21.11.2012 08:30 Sendetermin: Donnerstag 22.11.2012, 22.35 Uhr MDR

TV-Tipp: "In Frieden sterben dürfen - Der Traum des Michael de Ridder" - ARD Themenwoche "Leben mit dem Tod"

"In Frieden sterben dürfen - Der Traum des Michael de Ridder" - ARD Themenwoche "Leben mit dem Tod"

© MDR

Von: MDR

Dr. Michael de Ridder ist dem Tod mehr als tausend Mal begegnet. 15 Jahre fuhr er im Notarztwagen, 18 Jahre leitete er die Rettungsstelle eines Berliner Krankenhauses, davon die letzten Jahre als Chefarzt. Statt mit 65 Jahren in Rente zu gehen, wollte er seine Vorstellungen für ein würdevolles Sterben in die Tat umsetzen. In Berlin-Tempelhof baut er ein Hospiz auf und stellt sich der neuen Herausforderung - er will nicht mehr um jeden Preis Leben retten, sondern den Menschen ein friedliches Sterben ermöglichen.

Dr. de Ridder weiß aus langjähriger Erfahrung, wie segensreich die Intensivmedizin sein kann, wenn es um Leben und Tod geht. Doch für ihn ist es ein schlimmer ärztlicher Kunstfehler, wenn der Sterbeprozess nicht erkannt und durch sinnlose medizinische Maßnahmen wie Spritzen, Infusionen, Reanimationen, Magensonden und Beatmungen gestört wird. Als Leiter seines neuen Berliner Hospizes will er möglichst vielen Menschen ein friedliches Sterben ermöglichen. Der Film begleitet de Ridder auf der Rettungsstation und beim Aufbau seines Hospizes. Er gibt Auskunft darüber, was de Ridder unter friedlichem Sterben versteht und welche Vorstellungen er von seinem eigenen Tod hat. Auch Patienten und Angehörige kommen zu Wort.

ARD-Themenwoche: Leben mit dem Tod - Wie gehen wir mit dem Sterben und dem Tod um? Was ist das eigentlich: der Tod? Warum müssen Menschen und Tiere überhaupt sterben? Und welche Botschaft möchte ich selbst hinterlassen, wenn ich nicht mehr lebe? Vom 17. bis 23. November 2012 widmet sich die ARD-Themenwoche 2012 im TV, im Radio und im Internet einem Thema, das jeden betrifft und trotzdem tabubehaftet ist: Sterben und Tod. Unter dem Motto "Leben mit dem Tod" will sie Sprachlosigkeit überwinden.

Mit sorgfältig ausgewählten Spielfilmen, Reportagen, Dokumentationen, Features, Diskussionen und Interaktionen will die ARD starke emotionale Akzente setzen und umfassend informieren. Als Paten für die ARD-Themenwoche engagieren sich die Theologin Margot Käßmann, der Kabarettist Dieter Nuhr und ARD-Moderator Reinhold Beckmann.

 


Sendetermin: Donnerstag 22.11.2012, 22.35 Uhr MDR

 

 

 

 

MDR FERNSEHEN
04360 Leipzig

Internet: www.mdr.de

Email: presse@remove-this.mdr.de