönlich die geschichtlichen Begebenheiten ihres Landes seit der Unabhängigkeit im Jahr 1947 erlebt haben. Zur Sprache kommen neben der Abspaltung Pakistans, die Landreform, die Kriege mit den Nachbarländern sowie die religiöse und politische Spaltung des Landes. Jede Generation steht stellvertretend für eine wichtige historische Etappe. Der Großvater zog vom Land in die Stadt, die Eltern arbeiteten als Ingenieur und Lehrerin und trugen zur Entstehung des sozialistischen Staates unter Nehru und Indira Gandhi bei. Und die Kinder sind im jetzigen Zeitalter der Globalisierung im Finanzwesen und in der Medizinbranche sehr erfolgreich.
Jenseits der Klischees von Indien mit seinen Slums, Neureichen und Bollywood-Filmen unternimmt Filmemacher Laurent Jaoui eine auf hochinteressantes Archivmaterial gestützte Reise durch das kollektive Gedächtnis und das komplexe menschliche Gefüge dieser aufstrebenden Weltmacht.

Als historische Berater standen dem Filmemacher Laurent Jaoui, der auf Indien und Pakistan spezialisierte Politologe Max-Jean Zins, sowie der indische Autor und Kolumnist Ramachandra Guha zur Seite.



Sendetermin: Dienstag 18.11.2012, 22.05 Uhr Arte



ARTE G.E.I.E.
4 quai du Chanoine Winterer F-67000 Strasbourg
RCS STRASBOURG SIREN 382 865 62

Internet: www.arte.tv
Email: naomi.feuerstein@remove-this.arte.tv